Einfachboden

und weniger einfache Beuten

Einfachboden

Beitragvon mahagugu » 14. März 2012, 12:07

Trau mich da jetzt kein volles Konzept hereinstellen , aber die Idee ist ein Massivboden
statt einem Gitterboden.

Bedingungen:
- Kondenswasser und CO2 müssen ausrinnen können
zB. durch kleine Löcher , vielleicht 4 mm im Durchmesser unten
an den Seiten
- die Windel muss sich im Stock befinden
(Windel hat ein Schutzgitter )
- Unten eine leicht verschließbare Öffnung wo man die Windel hineinschieben und leicht
herausnehmen kann

den Massivboden kann man vielleicht auch aus Karton fertigen (wär am billigsten)
und er ließe sich billig jedes Jahr erneuern.
mahagugu
 
Beiträge: 83
Registriert: 6. Dezember 2011, 13:03

Re: Einfachboden

Beitragvon GeeBee » 14. März 2012, 13:59

Hallo mahagugu,
warum möchtest Du einen solchen Boden bauen? Welche Vorteile soll er haben? Ich denke, die Belüftung durch einen Gitterboden hat ihren Sinn. Pappe ist aber doch sicherlich nicht besonders witterungsbeständig und Holz hält doch viel länger. Erläutere Dein Vorhaben doch vielleicht ein wenig mehr bzw. genauer.

Gruß,
GeeBee
Benutzeravatar
GeeBee
 
Beiträge: 208
Registriert: 27. November 2011, 14:55
Wohnort: Bergisches Land

Re: Einfachboden

Beitragvon Galvon » 14. März 2012, 16:20

Hallo mahagug,

mit welcher Beute imkerst du denn, das dir diese Idee gekommen ist?

Ich würde für mich keinen Massivboden haben wollen...meine Gitterböden sind nur "zu", wenn die Windel eingeschoben wird zur Milbenkontrolle. ;)

Ansonsten sind meine Böden ganzjährig offen....

Und Geld spart man auch nicht dadurch, wenn man die Böden jedes Jahr ersetzen muß, weil sie "vergammelt" o. ä. sind.....

Böden selber bauen geht doch günstig mit Lattenholz und nem Stück Gitterbodendrahtgeflecht (mit Schrauben evtl. 8 - 9 €, sofern du Holzbeuten hast). Sowas mal probiert?

LG
Lieben Gruß

Andreas

Ich imker mit den Landmädels (15 Völker) im DNM (10/11/12 Rähmchen) und arbeite ohne Drohnenrahmen! Ab 2014 Test und evtl. Umstieg auf Dadant Blatt 12er!
Galvon
 
Beiträge: 28
Registriert: 12. März 2012, 09:27
Wohnort: Zeven

Re: Einfachboden

Beitragvon Rosenwurz » 14. März 2012, 16:49

Galvon hat geschrieben:
Böden selber bauen geht doch günstig mit Lattenholz und nem Stück Gitterbodendrahtgeflecht


Was für ein Gitterbodendrahtgeflecht verwendest du? Das aus dem Bienenfachbedarf oder hast du eine günstigere Variante?

Viele Grüße
Zander [10]
Carnica Mischlinge
Absperrgitter
3-4 mal Drohnenbrutentnahme
AAO Behandlung
Benutzeravatar
Rosenwurz
 
Beiträge: 20
Registriert: 7. Mai 2011, 19:35
Wohnort: Stuttgart - Plieningen

Re: Einfachboden

Beitragvon Galvon » 14. März 2012, 16:57

Je nach (Keller)vorrat und Bedarf....

Bei Fa. Holtermann kostet einer zwischen 3 - 4 €.....ist aber auch sehr stabil, langlebig und absolut Mäusesicher.

Ansonsten auch gerne von der Rolle (Baumarkt/Ebay)....aus Edelstahl kostet der qm zwischen 8 - 10 €...das kann bis zu 50 % sparen.

Geht sicherlich noch günstiger, wenn man viele Beuten/Völker/Bedarf daran hat...ist ja immer so, je größer die Abnahmemenge, desto geringer der Preis.

LG
Lieben Gruß

Andreas

Ich imker mit den Landmädels (15 Völker) im DNM (10/11/12 Rähmchen) und arbeite ohne Drohnenrahmen! Ab 2014 Test und evtl. Umstieg auf Dadant Blatt 12er!
Galvon
 
Beiträge: 28
Registriert: 12. März 2012, 09:27
Wohnort: Zeven

Re: Einfachboden

Beitragvon Simon » 14. März 2012, 17:11

Galvon hat geschrieben:Bei Fa. Holtermann kostet einer zwischen 3 - 4 €.....ist aber auch sehr stabil, langlebig und absolut Mäusesicher.

Das graue Gitter sieht auf dem Foto recht robust aus: http://www.holtermann-shop.de/popup_ima ... 94&imgID=1
Hast du es schon mal in der Hand gehabt? Ist gewoben oder gegossen?

Einen günstigen Boden als Zwischenboden etc. hat ein Forumsnutzer gebaut, der hier hoffentlich mal ein Foto davon einstellt... ;)
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Einfachboden

Beitragvon Galvon » 14. März 2012, 18:29

Das http://www.holtermann-shop.de/popup_ima ... 71&imgID=1 ist gegossen (zumindest sind es die vom letzten Jahr gewesen)....sieht nicht nur stabil und fest aus, sondern ist es auch. Ich denke aber, das das Zeug von der Rolle auch seinen Zweck erfüllt....habe bei älteren Beuten auch nur so ein dünnes Fliegengitter gehabt...da hatte ich keine Probs gehabt mit Mäusen usw.

Hauptsache aus Metall....

Elektrotacker in die Hand und ruckzuck ist das neue Teil fest.

Und wie schon erwähnt...da beißt sich auch die größte Maus die Zähne dran aus...

LG

PS: Bauweise günstiger Boden funzt grob erklärt mit zwei U aus den Latten, dazwischen dieses Gitter...und dann nach Bedarf mit kleinen Leisten Abstand schaffen für Flugloch/Milbenschublade. Sollte jeder, der nicht gerade zwei linke Hände hat nach einigen Versuchen hinbekommen. ;)
Lieben Gruß

Andreas

Ich imker mit den Landmädels (15 Völker) im DNM (10/11/12 Rähmchen) und arbeite ohne Drohnenrahmen! Ab 2014 Test und evtl. Umstieg auf Dadant Blatt 12er!
Galvon
 
Beiträge: 28
Registriert: 12. März 2012, 09:27
Wohnort: Zeven

Re: Einfachboden

Beitragvon mahagugu » 14. März 2012, 19:03

GeeBee hat geschrieben:Hallo mahagugu,
warum möchtest Du einen solchen Boden bauen? Welche Vorteile soll er haben?
....


Nun, ein Grund ist zB die inzwischen doch schon recht bekannten Beutenkäferfallen , wo eben unten
eine Ölwanne ist. Also ich hab bis jetzt bei allen meinen Beuten unten ein Insektengitter aus Aluminiumdraht,
bis eben auf eine TBH - wo ich nicht weiß ob ich die verwende - was eben unten einen Boden aus Karton hat.

Ja, also die steht schon seit ein paar Monaten draußen (wollt wissen ob sies überlebt) - ohne das irgendwas
drin wäre und ist noch immer unbeschädigt.

Schätze mal , zur Not kann man schon mal einen Boden aus Karton antackern.

Der Ablegerkasten aus einer Bananenkiste wurde ja schon öfters zitiert.
mahagugu
 
Beiträge: 83
Registriert: 6. Dezember 2011, 13:03

Re: Einfachboden

Beitragvon Galvon » 14. März 2012, 19:28

Moin....


ich habe auch schon in Ermangelung von Beuten die Styro-Kisten genommen, in der immer unser Hundefleisch geliefert wird. Ich lager dort immer die Futterwaben drin...daher wußte ich, das dort fast exakt 9 Rähmchen reinpassen...für nen Ableger völlig ausreichend.

Hab diese zwei Ableger darin sogar erfolgreich überwintert....konnte aber die Kisten im Frühjahr wegwerfen...die waren durch damit. ;)

Funzen tut sicher viel...die Frage ist...wie gut man damit imkern kann....

Als Notbehelf waren meine Styro-Kisten ausreichend...mehr aber auch nicht...

LG
Lieben Gruß

Andreas

Ich imker mit den Landmädels (15 Völker) im DNM (10/11/12 Rähmchen) und arbeite ohne Drohnenrahmen! Ab 2014 Test und evtl. Umstieg auf Dadant Blatt 12er!
Galvon
 
Beiträge: 28
Registriert: 12. März 2012, 09:27
Wohnort: Zeven

Re: Einfachboden

Beitragvon TraugottStreicher » 14. März 2012, 20:25

Hallo Mahagugu,

bei mir sind noch einige Beuten mit geschlossenen Böden im Einsatz (DNM geerbt), aber wirklich empfehlen kann ich die Böden nicht: keine Varroakontrolle, teils Schimmelbildung an den Randwaben im winter, Belüftung nur durch das Flugloch (schneefrei halten!)

Im Imkerforum gab es kürzlich eine Diskussion zu Selbstbauböden:
http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=28129
inkl. einigen Links zu einfachen Bauanleitungen.
Da ist sicher auch was für dich dabei.
Mit freundlichen Grüßen - Traugott Streicher
TraugottStreicher
 
Beiträge: 122
Registriert: 2. Januar 2011, 19:29
Wohnort: Winzerhausen (BaWü)

Re: Einfachboden

Beitragvon mahagugu » 15. März 2012, 23:02

TraugottStreicher hat geschrieben:....
Im Imkerforum gab es kürzlich eine Diskussion zu Selbstbauböden:
http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=28129
inkl. einigen Links zu einfachen Bauanleitungen.


Danke. Wie gesagt, glaub ich an den Gitterboden und hoffe dass der Beutenkäfer nicht zu uns kommt.
mahagugu
 
Beiträge: 83
Registriert: 6. Dezember 2011, 13:03

Re: Einfachboden

Beitragvon mahagugu » 15. März 2012, 23:04

Galvon hat geschrieben:....
Als Notbehelf waren meine Styro-Kisten ausreichend...mehr aber auch nicht...

...


mal n guter anfang ... würd jetzt zu gern wissen , wo ich die herkrieg ...

post mal ein Foto , wie die nach einem Jahr ausschauen
mahagugu
 
Beiträge: 83
Registriert: 6. Dezember 2011, 13:03

Re: Einfachboden

Beitragvon Galvon » 16. März 2012, 06:55

Ich mache dieses WE noch Fotos...versprochen. ;)

Ich habe meine wie erwähnt von unserer Fleischbestellung....habe aber wegen dieser Idee auch schon Bestellmöglichkeiten im www gesehen.

LG
Lieben Gruß

Andreas

Ich imker mit den Landmädels (15 Völker) im DNM (10/11/12 Rähmchen) und arbeite ohne Drohnenrahmen! Ab 2014 Test und evtl. Umstieg auf Dadant Blatt 12er!
Galvon
 
Beiträge: 28
Registriert: 12. März 2012, 09:27
Wohnort: Zeven

Re: Einfachboden

Beitragvon Galvon » 16. März 2012, 11:20

Moinsen!

Wie versprochen die Fotos (das Styro ist übrigens für die Verwendung im Lebensmittelbereich gefertigt, sofern es da Unterschiede gibt??? :? ).

Ich habe zwei Größen....in die unbemalte Kiste passen 9 ganze Rähmchen DNM, in die etwas größere und längere Kiste (Innenmaß L 54,5 cm x B 35 cm x H 28 cm) ist hinten noch Platz für evt. eine Futtertasche oder wie bei mir 3 - 4 selber modifizierte Rähmchen DNM (ich habe nur Ober- und Unterträger ein wenig gekürzt). Das macht summa summarum ca. 12 Waben in DNM....selbst für einen starken Ableger ausreichend.

In die große Kiste würde demnach auch Zander passen. ;)

Durch die Höhe könnte man noch irgendwie eine Art Varroaschublade hinbasteln......

Gefüttert habe ich die beiden Völker mit einer Futtertasche in doppelter Wabenbreite: http://www.holtermann-shop.de/images/pr ... /797_0.jpg !

Durch die beschränkte Möglichkeit, mit der Kiste zu imkern, habe ich eine dreimalige AS-Behandlung durchgeführt (je Behandlung 20 ml 60 %ige AS) und habe danach im Spätherbst noch ein Plättchen ApiLifeVar reingelegt.

Ob nun Zufall, Glück oder Können ;) ...beide Völker haben stark ausgewintert und wurden im Frühjahr in "normale" Beuten umquartiert.

Ich war in Not...und bastel halt gerne.......jetzt habe ich schon wieder ca. 10 Kisten davon im Keller.....und irgendwie juckt es mich. :oops:

Falls noch Fragen sind oder gar Verbesserungsvorschläge...nur her damit. :)

Noch ein schönes und sonniges WE......


PS: Bezugsquelle http://www.ohlro.de/
Dateianhänge
Bienen 033.jpg
Kiste groß, nach 2jährigem Gebrauch
Bienen 033.jpg (52.27 KiB) 5268-mal betrachtet
Bienen 022.jpg
Kiste klein, neu
Lieben Gruß

Andreas

Ich imker mit den Landmädels (15 Völker) im DNM (10/11/12 Rähmchen) und arbeite ohne Drohnenrahmen! Ab 2014 Test und evtl. Umstieg auf Dadant Blatt 12er!
Galvon
 
Beiträge: 28
Registriert: 12. März 2012, 09:27
Wohnort: Zeven

Re: Einfachboden

Beitragvon mahagugu » 16. März 2012, 16:25

Galvon hat geschrieben:Moinsen!
....

Falls noch Fragen sind oder gar Verbesserungsvorschläge...nur her damit. :)

Noch ein schönes und sonniges WE......



Sieht so aus als hättest du da ein Adapter hineingebaut , dass die Rähmchen passen.

Verbesserungsvorschlag (schon erwähnt) : kleine Luftlöcher unten an den Seiten und eben die von dir bereits erwähnte
Varroaschublade ...
eventuell innen tapezieren mit erhitzem Propolis aus Hygienegründen ...
(mit medizinischen H202 (Wasserstoffperoxid) besprühen -> baut sich schnell ab zu Sauerstoff und Wasser )
(vielleicht tuts auch Ätzkalk .... )
eventuell auch eine Aussentapezierung / Verputz ... zB aus Papierbrei, Lehm und Zement damits natürlicher ausschaut ...
mahagugu
 
Beiträge: 83
Registriert: 6. Dezember 2011, 13:03

Re: Einfachboden

Beitragvon Galvon » 17. März 2012, 07:54

Moin,

nette Ideen....aber das alles war wie erwähnt nur ein Engpass an Beuten....hat gefunzt....und evtl. werde ich dieses Jahr noch einmal einen Ableger in der Kiste machen.

Aber Beuten habe ich bald genug (habe ja bestellt :bigrin: ).............

In die Kisten kommen dann wieder die Futterwaben.....sauber, stapelbar und kosten nix. ;)

Schönes WE....
Lieben Gruß

Andreas

Ich imker mit den Landmädels (15 Völker) im DNM (10/11/12 Rähmchen) und arbeite ohne Drohnenrahmen! Ab 2014 Test und evtl. Umstieg auf Dadant Blatt 12er!
Galvon
 
Beiträge: 28
Registriert: 12. März 2012, 09:27
Wohnort: Zeven


Zurück zu Die Einfachbeute

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste