braun verdeckelte Honigwaben: geschmolzene Deckel?

Verhalten, Anatomie und Krankheiten der Bienen

braun verdeckelte Honigwaben: geschmolzene Deckel?

Beitragvon April » 23. August 2016, 09:24

Hey,

schaut mal die Bilder aus zwei benachbarten Kisten.
Da konnte wohl nicht genug gekühlt werden?
Oder haben die zu schnell eingetragen und nicht genug Wachs?

1 eine Honigwabe aus einer Brutzarge eines 2-Zargers,
2 die Honigwaben von einem 1-Zarger-Ableger daneben.

Richtig schön sieht es jedenfalls nicht aus.

April
Dateianhänge
honigzellen-braun-verdeckelt2.jpg
Ableger
honigzellen-braun-verdeckelt1.jpg
Beute 1
April
 
Beiträge: 106
Registriert: 20. April 2016, 18:13
Wohnort: Unterweser

Re: braun verdeckelte Honigwaben: geschmolzene Deckel?

Beitragvon Immenfreund » 23. August 2016, 10:41

die braunen Deckel sind i.d.R. auf schon einmal bebrütetet Bereichen. Obiges Bild "Ableger" lässt das erkennen.
Rätselhaft ist das untere, da dort ein Bereich mit hellen Deckeln in der Mitte ist. Evtl. war dort angefangen worden Honig einzulagern und dann aus Platzmagel Brut drum rum gelegt worden.
Frage waren diese Waben immer über Absperrgitter?
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: braun verdeckelte Honigwaben: geschmolzene Deckel?

Beitragvon April » 23. August 2016, 13:05

Hi Simon,

die Wabe war immer unter dem Absperrgitter, im zweiten Brutraum, den ich mal neu auf den ersten Br setzte.
Darüber waren bis mitte Juli zwei Hr.

Im Br2 sehen viele Waben so aus.

Das im Bild sind Naturzellen bzw. war es mal eine Leerrähmchen. Das habe ich seit Ende Mai nicht mehr ausgeschnitten.
Anfang Juni war es ausgebaut und 1/3 oben-zentral nur mit Honig gefüllt.
Das Bild ist vom 15. Aug..

Ein frühreres vom 29. Juli. habe ich hier noch zugefügt.
Brut habe ich in dem Rähmchen nicht mitbekommen.

Die Deckel sehen irgendwie undicht, "durchgesuppt" aus. Sowas habe ich noch nicht gesehen.

April
Dateianhänge
honigzellen-braun-verdeckelt0.jpg
Beute 1. ca. 2 Wochen zuvor
Zuletzt geändert von April am 23. August 2016, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
April
 
Beiträge: 106
Registriert: 20. April 2016, 18:13
Wohnort: Unterweser

Re: braun verdeckelte Honigwaben: geschmolzene Deckel?

Beitragvon Simon » 23. August 2016, 15:22

Schneeweiß verdeckeln tun sie frisch ausgebaute Waben in Verbindung mit dem Bautrieb im Mai. Ausgebaute ältere Waben mit hohem Propolisanteil geben dunklere Deckel ab, bebrütete Honigwaben bekommen je nach Reifegrad einen Milchkaffee Überzug, mit abnehmender Baulust wird Recycling Wachs abgenagt und für den Deckel verwendet, das sieht manchmal sehr schlampig aus. Im Sommer gibt es zudem gerne aufliegende Deckel, zum Ärger für die Heißluftentdeckler da sich darunter keine Luft befindet. Die dunkleren Bereiche werden durch die aufliegende "nasse" Verdeckelung kommen, das passiert manchmal bei der Ernte wenn Waben gedrückt werden. Größere Drohnenzellen neigen eher zum Einsinken bei der Verdeckelung.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: braun verdeckelte Honigwaben: geschmolzene Deckel?

Beitragvon Lukas » 24. August 2016, 09:12

Simon hat geschrieben:Im Sommer gibt es zudem gerne aufliegende Deckel, zum Ärger für die Heißluftentdeckler da sich darunter keine Luft befindet.


Kann diese durchtränkte Verdeckelung mit der Art oder der Menge des eingetragenen Nektars zusammenhängen? Ich sehe das vielfach wenn Anfang Juni die Wiesen honigen, wobei das eher eine Läppertracht ist und nur wenig im Honigraum landet. Bei der Sommertracht (Wald, Linde, Liguster) gibts bei mir ausschliesslich schneeweisse Verdeckelung.
Benutzeravatar
Lukas
 
Beiträge: 601
Bilder: 1
Registriert: 16. Mai 2013, 19:10
Wohnort: Vinschgau, Südtirol

Re: braun verdeckelte Honigwaben: geschmolzene Deckel?

Beitragvon Simon » 24. August 2016, 12:11

Ein Faktor für die helle Verdeckelung ist der Bautrieb durch die Massentracht, bei einer späten Melezitosetracht war ebenfalls alles schneeweiß, da kamen mehr als 5kg/Tag. Bei schwacher Läppertracht wird Honig eher auf vorhandene Zellen verteilt und nur spärlich gedeckelt mit viel Recyclingwachs.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278


Zurück zu Bienenbiologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste