Außendeckel aus Metall, Form

und weniger einfache Beuten

Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon Randonneur » 11. April 2016, 20:45

Die meisten Imker, oder zumindest die meisten "Holzimker", gebrauchen ja einen Außendeckel aus Metall.

Welche Vor- und Nachteile haben denn die jeweiligen Ausführungen "konisch" bzw. "anliegend/rechtwinklig"?

"Anliegend" ist natürlich platzsparender, dafür müsste das anliegende Metall die Kälte/Hitze in der Umgebung eher an die Beute weitergeben, als ein konisch geformter Deckel.

Was meint ihr? Kennt ihr weitere Vor- und Nachteile?
Randonneur
 
Beiträge: 25
Registriert: 9. April 2016, 09:03

Re: Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon Werdener » 11. April 2016, 21:37

Die konischen Deckel sind platzsparender, da sie stapelbar sind ;)
Außerdem tropft ablaufendes Regenwasser nicht entlang des Holzes sondern knapp daneben abtropfen. Die Kanten wirken dabei wie Tropfnasen.

Grüße
Werdener
 
Beiträge: 17
Registriert: 8. März 2015, 21:45

Re: Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon waldimker » 12. April 2016, 06:55

die wärmeübertragung spielt praktisch(!) keine Rolle, denn ein Luftspalt ist immer vorhanden.
Die vom Kollegen erwähnten Vorteile überwiegen vermutlich, wenn man die Völker nicht mit Außendeckel wandern möchte oder sehr dicht stellen möchte.
Insbesondere der bessere Witterungsschutz wird sich auszahlen.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon Randonneur » 12. April 2016, 07:01

Werdener hat geschrieben:Die konischen Deckel sind platzsparender, da sie stapelbar sind ;)


Stimmt, ich hatte nur an die platzsparende Eigenschaft des anliegenden Deckels bei Gebrauch bzw. am Bienenstand/auf dem Anhänger gedacht...

Spricht denn sonst noch irgendwas für anliegende Deckel???
Randonneur
 
Beiträge: 25
Registriert: 9. April 2016, 09:03

Re: Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon waldimker » 12. April 2016, 07:05

preis?
wenn du blech an zwei seiten passend abkantest haste auch schon nen deckel. allerdings musste den beschweren. das wäre wohl das billigste. kann man auch konisch ausführen.

bsp:
http://einfachimkern.de/gallery/image.php?image_id=733
umdenken auf 1 Kiste, fertig ist der deckel
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon embear » 12. April 2016, 08:22

Randonneur hat geschrieben:Spricht denn sonst noch irgendwas für anliegende Deckel???


Ich persönlich mag die eng anliegenden nicht, weil ich diese nicht mit einer Hand abnehmen kann. Man muss immer mit zwei Händen senkrecht nach oben abheben.
Viele Grüße

Markus
embear
 
Beiträge: 14
Registriert: 22. Juni 2010, 06:07
Wohnort: Egenhausen

Re: Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon Bienefix » 12. April 2016, 11:10

Die eng anliegenden sind besser beim Wandern, wenn sie denn beim Transport auf dem Volk drauf bleiben.
Außerdem braucht es meist keinen Stein zum Beschweren drauf, da der Wind weniger Angriffsfläche hat und der Deckel besser hält.

Die konischen sind stapelbar und bieten den besseren Holzschutz gegen Tropfwasser.
Benutzeravatar
Bienefix
 
Beiträge: 141
Bilder: 1
Registriert: 7. April 2011, 17:25
Wohnort: Aichtal

Re: Außendeckel aus Metall, Form

Beitragvon Simon » 12. April 2016, 14:10

Mit aufgesetzten konischen Deckeln kann man wandern, brauchen etwas mehr Platz. Die geraden Deckel brauchen vermutlich nur bei Herbsstürmen einen Stein drauf.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278


Zurück zu Die Einfachbeute

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron