ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündung

und weniger einfache Beuten

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon waldimker » 14. April 2016, 15:36

"Dadant" und "Zander" finde ich nun wiederum nicht wirklich widersprüchlich. Man kann in beiden Systemen genauso (gut :bigrin: ) imkern.
Es ist eher die Frage: ein oder zwei Bruträume?
:bigrin:
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 15:43

waldimker hat geschrieben:@mel:

das ist interessant. lass doch bitte mal hören, die "mehreren gründe".
Und bitte nicht wieder irgendwie rausreden. Karten auf den Tisch.


- Berufsimker befinden sich in der Zwangslage, möglichst viel zu produzieren
- Berufsimker haben viele Völker und wenig Zeit
- Berufsimker haben weniger Spielraum
- Berufsimker beschreiten seltener unkonventionelle Wege
- Berufsimker können ihre Phantasie und ihre Neugier weniger frei walten lassen
- Berufsimker können nicht so flexibel agieren

...
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 15:44

waldimker hat geschrieben:"Dadant" und "Zander" finde ich nun wiederum nicht wirklich widersprüchlich. Man kann in beiden Systemen genauso (gut :bigrin: ) imkern.
Es ist eher die Frage: ein oder zwei Bruträume?
:bigrin:

ja, stimmt.
Und Kleinraum oder Großraum.
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon beeo » 14. April 2016, 15:46

Mel hat geschrieben:...die immer wieder fraglos hingenommen wird.

Hier wird etwas fraglos hingenommen?? ;-)
Wir schaffen es doch immer, alles irgendwie auszudiskutieren. Umso mehr, je weniger wir jahreszeitlich- oder wetterbedingt an die Bienen kommen ;-) Nicht ausgeschlossen sind dabei Empfindsamkeiten. Vielleicht sollten wir hier von den Bienen lernen, mal abgesehen vom Draufdrücken oder vorm Flugloch rumfuchteln sind mir hier keine Empfindsamkeiten bekannt, da wird gearbeitet! ;-)
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon waldimker » 14. April 2016, 15:56

beeo: das war das stichwort. ich geh mal an die HR für die OG-Völker...

@mel:
ja, das sind gründe. aber keine, dass es schlechte imker seien. L)
da unsere völkerzahl gerade auch wächst lass ich das spielen nun auch sein. NICHT das beobachten. das kann sich ein profi-imker (der ich ja nicht bin) auch nicht leisten. denn wer seine tiere nicht beobachtet, kann nicht gewinnbringend arbeiten.
bereits br. adam schreibt in seinem büchlein dass er die ganzen tricks und sperenzchen nicht machen könne, an denen hobbyimker so viel freude haben (und ja zurecht!). deshalb habe er eine betriebsweise, die rel. einfach sei, zuverlässig gewinn bringe und dabei geringstmögliche risiken eingeht.
interessanterweise....wenn man sich da mal draufeinlässt/lassen muss....wird einem bewusst, dass man so viel mehr MIT der Natur arbeitet als dagegen. mal ganz unabh. von einem oder zwei räumen, kleinen oder großen waben.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 20:32

@waldimker:
Ich hab ja nicht behauptet, dass alle Berufsimker schlechte Imker seien.
Ich hab nur behauptet, dass keine Kausalität besteht zwischen beruflicher Imkerei und guter Imkerei.
Höchstens eine Korrelation. L)

@beeo:
Bei manchen Angelegenheiten kann man schon so aggressiv und stechfreudig (stichelnd) werden wie ein Bienenvolk vor einem Sommergewitter.

Ich hab im übrigen schon den Eindruck, dass manche Aussagen hier nur deshalb toleriert werden, weil sie von einem Berufsimker stammen. Andere hätten mit ähnlichem Gefasel keine Chance und würden sofort mit entsprechender Häme abserviert. Eine solche Meinungshoheit kann ich nicht nachvollziehen.
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon beeo » 14. April 2016, 20:35

Ich bin davon überzeugt, dass du das fälschlicherweise zu streng wahrnimmst.
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 20:42

beeo hat geschrieben:Ich bin davon überzeugt, dass du das fälschlicherweise zu streng wahrnimmst.

Kann sein, muss mit bestimmten Aversionen zusammenhängen.
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon waldimker » 14. April 2016, 20:49

da ich schon diverse volksansammlungen von diesem besagten berufsimker gesehen habe - und nicht nur von außen - bin ich überzeugt, dass seine aussagen praxisrelevantes gewicht haben.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Karlheinz » 14. April 2016, 20:53

waldimker hat geschrieben:da ich schon diverse volksansammlungen von diesem besagten berufsimker gesehen habe - und nicht nur von außen - bin ich überzeugt, dass seine aussagen praxisrelevantes gewicht haben.


...sorry, was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Wir Alle kennen aus der Geschichte Fälle, wo ganze Völker blind Einem nachgerannt sind....
Unwissenheit erzeugt viel mehr Sicherheit, als es das Wissen tut. (Charles Darwin)
Karlheinz
 
Beiträge: 517
Registriert: 16. August 2014, 16:37
Wohnort: Nähe Chiemsee, Bayern

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 21:03

waldimker hat geschrieben:da ich schon diverse volksansammlungen von diesem besagten berufsimker gesehen habe - und nicht nur von außen - bin ich überzeugt, dass seine aussagen praxisrelevantes gewicht haben.

Ein schönes Beispiel: Du verwechselst hier Korrelation mit Kausalität.
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon beeo » 14. April 2016, 21:22

Hört jetzt bloß auf... :/ :weg:
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 21:29

ja, ja, ja, der Thread ist jetzt ohnehin ausgeleiert. [;o)
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon andreasE » 14. April 2016, 21:32

[quote="Mel"]

- Berufsimker befinden sich in der Zwangslage, möglichst viel zu produzieren
- Berufsimker haben viele Völker und wenig Zeit
- Berufsimker haben weniger Spielraum
- Berufsimker beschreiten seltener unkonventionelle Wege
- Berufsimker können ihre Phantasie und ihre Neugier weniger frei walten lassen
- Berufsimker können nicht so flexibel agieren

...[/
Mach Dich doch nicht noch lächerlicher indem Du zwanghaft Deine Unbedarftheit wieder geradezubiegen versuchst. Vielleicht lehnst Du Dich das nächste Mal nicht soweit aus dem Fenster.

Gruß
Andreas

P.S. Du kennst keine Berufsimker, aber Phantasie hast Du
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 22:03

andreasE hat geschrieben:
Mach Dich doch nicht noch lächerlicher indem Du zwanghaft Deine Unbedarftheit wieder geradezubiegen versuchst. Vielleicht lehnst Du Dich das nächste Mal nicht soweit aus dem Fenster.

Gruß
Andreas

P.S. Du kennst keine Berufsimker, aber Phantasie hast Du


Na dann sag uns doch einfach mal gut begründet, warum du so ein viel besserer Imker bist als die Hobbyimker (oder die wissenschaftlichen Imker), deren Meinung du so verachtest. (Oder hast du oben wieder etwas anderes geschrieben als du meintest?!).
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon andreasE » 14. April 2016, 23:11

Gut begründet? Das verlangst ausgerechnet Du, Mel?
Du wägst hier die Vorteile und Nachteile einer Betriebsweise ab und hast keine, überhaupt keine,0,0 Praxis in dieser, Du verlangst wissenschaftliche Argumentation und saugst freche Behauptungen aus den Fingern, um den WAldimker zufriedenzustellen?
Das ist doch nicht Dein ernst?
Und jetzt willst Du noch den Spieß umdrehen,von Deinem eigenen Geschwurbel ablenken indem ich Dir Rede und Antwort stehen soll?
Doc Snyder's Mama würde sagen:"Ich glaub jawohl es hackt hier "

Ach ja,bevor ich es vergesse: Ich habe an keiner Stelle behauptet ich sei ein besserer Imker, als ein Hobbyimker; noch wirst Du mir eine Stelle zeigen können, in der ich dessen Meinung verächtlich gemacht habe.

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 14. April 2016, 23:52

andreasE hat geschrieben:Eines wird aber morgen nicht ganz anders sein: Das was ich täglich an den Bienen sehe.
Und das ist was ganz anderes, als das was in den bunten Blättchen steht oder irgendein Wissenschaftler oder Hobbyimker meint. Es ist für mich einfach ohne Bedeutung.

Gruß
Andreas


Kann natürlich sein, dass du etwas anderes geschrieben hast als du meintest, oder ich etwas verstanden habe, was du geschrieben hast, aber anders formuliert haben wolltest ... (siehe ähnlicher Fall oben). Für mich liest sich das Ganze aber nur als sinnlose Arroganz.

Ich habe hier in diesem Forum noch nie eine handfeste, logisch nachvollziehbare und konkrete Begründung von dir zu irgendeinem Thema gelesen. Da sind immer nur besserwissende Behauptungen. Das und dein überheblicher Tonfall sind die Gründe, warum ich dich und deine Beiträge nicht leiden kann.
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon propolis » 15. April 2016, 08:47

Hallo,

was ist denn das hier? Thematisch habt ihr mich metamäßig schon vor Seiten abgehängt, wollt ihr nicht per PN weiter zanken?
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 496
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon andreasE » 15. April 2016, 09:02

Mel hat geschrieben:
Kann natürlich sein, dass du etwas anderes geschrieben hast als du meintest, oder ich etwas verstanden habe, was du geschrieben hast, aber anders formuliert haben wolltest ... (siehe ähnlicher Fall oben).

Ich habe mein Vergnügen an Deinen Wiederholungen.

Mel hat geschrieben: Für mich liest sich das Ganze aber nur als sinnlose Arroganz.

Ich sehe Du hast auch Dein Vergnügen.

Mel hat geschrieben:Ich habe hier in diesem Forum noch nie eine handfeste, logisch nachvollziehbare und konkrete Begründung von dir zu irgendeinem Thema gelesen.

Es ist mir durchaus verständlich,dass Du diesen Halt und die Sicherheit brauchst in einer uns unverständlichen Welt.
Keine Angst,das lässt nach mit dem Alter.
Weiter oben schrob ich ja schon,dass dieser Wunsch aber nicht Realität werden wird.
Jedoch betone ich immer wieder das Beobachten und Beschreiben zu üben... im günstigsten Fall merkt man sich das dann auch.

Mel hat geschrieben:Das und dein überheblicher Tonfall sind die Gründe, warum ich dich und deine Beiträge nicht leiden kann.

Nun, mein lieber Mel, Du weißt schon,dass ich Dich Wissenschaftler jetzt habe!

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon beeo » 15. April 2016, 09:09

Also da hier wie propolis schrieb nichts für die Nachwelt brauchbares mehr rauskommt, empfehle ich PN oder die Igno-Funktion. Letzteres empfiehlt sich wenn, die Zukunft keine nützlichen Dialoge mehr erwarten lässt ;-)
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Lukas » 15. April 2016, 09:17

Mel hat geschrieben:Kann natürlich sein, dass du etwas anderes geschrieben hast als du meintest, oder ich etwas verstanden habe, was du geschrieben hast, aber anders formuliert haben wolltest ... (siehe ähnlicher Fall oben). Für mich liest sich das Ganze aber nur als sinnlose Arroganz.


Ich habe es schon bei deiner ersten Antwort nicht verstanden, was interpretierst du da in die Aussage von Andreas hinein, was dich derart aufregt?

Mel hat geschrieben:Ich habe hier in diesem Forum noch nie eine handfeste, logisch nachvollziehbare und konkrete Begründung von dir zu irgendeinem Thema gelesen. Da sind immer nur besserwissende Behauptungen. Das und dein überheblicher Tonfall sind die Gründe, warum ich dich und deine Beiträge nicht leiden kann.


Besagter Forumsteilnehmer antwortet nach meiner Erfahrung ausführlich und mit nachvollziehbarer Begründung auf konkrete sachliche Fragen. In diesem Thread geht es seit dem Ursprungspost in für andere Foren typischer hässlicher Manier einzig darum zu sticheln, andere als dumm darzustellen und sich selbst als besser hervorzuheben. Viel mehr als Geschwurbel kam in der Diskussion aber bisher nicht auf den Tisch. Der Ganze Thread liest sich bisher in etwa so: "wollt ihr Deppen nicht endlich mal eure bescheuerten Ansichten erklären?". Warum sollte jetzt Jürgen Binder oder auch Andreas hier sachlich auf irgendwas eingehen? :pillepalle:
Benutzeravatar
Lukas
 
Beiträge: 601
Bilder: 1
Registriert: 16. Mai 2013, 19:10
Wohnort: Vinschgau, Südtirol

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Mel » 15. April 2016, 10:04

@Lukas
Da deine Ausführungen vernünftiger Natur sind, hier noch eine letzte Antwort zu einem Thema, das eigentlich nicht in diesen Thread gehört.
Ein Thema, das ich aber dennoch für wichtig halte, da ich mir sicher bin, dass bestimmte Konstellationen und Haltungen andere davon abhalten, in diesem Forum Beiträge zu schreiben, die wertvoll und ergiebig wären: Aus reiner Unlust, sinnlos abgekanzelt zu werden.

1. Ich selbst imkere in mehreren Betriebsweisen, bin daher wenig voreingenommen.
2. Glaube ich, dass Andreas, ob Berufsimker oder nicht, durchaus auch vernünftiges zu sagen hat und das hier auch manchmal tut.
3. Kannst du alle meine Beiträge hier prüfen, du wirst sehen, dass ich mich von Anfang an um eine faire Betrachtung bemüht habe.
4. Kannst du alle Beiträge von AndreasE mal prüfen, du wirst regelmäßig auf einen Grundtenor treffen: Ihr habt keine Ahnung, ich weiß es besser, bin mir aber zu fein, auf das Thema einzugehen, will diesen Beitrag aber trotzdem posten, um euch zu sagen, dass ich es besser weiß ...
5. Lies einfach mal die Beiträge von AndreasE in diesem Thread genauer. Wo ist da irgendein direkter Bezug zu einem der Themen des Threads? Wozu dann die Beiträge?

Respektvollen Umgang stelle ich mir anders vor. Zum Beispiel, indem man auf Meinungen, die man für falsch hält, eingeht, und sie anhand der vorliegenden Behauptungen diskutiert. Kein Respekt ist, wenn ich ständig sage: Du Blödmann, mit dir rede ich nicht über diese Themen, weil du keine Ahnung hast.

Da nützt es auch nichts, wenn man mit seinen "Freunden" anders umgeht.
Mel
 
Beiträge: 181
Registriert: 7. September 2013, 20:10
Wohnort: Hochschwarzwald, 900 - 1000 m ü. NHN

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon JuergenBinder » 26. April 2016, 13:55

Dann möchte ich jetzt zum zweiten Punkt kommen,nämlich dem Thermoschied.

Armbruster, Gerstung, Bretschko und viele andere beschreiben die Wärme als das Lebenselement des Biens. Wenn ich ein wärmereflektierendes Schied an die Brut setze dann entwickelt sich diese besser. Das kann ich nachweisen. Es ist sogar so, daß die Bienen wenn sie die Wahl haben, in Richtung des Schiedes brüten, sollte man es zum Beispiel nur auf einer Seite direkt an die Brut gesetzt haben. Man kann hier natürlich verwenden was man will. Ich habe eine Thermofolie gefunden, die von den Bienen nicht gleich geschrottet wird und die eine excellente Dämmwirkung hat.

Warum sollten wir den Bienen denn Kälte anbieten, wenn sie Wärme möchte?
JuergenBinder
 
Beiträge: 29
Registriert: 7. April 2016, 20:23

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon JuergenBinder » 26. April 2016, 14:01

Desweiteren ist einer meiner nächsten Punkte die benötigte Fläche für die Brut.

Hier kommt es natürlich darauf an, von welchen Grundannahmen wir ausgehen. Viele Königinnen werden wohl nicht mehr als 2000 Eier legen. Bretschko beschreibt, daß ein Naturschwarm in den ersten Tagen auch 3-4000 Eier legen kann. Dies aber nicht dauerhaft. Hier gibt es ein Buch von bzw über Getttich, der von 3-4000 Eiern ausgeht (Erfolgreich Imkern durch Pressing). Nun, solche Königinnen habe ich nicht. Nun es ist ja ganz einfach festzustellen: wenn die zur Verfügung gestellte Wabenfläche nicht bestiftet ist, dann wird sie nicht benötigt. Die Rechnung ist ja mittlerweile sogar in der Imkerpresse - wenn auch oberflächlich - dargestellt worden. Gibt es hierzu Gesprächsbedarf?
JuergenBinder
 
Beiträge: 29
Registriert: 7. April 2016, 20:23

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon JuergenBinder » 26. April 2016, 14:09

Randonneur hat geschrieben:Lungenentzündung natürlich. Die Globoli- Quaksalverindustrie scheffelt ja auch viel Geld und bleibt dabei einen wissenschaftlichen Nachweis schuldig... ;)

Ich weise darauf hin, daß wir über meine Metapher "Lungenentzündung" noch nicht diskutiert haben. Wenn die beiden anderen Themen fertig sind rege ich an daß wir darauf zu sprechen kommen.
JuergenBinder
 
Beiträge: 29
Registriert: 7. April 2016, 20:23

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon beeo » 26. April 2016, 14:11

JuergenBinder hat geschrieben:Es ist sogar so, daß die Bienen wenn sie die Wahl haben, in Richtung des Schiedes brüten

Was war hinter dem Schied?
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon Randonneur » 26. April 2016, 14:21

beeo hat geschrieben:
JuergenBinder hat geschrieben:Es ist sogar so, daß die Bienen wenn sie die Wahl haben, in Richtung des Schiedes brüten

Was war hinter dem Schied?


Für mich stellt sich eher die Frage: In welchem Setting haben sie die Wahl? Bienen zieht es bei Brutnestausdehnung tendenziell immer von Außen in die Mitte...
Randonneur
 
Beiträge: 25
Registriert: 9. April 2016, 09:03

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon JuergenBinder » 26. April 2016, 14:38

Ich begleite die Bienern während ihres Wachstums. Das heißt sie bokommen nur soviele Waben, wie sie im Moment bebrüten. Dabei beginne ich mit zwei oder drei, je nach Bienenvolumen und allgemeiner Stärke des Volkes. Na und ich sehe, daß sie die Wabe bis zum Schied hin bebrüten, und zwar am Thermoschied sogar bevorzugt (habe auch einige Vergleichsvölker mit Holzschied oder mit kalter Außenwand). Was hinter dem Schied ist spielt keine Rolle. Bei manchen ist nichts, bei manchen sind Waben, Futter oder leere. Mein Fazit: am Thermoschied können sie mit wenigere Energieaufwand die Temerpatur halten.
JuergenBinder
 
Beiträge: 29
Registriert: 7. April 2016, 20:23

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon JuergenBinder » 26. April 2016, 14:39

Randonneur hat geschrieben:
beeo hat geschrieben:
JuergenBinder hat geschrieben:Es ist sogar so, daß die Bienen wenn sie die Wahl haben, in Richtung des Schiedes brüten

Was war hinter dem Schied?


Für mich stellt sich eher die Frage: In welchem Setting haben sie die Wahl? Bienen zieht es bei Brutnestausdehnung tendenziell immer von Außen in die Mitte...


Verstehe nicht richtig. Meinst Du nicht eher: von der mitte nach außen?
JuergenBinder
 
Beiträge: 29
Registriert: 7. April 2016, 20:23

Re: ENDLICH: Allheilmittel gegen sog. Dadant-Lungenentzündun

Beitragvon beeo » 26. April 2016, 14:54

JuergenBinder hat geschrieben:Was hinter dem Schied ist spielt keine Rolle. Bei manchen ist nichts, bei manchen sind Waben, Futter oder leere.

Das Futter eine gewisse Anziehung hat war hier meine Überlegung. Aber scheinbar ergibt sich bei dir kein Unterschied ob Futter oder Luft dahinter ist.
JuergenBinder hat geschrieben:Mein Fazit: am Thermoschied können sie mit wenigere Energieaufwand die Temerpatur halten.

Das kann ich nachvollziehen. Kannst du auch so weit gehen zu sagen dass dort gesündere/kräftigere Bienen entstehen, bzw. die Völker erkennbar mehr Bienen haben?
Ist es nicht schon ZU eng, wenn die Bienen die Außenseite der Wabe zum Schied hin bebrüten?
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

VorherigeNächste

Zurück zu Die Einfachbeute

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast