Handschleuder ohne Freilauf/Bremse

Handschleuder ohne Freilauf/Bremse

Beitragvon HaroldBerlin » 18. März 2014, 13:49

Hallo Simon, Hallo Selbstschleuderer...

Ich habe in diesem Jahr vor, mir eine eigene Schleuder anzuschaffen, das es mit vier Völker und wahrscheinlich einer Wanderung in den Raps mehr Honig und auch Sortenhonig geben soll. Mitschleudern wird mir dann zu "aufdringlich" ;) Meine Mittel sind leider beschränkt, daher soll es eine günstige 4-Waben-Zander Radial mit Handantrieb werden.
Nun habe ich eine zur Ansicht da, aus der Bucht, günstig und vor der Verarbeitung ok (keine scharfen Kanten, dickes Blech, keine Unwucht des Korbes, recht dichtes Stababstand) bis mäßig (Druckgußkurbel rauh und liederlich, Befestigung der Kurbel stößt an Traversenbefestigung und Deckelhälfte (wenn geöffnet). Der Boden ist in der Mitte am höchsten und fällt nach außen kegelförmig ab, so dass der Honig nicht ganz einfach rauslaufen wird, sich der Rest aber quasi als Ring sammelt... Sollte gehen.
355 354 353

Ich halte sie ansonsten für das Geld (200 Euro) für ok. Was mich aber am meisten irritiert, ist das die Kurbel weder Freilauf noch Bremse hat. Ich habe jetzt mal nachgesehen, solche Schleudern werde auch in Deutschland angeboten, vielleicht nicht gerade von renommierten Fachhändler. Eine Bremse hatte zwar auch die motorisierte Schleuder nicht, die ich letztes Jahr mitbenutzen konnte, dafür aber auch keinen überstehenden Griff in Rotation...

Ist das ein Problem (CE-Zulassung) Oder ist davon auch schon aus Sicherheitsgründen ganz dringend abzuraten? Was meint Ihr dazu?
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Handschleuder ohne Freilauf/Bremse

Beitragvon Silversurfer » 18. März 2014, 16:27

Also ich habe eine Schleuder mit Freilauf und Bremse und möchte beides nicht missen.
Der Freilauf und die Bremse sind meines Wissens sogar vorgeschrieben, bei Vertrieb in Deutschland.
An einer Selbstwendeschleuder mit Handantrieb ist aber der Freilauf und die Bremse eher hinderlich. Mit solch einer Schleuder habe ich auch schon geschleudert.
Es ist ein wenig Umstellung von Nöten. Denn man sollte die Kurbel tunlichst nicht loslassen.

so weit
Thomas
Silversurfer
 
Beiträge: 98
Bilder: 9
Registriert: 1. Februar 2012, 11:52

Re: Handschleuder ohne Freilauf/Bremse

Beitragvon HaroldBerlin » 18. März 2014, 17:44

Silversurfer hat geschrieben:Der Freilauf und die Bremse sind meines Wissens sogar vorgeschrieben, bei Vertrieb in Deutschland.


Hallo Thomas,

danke für die Einschätzung. Das es vorgeschrieben sein könnte habe, ich irgendwo auch mal gelesen, aber bin mir eben nicht sicher. Nicht, dass ich dann noch Ärger bekomme!
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten


Zurück zu Geräte und Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron