Refraktometer - Wassergehalt

Refraktometer - Wassergehalt

Beitragvon cooper » 16. Juni 2013, 22:03

Hallo

Bald ist es soweit - meine erste Honigernte steht an.
Gerätschaften hab ich soweit komplett ( Schleuder,Siebe,Eimer,Abfüller,Rührer usw. ) was mir zum Glücklich sein scheinbar noch fehlt ist ein Refraktometer zum bestimmen des Wassergehalts im Honig....
Ich hab mich jetzt schon ein wenig umgeschaut und verzweifle an der Kalbrierflüssigkeit die bei den meisten fehlt.....
Frage - reicht ein einfaches Refraktometer mit einer Skala zum bestimmen das Wassergehalts von 13 - 30 % ?
Muß das Teil mit der Kalibrierflüssigkeit erst eingestellt werden oder tuts auch eines ohne Kalbrierung ?
Letzters wäre nämlich deutlich billiger.......
Und wenn wir schon mal dabei sind - wo auf der Wabe ist der Wassergehalt in der Regel am größten ? Ich geh mal davon aus das dies am unteren Rand der Fall ist weil dort die Zellen zuletzt gedeckelt werden - Stimmt das so oder habe ich da einen Denkfehler ?
Meinen Imkerpaten brauch ich da nicht fragen - der verkauft nur Scheibenhonig an seine Landsleute.....

Gruß
Dieter
in memoriam Simon
cooper
 
Beiträge: 207
Registriert: 26. November 2012, 21:34
Wohnort: Hessen

Re: Refraktometer - Wassergehalt

Beitragvon Simon » 16. Juni 2013, 22:15

cooper hat geschrieben:Muß das Teil mit der Kalibrierflüssigkeit erst eingestellt werden oder tuts auch eines ohne Kalbrierung ?r

Hallo Dieter,
alle optischen Refraktometer können kalibriert werden, die Gerätschaften können sich recht schnell verstellen. Ich nutze den Refraktometer nur noch selten, mit dem Finger in der Wabe kann man den Reifegrad vor Ort sehr schnell und zuverlässig bestimmen, wie schnell der Honig bei Raumtemperatur vom Messer oder Löffel trieft oder kleben bleibt ist ebenfalls eine genügend gute Beurteilung. Refraktometer ist was für die Überprüfung des gemischten Honigs im Eimer.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Refraktometer - Wassergehalt

Beitragvon maybach » 17. Juni 2013, 15:44

Ich habe meine Völker gestern wie jeden Sonntag durchgeschaut.
In den Honigräumen findet sich überraschenderweise pro Volk etwa 10 kg Honig, dieser ist jedoch größtenteils unverdeckelt.
Ich besitze zwar kein Refraktometer, kann aber auch ohne ein solches entscheiden, dass ich diesen Honig nicht schleudere, weil der Wassergehalt zu hoch ist.
Bislang habe ich nur verdeckelte und zu minimal 3/4 verdeckelte Waben geschleudert.

Somit ist für mich klar, dass ich in dieser Saison nur einmal schleudere, nämlich nach der Sommertracht.

Nun zu meiner Frage: Kann ich davon ausgehen, dass der Frühlingshonig nicht kandiert, solange er nicht verdeckelt ist ?
Der Frühjahrsblütenhont besteht bei mir überwiegend aus Obstblüte, Löwenzahn, Kastanie, jedoch nicht aus Raps.

Stefan ;)-
maybach
 


Zurück zu Geräte und Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste