Buckfast-Bienen im Versand

Ideen und Hinweise zum Forum

Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon HaroldBerlin » 15. Juni 2017, 15:15

Liebe Imkerinnen und Imker,

aufgrund meiner Neugier und einiger Berichte möchte ich dieses Jahr versuchshalber ein bis drei Völker mal mit Buckfast-Königinnen beweiseln. Da ich im Umkreis keinen Züchter kenne, daher meine Frage in die Runde: Wer hat wo mit dem Versand von Buckfastköniginnen schon gute Erfahrungen bei mäßigen Preisen gemacht. Es soll - da es sich um ein Experiment handelt - also weder um eine Belegstellen- oder Insel-begattete Königin gehen. Standbegattet und von einem vernünftigen Züchter zu einem angemessenen Preis sein, da es aber per Versand sein wird - oder gibt es Empfehlungen in Berlin oder Umland - kann ich mir halt schlecht einen persönlichen Eindruck verschaffen.

Wer kann mir da bitte mit Informationen weiterhelfen?
Nichts schmeckt so gut wie der eigene Honig!
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 657
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon STC » 15. Juni 2017, 15:38

guggst du hier:

http://wp.gdeb.eu/wp-content/uploads/20 ... b_2016.pdf

von hier nicht aufgeführten Züchtern würde ich nur kaufen wenn ich die betreffenden persönlich kenne...
STC
 
Beiträge: 70
Registriert: 9. Oktober 2016, 19:17

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon kastanie » 16. Juni 2017, 10:01

Hab' im Dezember hier bestellt: http://www.josefkoller.de/ und vor einer Woche die Lieferung bekommen.
Bisher alles OK (pünktliche LIeferung; Preis, ...). Wie es mit der Leistung der Kö ausschaut, kann natürlich ich erst nächstes Jahr sagen.
kastanie
 
Beiträge: 9
Registriert: 15. August 2016, 09:47

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon bob » 16. Juni 2017, 11:22

Du bist gut beraten, bei guten Züchtern bereits im Spätherbst / Winter zu bestellen.
Jetzt sind sie ausverkauft. :no:
Ich bringe meine unbegatteten Königinnen jetzt zur Belegstelle. Bestellt habe ich bereits im Vorjahr.
Somit bin ich sicher, dass ich auch im kommenden Jahr gutes Königinnenmaterial habe. :)
Gruß bob
bob
 
Beiträge: 217
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2014, 21:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon STC » 16. Juni 2017, 19:24

kastanie hat geschrieben:Hab' im Dezember hier bestellt: http://www.josefkoller.de/ und vor einer Woche die Lieferung bekommen.
Bisher alles OK (pünktliche LIeferung; Preis, ...). Wie es mit der Leistung der Kö ausschaut, kann natürlich ich erst nächstes Jahr sagen.


hab im Februar bei ihm noch bestellt, noch nichts bekommen bin gespannt! wie lief die Abwicklung?
STC
 
Beiträge: 70
Registriert: 9. Oktober 2016, 19:17

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon kastanie » 19. Juni 2017, 06:22

> hab im Februar bei ihm noch bestellt, noch nichts bekommen bin gespannt! wie lief die Abwicklung?
Eine Woche vorher eine Mail bekommen, ob der geplante Versandtermin eine Woche später OK ist. Termin bestätigt. Beim eigentlichen Versand sofort einen Link auf DHL-Paket-Verfolgung bekommen.
kastanie
 
Beiträge: 9
Registriert: 15. August 2016, 09:47

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon andreasE » 20. Juni 2017, 16:25

Hallo HaroldBerlin,

ich kann dir die Heike Aumeier, Frank Osterloh und den Johann van den Bongard empfehlen.

- Die Heike Aumeier hat Bienen, entsprechend ihrer Lage, die sehr robust, manchmal aber auch etwas "griffig" sind. Mit ihren Bienen gab es aber auch bei uns im Norden nie Probleme. Sie bezeichnet sich übrigens nicht als Züchterin, weil sie Bruder Adam verstanden hat.
- Die Königinnen vom Frank Osterloh sind ebenfalls sehr gut, aber eher Frühtrachtbienen. Er hat von der zweizargigen Betriebsweise vor einiger Zeit auf die einzargige umgestellt und daher wird sich noch zeigen müssen, wie er züchterisch damit umzugehen versteht.
- Der Johann van den Bongard vermehrt Königinnen vom Thomas Rueppel. Die Basis ist sehr gut und uneingeschränkt zu empfehlen, vor allem für unsere Lagen "östlich von Berlin". Es werden in der Regel sehr starke, sanfte Völker mit guten Honigerträgen. Als er angefangen hat zu Vermehren, gab es oft noch Schwierigkeiten mit der Qualität der Königinnen, heute gibt es nur noch hin und wieder Probleme bei der Bestellung, da sich mehrere Personen zuständig fühlen. Wenn aber alles klappt, hast du sehr gute Königinnen.

Ganz allgemein ist aber zu sagen, dass die Züchterliste keine Züchterliste ist und kaum das Papier Wert ist auf dem sie geschrieben steht. Jeder Hansel, StA und StGB kann, wenn er hinreichend in der Lage ist ein Formular auszufüllen und finanziell so gut aufgestellt scheint den Vereinsbeitrag zu bezahlen, kann sich dort eintragen lassen. Ein Gewähr für gute Königinnen ist mit dieser Liste keinesfalls verbunden, da es sich hier in der Regel um Hobbyimker handelt, die ebenfalls in der Regel auch einen Züchter gar nicht beurteilen können.
Mein Opa bleute schon dem noch winzigen andreasE ein, dass dieser nur Königinnen von Erwerbsimkern kaufen dürfe und niemals von Hobbyimkern... damit ist er auch immer bestens bedient gewesen.

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon Joachim » 23. Juni 2017, 07:00

Ich kann Klaus Fehrenbach empfehlen: http://www.mellifehra.de/
Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 399
Bilder: 68
Registriert: 26. August 2012, 19:38
Wohnort: BaWü 322m ü. N.N.

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon HaroldBerlin » 27. Juni 2017, 14:35

Ich danke Euch für die vielen Hinwiese, dann werde ich mal schauen, wer jetzt noch welche hat...

Meine Völker sind diese Jahr eher klein geblieben, mal sehen, ob sich daran was ändert im Spätsommer und wie die Buckfast sich so in Berlin gibt im kommenden Jahr.
Nichts schmeckt so gut wie der eigene Honig!
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 657
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon HaroldBerlin » 27. Juni 2017, 14:37

andreasE hat geschrieben:Hallo HaroldBerlin,

ich kann dir die Heike Aumeier, Frank Osterloh und den Johann van den Bongard empfehlen.
[...]Mein Opa bleute schon dem noch winzigen andreasE ein, dass dieser nur Königinnen von Erwerbsimkern kaufen dürfe und niemals von Hobbyimkern... damit ist er auch immer bestens bedient gewesen.

Gruß
Andreas


Hallo Andreas,

immer wieder lesenswert - Danke für die Hinweise!
Nichts schmeckt so gut wie der eigene Honig!
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 657
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon Buckfastfreund » 5. Juli 2017, 23:02

bob hat geschrieben:Du bist gut beraten, bei guten Züchtern bereits im Spätherbst / Winter zu bestellen.
Jetzt sind sie ausverkauft. :no:
Ich bringe meine unbegatteten Königinnen jetzt zur Belegstelle. Bestellt habe ich bereits im Vorjahr.
Somit bin ich sicher, dass ich auch im kommenden Jahr gutes Königinnenmaterial habe. :)


Hallo bob. Du hast 0 Ahnung, gezüchtet wird noch bis ende Julie und solange haben Züchter auch noch Königinnen.
Ich habe jedenfalls noch welche abzugeben.

Gruß Buckfastfreund
Buckfastfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 9. Februar 2013, 16:24
Wohnort: Oberhausen

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon bob » 6. Juli 2017, 04:50

Buckfastfreund hat geschrieben:
bob hat geschrieben:Du bist gut beraten, bei guten Züchtern bereits im Spätherbst / Winter zu bestellen.
Jetzt sind sie ausverkauft. :no:
Ich bringe meine unbegatteten Königinnen jetzt zur Belegstelle. Bestellt habe ich bereits im Vorjahr.
Somit bin ich sicher, dass ich auch im kommenden Jahr gutes Königinnenmaterial habe. :)


Hallo bob. Du hast 0 Ahnung, gezüchtet wird noch bis ende Julie und solange haben Züchter auch noch Königinnen.
Ich habe jedenfalls noch welche abzugeben.

Gruß Buckfastfreund



Haja, bei dir würde ich ja auch ganz sicher nicht kaufen. Ich habe geschieben: .... bei guten Züchtern.
Gruß bob
bob
 
Beiträge: 217
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2014, 21:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon kurt » 6. Juli 2017, 07:26

Buckfastfreund hat geschrieben: Du hast 0 Ahnung, [....]

bob hat geschrieben: [...] bei dir würde ich ja auch ganz sicher nicht kaufen. Ich habe geschieben: .... bei guten Züchtern.

Könntet Ihr beiden solche Kindereien hier bitte lassen, Eure persönlichen Animositäten ausblenden und etwas respektvoller miteinander umgehen? Danke.
kurt
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. November 2016, 16:27
Wohnort: LK Biberach/Riß, 551 m ü.NN.

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon Buckfastfreund » 8. Juli 2017, 08:10

kurt hat geschrieben:
Buckfastfreund hat geschrieben: Du hast 0 Ahnung, [....]

bob hat geschrieben: [...] bei dir würde ich ja auch ganz sicher nicht kaufen. Ich habe geschieben: .... bei guten Züchtern.

Könntet Ihr beiden solche Kindereien hier bitte lassen, Eure persönlichen Animositäten ausblenden und etwas respektvoller miteinander umgehen? Danke.



Hallo bob
Ich imker seit ca. 30 Jahren und bin gut, auch in der Kö-zucht, und ich habe es nicht nötig in Zeitschriften oder sonstwo
Reklame zu machen.

Gruß Buckfastfreund
Buckfastfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 9. Februar 2013, 16:24
Wohnort: Oberhausen

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon Marcusgoe » 8. Juli 2017, 16:30

Hallo, 2. Februar bezahlt, gestern bekommen. Die Züchter sind ziemlich ausgelastet.
Bis bald
Marcus
Marcusgoe
 
Beiträge: 80
Registriert: 27. Dezember 2013, 11:34

Re: Buckfast-Bienen im Versand

Beitragvon HaroldBerlin » 10. Juli 2017, 14:46

Marcusgoe hat geschrieben:Hallo, 2. Februar bezahlt, gestern bekommen. Die Züchter sind ziemlich ausgelastet.
Bis bald
Marcus


Danke!
Nichts schmeckt so gut wie der eigene Honig!
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 657
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast