Simon´s Tod-Was ist passiert?

Ideen und Hinweise zum Forum

Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Angie » 27. Januar 2017, 12:36

@ FranzBurnens,

ok stattgegeben, Eintrag mit Frage gelöscht, warten wir auf offiziel von der Familie freigegebene Antworten, z.B. von Sonja.

Wozu es gut sein soll? Zur Anteilnahme. Mehr nicht.
Zuletzt geändert von Angie am 27. Januar 2017, 13:55, insgesamt 2-mal geändert.
Simon fehlt. RIP
Angie
Benutzeravatar
Angie
 
Beiträge: 370
Bilder: 11
Registriert: 16. September 2013, 21:01
Wohnort: Oberbayern

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon FranzBurnens » 27. Januar 2017, 13:45

Das ist hier kein begrenzter Freundeskreis, sondern das WWW - da gehören solche persönliche Angaben nicht hin.

Auch wenn ich selbst gerne mehr erfahren würde, sollte niemand verleitet werden, hier oder sonstwo sein Wissen an die ganz große Glocke zu hängen.

Wozu soll das gut sein?
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon andreasE » 27. Januar 2017, 14:20

Ich bin da ganz bei Franz.
Das Private geht die Öffentlichkeit nichts an.

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Hamamelishonig » 27. Januar 2017, 14:36

Richtig.

Noch nicht mal der Beisetzungstermin und Ort geht uns - wenn die Familie dies wünscht, nichts an.
Und trotzdem wollen bestimmt viele paar Euro überweisen, dass die Moderatoren einen schönen Kranz dazu legen...
Wichtig: Dieses Forum wird demnächst abgeschaltet - komm mit rüber ins neue Forum "Einfaches Imkern" unter http://dreilichs.de/if
Mehr Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
Benutzeravatar
Hamamelishonig
 
Beiträge: 410
Registriert: 10. Juli 2010, 07:27
Wohnort: Hohenlohe/Westrand mit Weinbergen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Joachim » 27. Januar 2017, 16:05

Liebe Imker,

wir bitten, auch in dieser, für viele schweren Zeit, von wilden Spekulationen Abstand zu nehmen, oder Simon nahestehenden mit unnötigen Fragen zusätzlich zu belasten.

Auch bitten wir darum, Familie Hummel derzeit nicht mit Fragen zu belasten, was mit Simons Bienen bzw. seiner Imkerei passieren soll oder wird.

Zur gegebenen Zeit wird sich für alles eine Regelung finden.

Unsre Gedanken sollten jetzt bei Familie Hummel sein, welche einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen muss.

Es ist für uns alle schwer, Simon verloren zu haben.

Dankeschön!
Lochenfuchs1974, Oliver, Joachim
Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 399
Bilder: 68
Registriert: 26. August 2012, 19:38
Wohnort: BaWü 322m ü. N.N.

Simons Arbeit weiterführen

Beitragvon immelieb » 27. Januar 2017, 17:10

Hallo, zusammen.
Ich bin Gerhard Liebig, als user trete ich unter immelieb auf. Meine e-mail-Adresse lautet immelieb@t-online.de.
Sehr lange ist es her, dass ich mich in diesem Forum zu Wort gemeldet habe. Als Gast habe ich öfters 'reingeguckt und dabei immer wieder festgestellt, dass Simon Hummel den Laden im Griff hatte.
Ab und zu haben wir uns per e-mail ausgetauscht und manchmal auch am Telefon. Meistens ging es um die Varroamilbe und ihre Bekämpfung mit Ameisensäure und Oxalsäure. Da besteht nach wie vor Optimierungsbedarf, aber auch Optimierungspotenzial. Er hat sich bemüht, ich bemühe mich weiterhin. Und wenn es demnächst einen kleinen Fortschritt zu verzeichnen gibt, dann war auch er beteiligt.
Das letzte Mal haben wir uns ausführlich über den "Varroa-Killer-Sound" unterhalten.
Sein Rat wurde von Vielen geschätzt. Wir sind ihm schuldig, der Nachwelt zu zeigen, dass Simon Hummel nachhaltig gewirkt hat.
Deshalb mein Vorschlag: Wir hören nicht auf. Wir machen weiter.
Ich werde mein Bestes geben.
Gerhard Liebig
P.S. Simon Hummel wird am 31. Januar um 14 Uhr in Schlierbach beerdigt.
immelieb
 
Beiträge: 10
Registriert: 25. Februar 2008, 21:14

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Holzwurm » 27. Januar 2017, 17:13

Ich habe mich auch sehr erschrocken, als ich die Nachricht gelesen habe. Ich kannte ihn zwar nicht Persönlich, aber nach etlichen Stunden zuschauen fühlte ich mich ihm doch irgentwie nahe.
Die Privatsfähre der Familie einzuhalten und Ihnen ruhe zu gönnen ist sehr wichtig. Ich fände es sehr schön, wenn es ein "Offizelles" Kondulensbuch oder ähnliches geben würde, das der Familie in Papierform zukommt. Ebenso bin ich mit ein Paar (verkauften) Honiggläsern dabei, mit denen in seinem Sinne etwas angefangen wird. In einem anderen (Bienenfernen) Forum haben das nach ein paar Tagen gute Freunde übernommen und in die Wege geleitet.

Ich wünsche der ganzen Familie, allen Freunden und Bekannten viel kraft in der nächsten Zeit, diesen schweren Verlust zu verarbeiten.

Gruß Jörg
Holzwurm
 
Beiträge: 1
Registriert: 2. Februar 2015, 15:24

Re: Simon´s Tod-Was können wir tun?

Beitragvon Angie » 27. Januar 2017, 17:53

Hamamelishonig hat geschrieben:Richtig.
Noch nicht mal der Beisetzungstermin und Ort geht uns - wenn die Familie dies wünscht, nichts an.
Und trotzdem wollen bestimmt viele paar Euro überweisen, dass die Moderatoren einen schönen Kranz dazu legen...


Das finde ich auch, das kann man die anderen Moderatoren hier schon fragen, es sei denn die Familie möchte das nicht.
Dann ist es auch o.k. Das ginge immer vor.
Viele richten ja auch ein Sonderkonto ein. "Statt Blumen" oder so.

Die Familie soll dadurch auch nicht den Eindruck bekommen, hier in "seinem" Forum ist sein Tod den usern egal.
Daher sei bitte auch hier diese Frage, z.B. ein gemeinsamer Kranz oder Sonderkonto an die anderen Moderatoren erlaubt.
Auch wenn Simon damit nicht zurückkommt.
So könnte man nunmal aus der Ferne Anteilnahme zeigen.

Ansonsten noch, ja danke Herr Liebig-wir machen weiter-fände ich gut.
Simon fehlt. RIP
Angie
Benutzeravatar
Angie
 
Beiträge: 370
Bilder: 11
Registriert: 16. September 2013, 21:01
Wohnort: Oberbayern

Re: Simons Arbeit weiterführen

Beitragvon FranzBurnens » 27. Januar 2017, 19:01

immelieb hat geschrieben: immer wieder festgestellt, dass Simon Hummel den Laden im Griff hatte.

Meine besondere Hochachtung vor dem Menschen Simon H. beruht zu großen Teilen darauf, dass er "den Laden" eben nicht "im Griff hatte" - weil er es nicht brauchte und wohl auch nicht wollte. Seine bemerkenswerte Sozialkompetenz war war in keiner Weise auf autoritäres Gebaren angewiesen. Ohne "Streit" aus dem Wege zu gehen oder sich sonstwie zu verbiegen, vertrat er seine Ansichten auf solidem fachlichen Fundament, konnte dabei in der Auseinandersetzung sehr humorvoll sein und auch grenzwertige Angriffe elegant parieren.

Eigentlich nicht zu ersetzen.

Wollten wir uns doch davon gerne ein Scheibchen abschneiden ... ;)
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Sonja » 28. Januar 2017, 00:46

Die Adresse von Simon ist ja bekannt.
Es kann jeder Karte, Geld ... was er möchte hinsenden.

Antworten, soweit eben möglich, sind in der Anzeige zu lesen.

Liebe Grüße
Sonja
Sonja
 
Beiträge: 59
Registriert: 29. März 2015, 19:12
Wohnort: Dettingen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon HaroldBerlin » 28. Januar 2017, 13:29

Danke für die Anzeige.
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon ulf » 28. Januar 2017, 17:43

und trotzdem ist die Frage, die sich viele stellen, erlaubt:
Was ist passiert?
So fit und so jung.
Mitten aus dem Leben ist er gegangen.
angefangen hab ich am Fuß der dt. Mittelgebirge auf Freudensteinmaß, heute Carnica erfolgreich in Segeberger Beuten auf Deutschnormalmaß (DNM) :bigrin:
ulf
 
Beiträge: 223
Registriert: 4. März 2015, 21:07

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Angie » 28. Januar 2017, 18:38

Sonja hat geschrieben:Die Adresse von Simon ist ja bekannt.
Es kann jeder Karte, Geld ... was er möchte hinsenden.
Liebe Grüße
Sonja

Danke Sonja,

nur---- die Adresse von Simon ist sicher nicht allen hier bekannt.
Sie muss auch hier nicht veröffentlicht werden.
Man könnte sie vielleicht googeln -----richtig.

Man würde aber auch kein Geld mit einer Kondolenzkarte schicken, zudem die Familie in der Traueranzeige auch keine Kondolenzadresse hinterlassen hat.
Manche lösen das durch die Adresse des Bestattungsinstitut, die diese Karten dann für die Familie sammelt, damit keine Privatadresse veröffentlicht werden muss.

Ich gehe daher davon aus, zudem sich die anderen Moderatoren dazu auch nicht weiter äußern, dass die Familie eine stille Trauerfeier ohne zuviel Auflauf und Rummel wünscht. Das ist ihr gutes Recht.
Ich wünsche daher Simon´s Familie viel Kraft, insbesondere auch für die stillen Stunden, die sicherlich folgen werden.

Auch dieses Forum leidet still, das kann wohl jeder merken.
Die Familie und die Moderatoren mögen mir daher auch meine vielleicht zu hartnäckige Nachfrage verzeihen.

RIP Simon,
Schade, dass Du gehen musstest-----lang vor Deiner Zeit.
Simon fehlt. RIP
Angie
Benutzeravatar
Angie
 
Beiträge: 370
Bilder: 11
Registriert: 16. September 2013, 21:01
Wohnort: Oberbayern

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Hamamelishonig » 28. Januar 2017, 19:41

Angie hat geschrieben:Danke Sonja,

nur---- die Adresse von Simon ist sicher nicht allen hier bekannt.
Sie muss auch hier nicht veröffentlicht werden.
Man könnte sie vielleicht googeln -----richtig.
Man würde aber auch kein Geld mit einer Kondolenzkarte schicken, zudem die Familie in der Traueranzeige auch keine Kondolenzadresse hinterlassen hat.



Auch wenn Du noch hartnäckiger frägst, nein, es wird hoffentlich keine Antwort kommen und ich bitte wie Joachim von Spekulationen im Internet, in Foren oder sonstigen Medien Abstand zu nehmen, denn das Internet vergisst diese nicht - genauso wie wir Simon nicht vergessen werden und nicht vergessen wollen.

Und was die Adresse angeht, jede Internetseite hat heute ein Impressum, sie unten (IMPRINT), aber ich bitte Dich (und andere), die Telefonnummer zu ignorieren.
Kaum eine Traueranzeige enthält eine Postadresse, man geht davon aus, dass die regionalen Freunde die Adresse kennen. Ich habe in österreichischen Forum einen passenden Eintrag dazu gelesen.... in ein paar Wochen oder Monaten kann man das, was jetzt organistorisch schwierig ist gerne nachholen und persönlich Abschied nehmen.
Wichtig: Dieses Forum wird demnächst abgeschaltet - komm mit rüber ins neue Forum "Einfaches Imkern" unter http://dreilichs.de/if
Mehr Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
Benutzeravatar
Hamamelishonig
 
Beiträge: 410
Registriert: 10. Juli 2010, 07:27
Wohnort: Hohenlohe/Westrand mit Weinbergen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon attila » 28. Januar 2017, 19:51

Da steht alles drin, was uns etwas angeht.
http://www.teckbote.de/index.php?promot ... pageid=251
attila
 
Beiträge: 12
Bilder: 1
Registriert: 9. Januar 2016, 16:07

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Avignon » 30. Januar 2017, 22:20

ulf hat geschrieben:und trotzdem ist die Frage, die sich viele stellen, erlaubt:
Was ist passiert?
So fit und so jung.
Mitten aus dem Leben ist er gegangen.



Je mehr darüber geschwiegen wird, um so mehr wird es alles Mögliche an Spekulationen geben. Hier wäre dann wohl die Wahrheit am besten, um all die irren Gerüchte ein Ende zu bereiten.

Was doch viele von uns vom Hocker gerissen hat, ist die Tatsache, dass Simon noch so jung war. Deshalb hört man dann total irre Sachen wie Jagdunfall auf dem Weg zum Bienenstand und was noch.
Benutzeravatar
Avignon
 
Beiträge: 140
Registriert: 5. Februar 2015, 20:43
Wohnort: Avignon/Südfrankreich

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon cooper » 30. Januar 2017, 22:53

Welche Rolle spielt es denn letztendlich wie oder woran Simon gestorben ist ?
Wenn wir es erfahren sollen wird man es uns zu gegebener Zeit wohl sagen.
Ich finde es ist zum jetzigen Zeitpunkt absolut unangebracht Spekulationen zu seinem Tod anzustellen.
Simon hat uns in seinen Videos und hier hier im Forum oft an seinem Leben teilhaben lassen, das gibt uns aber nicht das Recht Informationen zu seinem Tod zu fordern.
Fakt ist - dieses Forum wird ohne ihn nie wieder das selbe sein.
in memoriam Simon
cooper
 
Beiträge: 207
Registriert: 26. November 2012, 21:34
Wohnort: Hessen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Sonja » 30. Januar 2017, 23:29

Ihr tut Unrecht und verletzt! :cry:
Als ob es nicht so schon reichen würde....
Es gibt wirklich Nichts, was nicht in der Anzeige steht!

Sonja
Sonja
 
Beiträge: 59
Registriert: 29. März 2015, 19:12
Wohnort: Dettingen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon BieneMoni » 31. Januar 2017, 01:17

Ich bin dafür, diesen Thread einfach zu schließen.

Kann das jemand machen?

Wäre vielleicht ganz gut.

LG, Moni
Dieses Forum wird demnächst geschlossen!
Hier gehts im Nachfolge-Forum weiter: dreilichs.de/if/index.php


Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 216
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Unbegreiflich

Beitragvon Hamamelishonig » 31. Januar 2017, 08:50

Heute findet die Urnenbeisetzungsfeier statt. Das Kondolenzbuch liegt hier im Forum aus: viewtopic.php?f=28&t=2579&start=60
Aber statt sich jetzt pietätsvoll der Sachlage und der Familie gegenüber zu zeigen, setzen sich hie manche lieber auf das Imkersofa und spekulieren über die Ursache, setzen Moderatoren unter zusätzlichen Druck, an welcher Stelle sie wie mit der Dschungelcampmentalität mancher Kollegen umgehen sollen. Ich bitte Euch: wartet, es wird in den einschlägigen Medien zu gegebener Zeit ein Nachruf veröffentlicht.
Wichtig: Dieses Forum wird demnächst abgeschaltet - komm mit rüber ins neue Forum "Einfaches Imkern" unter http://dreilichs.de/if
Mehr Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
Benutzeravatar
Hamamelishonig
 
Beiträge: 410
Registriert: 10. Juli 2010, 07:27
Wohnort: Hohenlohe/Westrand mit Weinbergen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Nils » 31. Januar 2017, 09:58

Bitte streitet hier nicht - das wäre dem Andenken an Simon nicht würdig!

Und natürlich geht es uns auch etwas an, was passiert ist. Er war auch "unser" Simon. Auch wir müssen diese plötliche Nachricht verarbeiten - und da ist es nur natürlich zu fragen, wie sowas überhaupt sein kann. Die Familie hat natürlich vorrang, denn wir sind "nur" virtuelle Freunde Simons. Und da müssen wir halt ein bischen Geduld haben, auch wenn es uns auf der Seele brennt zu erfahren, wie dieser fit und agil wirkende Mensch Simon von heute auf morgen weg sein kann....

Bitte keine Spekulationen mehr.
Und bitte - bei gegebener Zeit - auch Informationen hier veröffentlichen. Das wirkt dann auch gleich spekulationshemmend....


Nils
Benutzeravatar
Nils
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2012, 11:18
Wohnort: Bayern

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Markus75 » 31. Januar 2017, 10:25

Schlimm wie hier mit der Situation umgegangen wird.
Irgendwie wie früher in der Schule nach dem Motto ich weiß was was ihr nicht wisst.
Statt solcher Geheimniskrämerei sollte man offen damit umgehen, genau so hätte es Simon auch gemacht.
Leider ist es mir zeitlich nicht möglich heute selber Anwesend zu sein, aber es werden sich sicher Imker einfinden und ich finde es auch gut so.
Die Bienen und Imkerei waren ein wichtiger Teil in Simons Leben und damit gehört es einfach zusammen.
Wären keine Teilnehmer bei der Beisetzung erwünscht, hätte es dazu einen Hinweis in der Traueranzeige gegeben, die auch für jeden über die Anzeige im Internet aufrufbar ist.

Leute, zerfetzt euch nun nicht weiter und haltet lieber in unserer Trauer zusammen. Wir haben alle einen Verlust erlitten und gerade die die viel mit ihm geschrieben hatten oder ihn näher kannten müssen auch verstehen, dass Simon eine Person des öffentlichen Lebens war und damit muss man nun auch jetzt offen mit diesem Verlust umgehen und allein um wilden Gerüchten/Spekulationen zu verhindern sollte nun einfach ein Moderator das Forum informieren, damit alle informiert sind und jeder in sich gehen kann und nicht in 14 Tagen nochmal durch die Mitteilung mit Hintergrund aufgeschreckt wird.

Simon ging von uns, im Dienste des Biens. Ich bin froh über jeden Dialog mit ihm, er war eine Art Seelsorger für das Forum und hatte eine einmalige Art die Dinge mit einer Ruhe zu lösen, die sich auch auf den aufgebrachtesten Diskussionspartner übertrug. Die Lücke die er hinterlässt kann nicht ersetzt werden und daher möchte ich euch alle bitten diese Phase des in sich gehen und in Gedenken seiner weiterhin so mit Füßen zu treten.

Danke Simon, dich zu kennen und unseren Austausch werde ich ich nie vergessen! Pass auf die Bienen auf und werf immer ein Auge von da oben auf sie.
Markus75
 
Beiträge: 61
Registriert: 1. Dezember 2014, 15:52
Wohnort: Metzingen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Joachim » 31. Januar 2017, 12:13

Auch wir Moderatoren haben keine weiteren Informationen durch Familie Hummel erhalten. Wir sind der Bitte der Familie nachgekommen, das Forum über den Tod von Simon, sowie die Veröffentlichung der Traueranzeige entsprechend zu informieren.
Uns ist sehr wohl bewusst, dass Simon eine Person des öffentlichen und virtuellen Lebens war. Allerdings sollte man halt auch respektieren, was die Hinterbliebenen wünschen, und damit pietätvoll umgehen können, ohne penetrante Nachfragen zu starten, und zu hoffen, an die gewünschten Informationen zu kommen.

Wie auch hier schon angeklungen appellieren wir an den vorhandenen Menschenverstand. Zur gegebener Zeit wird Familie Hummel mit Sicherheit entsprechende Informationen bekanntgeben (lassen). Bis dahin bitten wir von Spekulationen etc. Abstand zu nehmen.

Danke!

In Gedanken an Simon
Sonja, Lochenfuchs1974, Oliver, Joachim
Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 399
Bilder: 68
Registriert: 26. August 2012, 19:38
Wohnort: BaWü 322m ü. N.N.

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Hamamelishonig » 31. Januar 2017, 18:27

Beschäftigungstherapie: Schaut doch lieber auf die vielen positiven Reaktionen auch außerhalb des Forums, Landesverbände, Imkervereine aus der Region und überregional, Bieneninstitute, private Sites, welche Simon nun entsprechen würdigen wie z.B.

http://imker-schoental.de/

Leider erst im Nachgang kann man sagen, dass Simon bestimmt einer der herausragensten Imker unserer Zeit war, der durch sein Wirken eine Imkergenration geprägt hat. Denn was mich mehr interesiert, als was passiert ist, ist, was jetzt passiert und woran wir teilhaben dürfen!
Wichtig: Dieses Forum wird demnächst abgeschaltet - komm mit rüber ins neue Forum "Einfaches Imkern" unter http://dreilichs.de/if
Mehr Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
Benutzeravatar
Hamamelishonig
 
Beiträge: 410
Registriert: 10. Juli 2010, 07:27
Wohnort: Hohenlohe/Westrand mit Weinbergen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon summserum » 7. Februar 2017, 11:36

Hallo allerseits,

Ich habe heute mit Simons Familie gesprochen und erfahren, woran Simon gestorben ist.
Simon erlitt einen "Plötzlichen Herztod" und war sofort tot.
Diese Information im Forum erfolgt in Abstimmung mit der Familie Hummel.

Viele Grüße
summserum
Irrlehren bekämpfen bringt keinen Gewinn - es schadet nur (Konfuzius 551 - 479 v. Chr.)
Halte dich an die, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben (Dalai Lama)
summserum
 
Beiträge: 62
Bilder: 1
Registriert: 7. Dezember 2014, 21:32
Wohnort: Großraum Stuttgart 500m über n.N

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon BieneMoni » 7. Februar 2017, 15:21

Hallo summserum,

habe lieben Dank für die Information und auch danke an die Familie Hummel.
Wenn man sich überlegt, wie jung Simon war... ich bin immer noch fassungslos. :(

Liebe Grüße, Moni
Dieses Forum wird demnächst geschlossen!
Hier gehts im Nachfolge-Forum weiter: dreilichs.de/if/index.php


Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 216
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon FranzBurnens » 7. Februar 2017, 17:06

Vor neun Jahren hat er "den Laden" hier aufgemacht.
Respekt!
Für eine Hummel außergewöhnlich blüten-stet ... :cry:

Ohne ihn - wie kann es jetzt weiter gehen? Stirbt einfachimkern.de einen schleichenden Tod, oder gibt es jemand/ mehrere Personen, der/die es in seinen Fußstapfen weiter versuchen wollen? :?:

Ich halte so ein Forum nicht für einen Selbstläufer, wo es reicht, auf Netiquette zu achten.
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Hamamelishonig » 7. Februar 2017, 18:11

Wir haben hier gute Moderatoren, neue wird es immer geben und ich bewerbe mich nicht um diesen Posten.
Wenn technische Unterstützung gebraucht wird, stehe ich gerne zur Verfügung (Administration im Hintergrund).
Sterben wird dieses Forum bestimmt nicht, aber ich hoffe auch nicht, dass es von einem "anderen" geschluckt wird, was vor zwei Jahren schon mal im Gespräch war.
Wichtig: Dieses Forum wird demnächst abgeschaltet - komm mit rüber ins neue Forum "Einfaches Imkern" unter http://dreilichs.de/if
Mehr Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
Benutzeravatar
Hamamelishonig
 
Beiträge: 410
Registriert: 10. Juli 2010, 07:27
Wohnort: Hohenlohe/Westrand mit Weinbergen

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon ulf » 8. Februar 2017, 00:10

angefangen hab ich am Fuß der dt. Mittelgebirge auf Freudensteinmaß, heute Carnica erfolgreich in Segeberger Beuten auf Deutschnormalmaß (DNM) :bigrin:
ulf
 
Beiträge: 223
Registriert: 4. März 2015, 21:07

Re: Simon´s Tod-Was ist passiert?

Beitragvon Hamamelishonig » 31. März 2017, 12:46

Danke für den Nachruf in der Bienenpflege 04/2017 - gut gemacht!
Wichtig: Dieses Forum wird demnächst abgeschaltet - komm mit rüber ins neue Forum "Einfaches Imkern" unter http://dreilichs.de/if
Mehr Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
Benutzeravatar
Hamamelishonig
 
Beiträge: 410
Registriert: 10. Juli 2010, 07:27
Wohnort: Hohenlohe/Westrand mit Weinbergen

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron