Eßkastanientracht länger als 2 Wochen?

Eßkastanientracht länger als 2 Wochen?

Beitragvon BieneMoni » 29. Juni 2017, 10:27

Hallo,
meine Bienen stehen morgen zwei Wochen in der Eßkastanie.
Ich bin inzwischen krank geworden und weiß weder, wie die Kastanie jetzt nach den zwei Tagen Regen aussieht, noch wie es in meinen Kästen aussieht... :shock:
So übel ging es mir schon lange nicht mehr. Mal schauen, ob ich einen Plan B auf die Schnelle hinbekomme.
Genervte Grüße, Moni
Dieses Forum wird demnächst geschlossen!
Hier gehts im Nachfolge-Forum weiter: dreilichs.de/if/index.php


Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 216
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Re: Eßkastanientracht länger als 2 Wochen?

Beitragvon Joachim » 29. Juni 2017, 13:03

erst einmal gute Besserung Dir!

es kommt darauf an wie die Wetterlage weiter geht - und wie der Standort an sich tracht-mäßig gestaltet ist. Gedanken darüber solltest Du dir nicht machen - die Bienen regeln das selber, sofern sich genug Vorräte haben. Wichtiger ist, Deine Gesundheit.
Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 399
Bilder: 68
Registriert: 26. August 2012, 19:38
Wohnort: BaWü 322m ü. N.N.

Re: Eßkastanientracht länger als 2 Wochen?

Beitragvon BieneMoni » 2. Juli 2017, 08:39

Danke Joachim!

Mein Bruder war inzwischen bei den Bienen.

Traurige Bilanz: 2/3 der Völker haben den Honigraum gar nicht erst angenommen. 1/3 der Völker hat die mittleren 3 oder 4 Honigwaben eingetragen, nicht viel mehr...

Die ersten Kastanienblüten liegen auf der Erde. Wir lassen die Bienen noch 2 weitere Wochen stehen, dann kommen sie heim. Bis dahin bin ich hoffentlich auch wieder fit.

Was los war?
Es hatte wochenlange Hitze über 30 Grad und starken Wind. Vermutlich kam deswegen nicht viel rein.
Nun hat es geregnet. Hoffentlich kommt noch etwas Tracht zusammen.
Ansonsten schade für die viele Arbeit.
Grüße, Moni
Dieses Forum wird demnächst geschlossen!
Hier gehts im Nachfolge-Forum weiter: dreilichs.de/if/index.php


Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 216
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Re: Eßkastanientracht länger als 2 Wochen?

Beitragvon FranzBurnens » 3. Juli 2017, 10:51

Die Esskastanie ist südlich der Alpen heimisch und wurde erst durch den Menschen in unseren Breiten eingebracht. Auch wenn das schon lange her ist, sollte sie ihre Anpassung an Hitze und Trockenheit nicht eingebüßt haben. Glaube also kaum, dass sie wegen Wassermangel oder Wind nicht honigen würde.

Vermutlich blüht in den Wäldern auch sonst das eine oder andere Gesträuch, etwa Brombeere.

Völker, die bei diesen sommerlichen Bedingungen keinen Eintrag bringen, werden wohl zu schwach sein oder irgendwas mit Schwärmen zu tun haben. Schon aus Platzgründen dürften sie an der Besiedelung des Honigraums schwerlich vorbeikommen.
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.


Zurück zu Trachtpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast