Elegante Methode zur Bienenbrotgewinnung?

Honig, Bienenwachs, Propolis, Pollen

Elegante Methode zur Bienenbrotgewinnung?

Beitragvon Hamamelishonig » 22. Juli 2012, 17:58

Hat jemand eine elegante Methode parat, um das gute Bienenbrot aus den Waben herauszubekommen, bevor dieses in den Wachsschmelzer kommt? Meine Brutwaben sind derzeit voll mit Pollen, fast zu schade, um alles bei der Wabenhygiene zu verlieren....
Wichtig: Dieses Forum wird demnächst abgeschaltet - komm mit rüber ins neue Forum "Einfaches Imkern" unter http://dreilichs.de/if
Mehr Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
Benutzeravatar
Hamamelishonig
 
Beiträge: 410
Registriert: 10. Juli 2010, 07:27
Wohnort: Hohenlohe/Westrand mit Weinbergen

Re: Elegante Methode zur Bienenbrotgewinnung?

Beitragvon Rudi » 22. Juli 2012, 19:38

.
eventuell:
Dateianhänge
Pollenheber.jpg
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln

Re: Elegante Methode zur Bienenbrotgewinnung?

Beitragvon YoYo » 22. Juli 2012, 20:31

Ich habe sie dieses Jahr auf die Ableger verteilt, als Randwaben in der unteren Zarge. Hier werden sie leer gefressen und auf keinen Fall nochmals bebrütet. Jeglicher andere Aufwand ist wohl nicht gerechtfertigt. Wenn man die Pollenwaben mit dem Löffel auskratzt und alles mit Puderzucker und Honig mischt, ist das wohl auch nicht so hygienisch. Deshalb habe ich so etwas noch nie gemacht.

Viele Grüße
YoYo
YoYo
 
Beiträge: 456
Registriert: 30. November 2010, 08:58
Wohnort: Oberes Neckartal am Schönbuchrand, 300 m ü NN

Re: Elegante Methode zur Bienenbrotgewinnung?

Beitragvon Immenfreund » 23. Juli 2012, 15:19

Habe heute bei der Honigernte eine Methode entdeckt viel Bienenbrot in Reinform zu erhalten.
Habe zwei Zargen mit je 10 Zander voller goldgelbem Bienenbrot. Wenn ich das in Gold verwandeln könnte wäre meine Imkereiinvestition amortisiert.

Mehode:
Königin über Absperrgitter, dann unten nur Pollen und oben Brut mit dichen Futterkränzen. Wie die ungezeichnete Jungkönigin nach oben kam ist nicht nachvollziehbar, evtl. durch den Imker oder sie war so dünn, dass sie durchkam und nach erfolgter Eilage so dick geworden, dass sie oben bleiben musste.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Elegante Methode zur Bienenbrotgewinnung?

Beitragvon Rudi » 23. Juli 2012, 19:24

Tja, auch bei Bienen gibt es nach einer Diät den Jo-Jo-Effekt :thumbsup:

gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln


Zurück zu Bienenprodukte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast