Infobrief Fachberater BW Dezember

Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon Simon » 17. Dezember 2014, 20:17

http://badische-imker.de/downloads/info ... r-2014.pdf

Aus dem Infobrief Fachberater Baden-Württemberg

Bemerkenswert 1:
Bei der nächsten Bestellung von Varroabekämpfungsmitteln muss diese Registriernummer angegeben werden. Wer bisher seine Bienen noch nicht angemeldet hat, sollte dies also umgehend tun, damit er beim ersten Bestelltermin seine Registriernummer angeben kann. Zur Völkermeldung müssen Sie bei Ihrem zuständigen Landratsamt (Veterinäramt) ein Meldeformular anfordern oder herunterladen.


Bemerkenswert 2:
http://s2w.hbz-nrw.de/zbmedapido/nav/index/all
Historische Imkerliteratur
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon Janos » 17. Dezember 2014, 20:27

Simon hat geschrieben:Bemerkenswert 1:
Bei der nächsten Bestellung von Varroabekämpfungsmitteln muss diese Registriernummer angegeben werden. Wer bisher seine Bienen noch nicht angemeldet hat, sollte dies also umgehend tun, damit er beim ersten Bestelltermin seine Registriernummer angeben kann. Zur Völkermeldung müssen Sie bei Ihrem zuständigen Landratsamt (Veterinäramt) ein Meldeformular anfordern oder herunterladen.




finde ich eigentlich nur konsequent und sicher ne gute Möglichkeit mehr zu erfassen und im Seuchenfall schneller handeln zu können
http://dadant-imkern.blogspot.de/
Janos
 
Beiträge: 145
Registriert: 31. Oktober 2013, 23:12
Wohnort: Kreis Ravensburg

Re: Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon Simon » 17. Dezember 2014, 21:21

Jedes mal das Selbe, Vet. Amt. kontrolliert die Bestelllisten durch, füllt den noch nicht Gemeldeten die Tierhalteranträge aus und reicht sie mit der Dose Ameisenwasser und/oder Oxalsäure weiter. Wiederholt sich oft, nun ist die Eingangsvoraussetzung eine andere, finde ich gut. Vielleicht wird das Ameisensäurewasser schärfer durch die schärferen Bedingungen.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon waldimker » 17. Dezember 2014, 21:29

sag einmal,
seit Jahren muss ich meine Viecher melden. Tierseuchenkassenbeitrag u. dgl. mehr. Nur von meinen Bienen wollte noch niemand wissen. Obwohl ich das immer mit angegeben habe! "Nein, die brauchen sie nicht zu melden." war die Antwort.
In grauerVorzeit musste ich die mal angeben, seither nicht.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon Simon » 17. Dezember 2014, 21:34

waldimker hat geschrieben:In grauerVorzeit musste ich die mal angeben, seither nicht.

Die Tierhalternummer wird nicht für jede Biene vergeben, Ohrmarken nur für streunende Drohnen, du bist also mit deinen Tieren erfasst.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon waldimker » 17. Dezember 2014, 22:25

wie gut, dass ich gleich zu anfang die ganz kleinen Ohrmarken genommen habe. Es ist nur die Menge, die man bei den Bienen, die mich etwas stört...
Dank dieser Passiv-Sender habe ich nun eine Art Stempeluhr am Flugloch. Faulenzer werden in der Teamleiterbesprechung zur Rede gestellt.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon Immenfreund » 18. Dezember 2014, 08:35

Simon hat geschrieben:
waldimker hat geschrieben:In grauerVorzeit musste ich die mal angeben, seither nicht.

Die Tierhalternummer wird nicht für jede Biene vergeben, Ohrmarken nur für streunende Drohnen, du bist also mit deinen Tieren erfasst.

Simon ironisch und Waldimker hat es gemerkt:
waldimker hat geschrieben:wie gut, dass ich gleich zu anfang die ganz kleinen Ohrmarken genommen habe. Es ist nur die Menge, die man bei den Bienen, die mich etwas stört...
Dank dieser Passiv-Sender habe ich nun eine Art Stempeluhr am Flugloch. Faulenzer werden in der Teamleiterbesprechung zur Rede gestellt.

...und ich auch; wird unser (Waldimker und immenrfeund)s IQ größer?
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Infobrief Fachberater BW Dezember

Beitragvon waldimker » 18. Dezember 2014, 08:56

Hab gestern Post von der Tierseuchenkasse bekommen. Die wollen nix wissen von Bienen. Allerhand anderes.
Anderes wiederum (aber keine Bienen) muss man dann wieder woanders melden, steht drauf.
Aber nix von Bienen....

Die eine Hand wird da nicht wissen, was die andere...
Erinnert mich an diese Buddha oder ä.-Figuren mit den vielen Armen...
Ein Teil der HÄnde werden wohl auch die berühmten drei Affen nachmachen...
zumindest partiell bei jedem Amt resp. Sachbearbeiter...
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)


Zurück zu Dezember

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron