Unbegattete Königin im November im Volk

Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon Angie » 11. November 2014, 14:54

Hallo, ich wollte ein wahrscheinlich weiselloses Volk ohne Brut vereinigen mit Hilfe einer Bienenflucht, da es so kalt war und ich die Bienen nicht abschütteln wollte.

Das Vereinigen mittels einer Bienenflucht ist mir auch schon früher immer wieder gelungen, da auch keine Drohnen mehr in den Völkern sind.

Nun habe ich aber gemerkt, dass die Bienen fröhlich oben sitzen bleiben und nicht durch die Bienenflucht zu der legenden Königin gehen wollen. :(
Ich vermute daher, dass sie eine unbegattete Königin haben. Das Volk ist auch nicht unruhig aber auch nicht sehr stark.

Ich habe allerdings trotzdem keine Königin gefunden.

Meine Frage wäre: Kann ich es riskieren, das Volk mit wahrscheinlich unbegatteter Umweiselungskönigin mittels Zeitungspapier zu vereinigen oder könnte diese die legende Königin gefährden?
Muss ich unbedingt die unbegattete Königin finden?
Was mache ich, wenn ich sie bei der nächsten Kontrolle auch nicht finde? Die Königin ist nicht gezeichnet.

Habt ihr eine Idee? Einen Trick? Einen zündenden Gedanken? :thumbsup:
Ich bin jetzt etwas ratlos.
Ich will die Bienenflucht nun wieder rausnehmen, da die Bienen sie mir sonst irgendwann festkitten.
Simon fehlt. RIP
Angie
Benutzeravatar
Angie
 
Beiträge: 370
Bilder: 11
Registriert: 16. September 2013, 21:01
Wohnort: Oberbayern

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon Cabovelas » 11. November 2014, 15:33

Ich würde sagen bei dieser Jahreszeit, ohne alles, Zarge auf Zarge.
Die unbegattete wird sicher nicht besser akzeptiert werden als die begattete.
Mit Zeitungspapier besteht die Gefahr dass die beiden Trauben weiter oben und unten bleiben. Es findet ja nicht mehr viel Bewegung statt.
Aber warte ruhig noch ein paar andere Meinungen ab!
Benutzeravatar
Cabovelas
 
Beiträge: 507
Bilder: 15
Registriert: 1. Juli 2013, 14:49
Wohnort: Frankfurt Main

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon waldimker » 11. November 2014, 17:01

Kenne Deine (klimatische) Lage nicht, aber ich hab vor ca. 10 Tagen bei einigen Völkern Stichproben gemacht, als es so warm war. Es war nur noch (ältere) verdeckelte Brut vorhanden. Insofern könnte Dein Volk auch eine legende Königin haben, die halt seit drei Wochen nicht mehr legt... ?

vlg

vom waldimker
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon waldimker » 11. November 2014, 17:06

Ansonsten würd ich vermutlich nochmal die Anstrengung unternehmen, die betreffende Kö zu suchen und abzudrücken (den Bienen wird das vermutlich wenig ausmachen, es ist ja verhältnismäßig warm; und Brut ist keine da). und wenn das nicht gelingt oder auch wenn es gelungen ist, ohne Brimborium aufeinandersetzen. Hab ich neulich auch gemacht und bei einer Nachschau war alles in Ordnung. Die "gute" Königin vielleicht nach oben, damit der Durchgangsverkehr der neuen Bienen sie nicht abmurkst. Vielleicht zuviel der Sicherheitsvorkehrungen, aber wenns keine Beschwerden macht...
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon Simon » 11. November 2014, 21:33

Eine zugefügte unbegattete Königin kann für Ärger sorgen, sie ist meist flinker als eine begattete und wird vom Volk nicht so schnell erkannt.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon YoYo » 11. November 2014, 23:22

Es müsste ja Hinweise auf eine neue Königin in Form von Resten von Weiselzellen geben. Nach einer Ameisensäurebehandlung kann es allerdings vorkommen, dass die alte Königin dabei verloren gegangen ist, jedoch auch die gesamte offene Brut durch die Ameisensäure zerstört wurde, so dass ein Nachschaffen nicht mehr möglich ist. Das ist aber ein eher seltener Fall.
YoYo
 
Beiträge: 456
Registriert: 30. November 2010, 08:58
Wohnort: Oberes Neckartal am Schönbuchrand, 300 m ü NN

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon YoYo » 12. November 2014, 07:32

Um die begattete Königin nicht zu gefährden, könnte man auch darüber nachdenken mit Absperrgitter zu vereinigen.
YoYo
 
Beiträge: 456
Registriert: 30. November 2010, 08:58
Wohnort: Oberes Neckartal am Schönbuchrand, 300 m ü NN

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon waldimker » 12. November 2014, 09:23

Die Vereinigung mit ASG würde vermutlich so gut funktionieren wie mit Bienenflucht...

Sieben? ...
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon Immenfreund » 12. November 2014, 10:26

waldimker hat geschrieben:Die Vereinigung mit ASG würde vermutlich so gut funktionieren wie mit Bienenflucht...

Sieben? ...

sieben trifft es eher;
das ASG wird dabei nicht wie die Bienenflucht oben beschrieben beim Aufsetzen eingelegt, sondern während des Abstoßens zwischengelegt, um die Königin zurückzuhalten (auszusieben). Eine unbegattete Jungkönigin ist aber evtl. so schmal dass sie durchschlüpfen kann.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon andreasE » 12. November 2014, 12:09

... weil der Thorax nicht mehr wächst, nachdem die Königin geschlüpft ist, paßt eine unbegattete Königin genauso gut oder schlecht durch ein Absperrgitter wie ein begattete!

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon Immenfreund » 12. November 2014, 13:17

andreasE hat geschrieben:... weil der Thorax nicht mehr wächst, nachdem die Königin geschlüpft ist, paßt eine unbegattete Königin genauso gut oder schlecht durch ein Absperrgitter wie ein begattete!

Gruß
Andreas


Nur, weil die begattete erfolgreich durch die Selektion durch den Imker (nicht abgedrückt, weil zu klein) ging.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon andreasE » 12. November 2014, 13:50

Immenfreund hat geschrieben:
andreasE hat geschrieben:... weil der Thorax nicht mehr wächst, nachdem die Königin geschlüpft ist, paßt eine unbegattete Königin genauso gut oder schlecht durch ein Absperrgitter wie ein begattete!

Gruß
Andreas


Nur, weil die begattete erfolgreich durch die Selektion durch den Imker (nicht abgedrückt, weil zu klein) ging.


...stimmt, ich wußte aber nicht, daß Angie erfolgreich auf große Königinnen selektiert...

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: Unbegattete Königin im November im Volk

Beitragvon Angie » 13. November 2014, 15:56

Vielen Dank für Die Tipps,

da mir das Wetter gerstern mit Sonne hold war, habe ich das Volk vor den anderen Völkern abgestoßen.
Das Risiko, die legende Kö zu gefährden, wollte ich nicht eingehen.

Das Volk hatten wir nach der Varroabehandlung im Oktober ohne Brut und Kö und ohne Reste einer Nachschaffungszelle gefunden. Vor dieser Varroabehandlung hatte ich das Volk allerdings nicht auf Weiselrichtigkeit geprüft.
Es ist daher gut möglich, dass wir im Vorfeld bei einer Kontrolle die Kö gedrückt hatten und die Varroabehandlung dann die Nachschaffung gestört hatte. Ich vermute aber trotzdem eine unbegattete Königin im Volke, da das Volk sich ansonsten mit der legenden Königin durch die Bienenflucht vereinigt hätte. Das Volk war nun etwa zwei Wochen über der Bienenflucht aufgesetzt und normalerweise klappt die Vereinigung dann innerhalb von 2-3 Tagen.

Das schöne Wetter half mir nun mein Problem zu lösen.
Nun ja kann passieren, die anderen Völker sind o.k., also wollen wir da mal zufrieden sein ;)
Simon fehlt. RIP
Angie
Benutzeravatar
Angie
 
Beiträge: 370
Bilder: 11
Registriert: 16. September 2013, 21:01
Wohnort: Oberbayern


Zurück zu November

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron