Einwinterungsstärke überprüfen

Einwinterungsstärke überprüfen

Beitragvon Simon » 2. November 2014, 20:08

Hallo Imker!
Selten habe ich so große Unterschiede zwischen den Standorten bezüglich der Einwinterungsstärke beobachtet, einen Erklärungsansatz für die Unterschiede habe ich bislang nicht.
Für eine genügend sichere Überwinterung sind etwa 5000 Bienen nötig, liegt man darunter riskiert man das Volk, handelt sich Futterabrisse in schwachen Wabengassen ein. Manches schwache Volk ist zäh und überlebt den Winter, wird dann allerdings wenig bis nichts während der Frühtracht eintragen oder wird zum Sanierungsfall.
Kontrolle ist nötig und auch schnell erledigt, von oben schauen täuscht über die Volksstärke, die Wabengassen am Rand sind oft nur sehr gering belagert. Von unten reingeschaut erkennt man die Ausdehnung des Bienensitzes und die Belagerungsdichte der Wabengassen besser, bei Einzargern gelingt dies sehr schnell und ohne Wabenziehen.
Volksstärke1.JPG
Ein einzargiges Jungvolk, von oben betrachtet noch nicht sonderlich auffällig, nicht stark aber auch nicht zu schwach.

Volksstärke2.JPG

Von unten betrachtet gibt es keinen guten Eindruck ab, nur drei Wabengassen sind auf 3/4 der Länge dicht belagert, die restlichen Gassen sind nur im oberen Teil besetzt, macht zusammen knapp vier Wabengassen Bienen. Die Populationsschätzung ergab 3500 Bienen und 1500 Brutzellen, ein Grenzfall und im Zweifel zu wenig, ein Fall für eine Vereinigung mit einem anderen Volk. Vor einer Vereinigung muss die Varroabelastung kontrolliert werden, keine stark befallenen Völker für eine Vereinigung verwenden.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Einwinterungsstärke überprüfen

Beitragvon Plonsi » 3. November 2014, 19:59

Danke Simon für die Einschätzung, von mir aus kannst du gerne auch mal Fotos von mittleren und starken reinstellen. Da ich nicht viel überwinterungserfahrung habe (3. Jahr) bin ich darüber immer froh, da man ja selten die Bienen von einem erfahrenem Imker zu sehen bekommt und somit auch nur die eigenen Völker miteinander vergleichen kann.
Plonsi
 
Beiträge: 365
Bilder: 17
Registriert: 28. November 2012, 09:16
Wohnort: Miltenberg

Re: Einwinterungsstärke überprüfen

Beitragvon Simon » 9. November 2014, 13:23


Ein Blick von unten in die Wabengassen, bei Frost ziehen sich die Völker noch stärker zusammen, für eine grobe Abschätzung der nötigen Volksstärke reicht diese Begutachtung.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Einwinterungsstärke überprüfen

Beitragvon Lukas » 9. November 2014, 14:49

Vielen Dank Simon, auf dieses Video warte ich schon lange :thumbsup: Leider bestätigt es, dass meine Völker im Schnitt zu klein sind.
Benutzeravatar
Lukas
 
Beiträge: 601
Bilder: 1
Registriert: 16. Mai 2013, 19:10
Wohnort: Vinschgau, Südtirol

Re: Einwinterungsstärke überprüfen

Beitragvon Karlheinz » 9. November 2014, 15:10

Klasse, diese anschauliche Darstellung.
Was machst Du mit dem Wildbau, dranlassen, oder abbrechen?
Vereinigst Du die beiden Schwächlinge, die deutlich unter der Fünftausender Schwelle sind?
Gruß
Karlheinz
Unwissenheit erzeugt viel mehr Sicherheit, als es das Wissen tut. (Charles Darwin)
Karlheinz
 
Beiträge: 517
Registriert: 16. August 2014, 16:37
Wohnort: Nähe Chiemsee, Bayern

Re: Einwinterungsstärke überprüfen

Beitragvon Plonsi » 9. November 2014, 15:24

Vielen Dank Simon! Sehr hilfreich und toll um mal einen Vergleich zu haben :thumbsup:
Plonsi
 
Beiträge: 365
Bilder: 17
Registriert: 28. November 2012, 09:16
Wohnort: Miltenberg


Zurück zu November

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast