Obstblüte im Oktober

Obstblüte im Oktober

Beitragvon Bienenwolf » 1. Oktober 2015, 15:05

Hallo Imkerfreunde,

als ich heute zum Bienenstand in meinen Garten kam, traut ich meinen Augen nicht zu glauben, mein Apfelbaum Blüht und trägt Früchte zur gleichen Zeit.
Die Kamera hab ich immer dabei, (Beweise) schnell ein paar Fotos gemacht, dass glaubt ja sonst keiner.

Hier mal ein paar Fotos
Dateianhänge
Bild 2.jpg
Bild 2.jpg (64.38 KiB) 3462-mal betrachtet
Bild 1.jpg
Bild 1.jpg (64.4 KiB) 3462-mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen der Bienenwolf

Ich wünsche Euch immer gesunde Bienenvölker!!!
Bienenwolf
 
Beiträge: 90
Registriert: 18. Januar 2015, 19:47

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon hummelimker » 1. Oktober 2015, 21:35

Hallo Bienenwolf,

spannende Beobachtung, aber: so ungewöhnlich ist das nicht! Besonders Birnbäume, aber auch andere Obstgehölze, zeigen oft solch eine Nach- oder Spätblüte. Fördernde Faktoren sind anscheinend kühle Nächte und warme Tage im Herbst, wie wir sie derzeit erleben. Die Blütenknospen "denken" dann anscheinend, der Frühling habe eingesetzt - und öffnen sich vorzeitig!
Genießen und mit den Bienen über das unverhoffete Blütenangebot freuen... ;-)
hummelimker
 
Beiträge: 74
Registriert: 17. Mai 2010, 19:37

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon Freizeitbiene » 8. Oktober 2015, 13:13

Hallo Bienenwolf,

finde das voll interessant. Habe gestern im Garten blühende Gänseblümchen gefunden im Oktober. Fand ich süß! Weiß jetzt nicht, ob es das die vorherigen Jahre auch schon gab, jedenfalls fällt es mir jetzt erst auf.
Freundliche Grüße
Freizeitbiene
Freizeitbiene
 
Beiträge: 42
Registriert: 19. Mai 2015, 09:41
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon Bienenwolf » 8. Oktober 2015, 14:05

Hallo Imkerfreunde,

der Oktober ist einfach zu warm, mittlerweile blühen jetzt bei mir 3 Apfelbäume.
Bis gestern sind meine Bienen wie die Wilden in den Efeu geflogen, heute ist der Bienenflug nicht so stark, weil es laufend Regnet und die Temperatur um die 15 Grad liegt. Gänseblümchen Blühen bei mir auch,
ja einfach Genießen.
Mit freundlichen Grüßen der Bienenwolf

Ich wünsche Euch immer gesunde Bienenvölker!!!
Bienenwolf
 
Beiträge: 90
Registriert: 18. Januar 2015, 19:47

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon waldimker » 8. Oktober 2015, 19:00

@Bienenwolf:
das dumme an der Geschichte: Die Blüten und Früchte werden dir im kommenden Jahr fehlen...

@freizeitbiene:
Gänseblümchen heißt botanisch: "bellis perennis" - "Die schöne Ganzjährige"
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon HaroldBerlin » 9. Oktober 2015, 08:06

Freizeitbiene hat geschrieben:Hallo Bienenwolf,

finde das voll interessant. Habe gestern im Garten blühende Gänseblümchen gefunden im Oktober. Fand ich süß! Weiß jetzt nicht, ob es das die vorherigen Jahre auch schon gab, jedenfalls fällt es mir jetzt erst auf.


Die gibt es immer bis in den tiefen Herbst hinein...

Zu den Bäumen gab es hier in der Zeitung eine Artikel, wo eine "Pflanzenkennerin" behauptet hat, das würde nur Bäume tun, die kurz vorm Sterben stünden, das wäre der Stress des heißen und viel zu trockenen Sommers. Kann ich so nicht bestätigen, ich hatte das in den vergangenen Jahren immer mal wieder, in ganz geringer Zahl. Und alle Bäume leben noch...
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon Bienenwolf » 9. Oktober 2015, 11:38

Hallo HaroldBerlin,

dass mit den Blüten im Oktober hab ich dieses Jahr das erste mal gesehen. Die Bäume bei mir sind fast alle Krank, normaler weise sollte man sie fällen und durch neue Bäume ersetzen.
Der Standplatz für meine Bienen ist eine Alte kaum noch genutzte Gartensparte, diese gibt es vieleicht ca. noch 5 Jahre, dann wird sie aufgelöst.
Daher habe ich mir überlegt, alles was in diesem Garten wächst der Natur zu überlassen, ich halte nur mein Bienenstand sauber, habe mir ca. 50 Stecklinge von Weidenkätzchen und 50 Stecklinge vom Lavendel gemacht die ich später dann umpflanzen werde.
Gedanken mach ich mir erst wenn die Sparte Aufgelöst wird.
Mit freundlichen Grüßen der Bienenwolf

Ich wünsche Euch immer gesunde Bienenvölker!!!
Bienenwolf
 
Beiträge: 90
Registriert: 18. Januar 2015, 19:47

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon HaroldBerlin » 9. Oktober 2015, 11:46

Bienenwolf hat geschrieben:Hallo HaroldBerlin,
dass mit den Blüten im Oktober hab ich dieses Jahr das erste mal gesehen. Die Bäume bei mir sind fast alle Krank, normaler weise sollte man sie fällen und durch neue Bäume ersetzen.


Dann würde das ja passen - die Bäume sind starkem Stress ausgesetzt...
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon Bienenwolf » 9. Oktober 2015, 11:53

Ja, der Artikel in der Zeitung würde da zu passen.
Mit freundlichen Grüßen der Bienenwolf

Ich wünsche Euch immer gesunde Bienenvölker!!!
Bienenwolf
 
Beiträge: 90
Registriert: 18. Januar 2015, 19:47

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon waldimker » 9. Oktober 2015, 13:00

Und ich dacht auch noch: Was ist denn das für ein schäbiges Exemplar von Obstbaum....
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon Hochleistungsbiene » 9. Oktober 2015, 13:16

waldimker hat geschrieben:Und ich dacht auch noch: Was ist denn das für ein schäbiges Exemplar von Obstbaum....


Man setzt, bei Bedarf, Obstbäume, bzw. -rabatten bewußt durch Schnittmaßnahmen (auch im Wurzelbereich) unter "Streß". Das bewirkt eine bessere Fruchtausprägung.
Wenn ich sehe wie übel der Baum zugerichtet wurde, könnte ich mir auch vorstellen dass da (unbewußt) ziemlich übers Ziel hinausgeschossen wurde...
Hochleistungsbiene
 
Beiträge: 285
Bilder: 1
Registriert: 17. Juni 2014, 16:04
Wohnort: Honigland Hessen

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon waldimker » 9. Oktober 2015, 13:28

Das mit dem Obstbaumschnitt ist meines Ermessens den meisten Leuten nicht bewusst. Und die meisten von denen, denen es bewusst ist, haben keinen blassen Dunst, was sie wirklich machen sollen. Und so schneiden sie halt mal hier, mal da...
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon Bienenwolf » 9. Oktober 2015, 16:01

Hallo Imkerfreunde,

die Bäume sind Uralt und an den Bäumen kann man nichts mehr versauen, der Baumverschnitt bleibt mir somit erspart.
Im nächsten Jahr haben vieleicht die Bienen noch was davon, falls sie noch mal Blühen und ich kann mich daran erfreuen.
Mit freundlichen Grüßen der Bienenwolf

Ich wünsche Euch immer gesunde Bienenvölker!!!
Bienenwolf
 
Beiträge: 90
Registriert: 18. Januar 2015, 19:47

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon FranzBurnens » 9. Oktober 2015, 17:51

HaroldBerlin hat geschrieben:
Freizeitbiene hat geschrieben: eine "Pflanzenkennerin" behauptet hat, das würde nur Bäume tun, die kurz vorm Sterben stünden.

Frei nach Max & Moritz:
"Jedes legt noch schnell ein Ei, Und dann kommt der Tod herbei."
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Obstblüte im Oktober

Beitragvon Sauzahn » 9. Oktober 2015, 22:56

Hallo,

Notblüte fällt mir dazu nur ein. Ist auch ein wirklich jämmerliches Exemplar: falscher Standort, falsche und/oder unterlassene Pflegemaßnahmen.

Ist wie bei den Bienenvölkern: wenn nichts mehr geht, werden noch Drohnen produziert, um wenigstens die Gene zu verbreiten. Der Baum versucht es halt über die Samen seiner Früchte. Je mehr, desto besser.

Grüße
Sauzahn
Sauzahn
 
Beiträge: 351
Registriert: 18. Mai 2013, 21:56
Wohnort: Bochum


Zurück zu Oktober

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast