AS Varroabehandlung im Oktober

AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon Immenfreund » 6. Oktober 2014, 07:39

Habe noch 5 Völker, die nur einmal im September mit Ameisensäure behandelt wurden und derzeit unter 10 Milben/Tag in der Windel haben.
Kann ich bis OS-Behandlung - 14 Tage nach erstem Frost - warten, oder soll ich eine 2. AS ab morgen (Wetter passend) einschieben?
Varroawetter_ab_7.10..jpg
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon Janos » 6. Oktober 2014, 11:56

OS-Behandlung ist mind. 21 Tage nach dem ersten Frost, damit alle Brut auch sicher geschlüpft ist

ob die AS noch wichtig ist sollen dir andere sagen ;)
http://dadant-imkern.blogspot.de/
Janos
 
Beiträge: 145
Registriert: 31. Oktober 2013, 23:12
Wohnort: Kreis Ravensburg

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon noahnesha » 6. Oktober 2014, 15:40

OS nach 21 Tagen nach dem Frost?
Temperatur muss ja auch passen oder ??

Gut zu Wissen :) DANKE :)
noahnesha
 
Beiträge: 52
Registriert: 6. August 2014, 09:34

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon Immenfreund » 6. Oktober 2014, 15:56

Werner Geckeler in aktueller Bienenfplege hat geschrieben:bei einem natürlichen Milbenfall von 3/Tag kann man jetzt die brutfreie Zeit abwarten um dann einem Oxalsäure- und auch Milchsäure- Präparat die Restentmilbung zu machen.

Dem Rat folgeleistend habe ich dann heute auch die anderen 4 noch vorrätigen Nassenheider Professional mit 290 ml 60% AS eingesetzt.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon Immenfreund » 6. Oktober 2014, 16:22

Janos hat geschrieben:OS-Behandlung ist mind. 21 Tage nach dem ersten Frost, damit alle Brut auch sicher geschlüpft ist

war der Meinung, dass 2 Wochen reichen, da offene Brut ausgeräumt wird und nicht nur aus der Eilage gegangen wird.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon otto1755 » 12. Oktober 2014, 17:18

Hallo zusammen,

habe heute meine mit Öl getränkten Varroaschublade nach drei Tagen gezogen und sie da :shock:

4 Milben/Tag
6 Milben/Tag
9 Milben/Tag
2,5 Milben/Tag
23 Milben/Tag
13 Milben/Tag

Alle Völker habe ich zweimal mit AS 60% mit Liebig-Dispenser behandelt,
bis auf das wo 2,5/Tag fallen das war vor der Behandlung nicht so stark befallen so das ich nicht behandelt habe.
Die Verdunstungsmengen lagen über 30ml/Tag meist zwischen 40-55ml/Tag.

Was kann ich jetzt unternehmen um den Befallsgrad an Milben zu minimieren? :hmm:
Kann man jetzt noch mit AS Behandeln?


Viele Grüße aus Wimsheim

Julian
otto1755
 
Beiträge: 55
Bilder: 18
Registriert: 24. September 2013, 10:55
Wohnort: Wimsheim/Enzkreis

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon BieneMoni » 12. Oktober 2016, 17:33

Hallo,
ich möchte morgen (weil es dann paar Tage wärmer werden soll) mit dem Schwammtuch und AS 60% entmilben.

Wieviel ml brauche ich für Einzarger bzw. Zweizarger?
Danke im Voraus.
Moni
Dieses Forum wird demnächst geschlossen!
Hier gehts im Nachfolge-Forum weiter: dreilichs.de/if/index.php


Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 216
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon Tom » 13. Oktober 2016, 08:15

BieneMoni hat geschrieben:Hallo,
ich möchte morgen (weil es dann paar Tage wärmer werden soll) mit dem Schwammtuch und AS 60% entmilben.

Wieviel ml brauche ich für Einzarger bzw. Zweizarger?
Danke im Voraus.
Moni


Da verweise ich dich mal auf folgenden Beitrag:
viewtopic.php?f=11&t=2503
Tom
 
Beiträge: 31
Bilder: 5
Registriert: 6. September 2013, 14:58
Wohnort: 737XX

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon BieneMoni » 13. Oktober 2016, 09:36

Danke für die schnelle Hilfe! :thumbsup:
LG, Moni
Dieses Forum wird demnächst geschlossen!
Hier gehts im Nachfolge-Forum weiter: dreilichs.de/if/index.php


Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 216
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Re: AS Varroabehandlung im Oktober

Beitragvon FranzBurnens » 13. Oktober 2016, 10:40

BieneMoni hat geschrieben:Hallo,
ich möchte morgen (weil es dann paar Tage wärmer werden soll) mit dem Schwammtuch und AS 60% entmilben.

Da wäre ich doch sehr skeptisch ob der eintretenden Wirkung, besonders bei Zweizargern. Ob die Temperaturen überhaupt ausreichen? Immerhin wird wohl nur an ein paar Stunden pro Tag die nötige Verdunstung erreicht.
Wenn überhaupt, dann würde ich die Tücher erst gegen Mittag auflegen, wenn es einigermaßen warm wird - und nicht auf Verdacht.
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.


Zurück zu Oktober

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron