Hat sich das erledigt mit wachsen bei Ablegern bei dem Kälte

Hat sich das erledigt mit wachsen bei Ablegern bei dem Kälte

Beitragvon Beeginner » 11. September 2013, 13:34

Hat sich das erledigt mit wachsen bei Ablegern bei dem Kälteeinbruch?
Das wäre meine Frage auf den Punkt gebracht. Es folgen noch weitere Erklärungen.

Ich frage mich ob nicht jetzt so langsam die Zeit zum Vereinigen gekommen ist, zumindest bei den schwächsten Völkern.
Ich habe da 2 Zwei-Wabenvölker und frage mich ob ich die aus einem größerem Ableger verstärken soll oder umgekehrt und jetzt alles vereinigen und Fertig. Mehr Bienen in einem Volk gleich mehr Bruterfolg, jetzt wo es Kälter wird.

Altrnativ kann ich auch warten bis ende Oktober /November, und dann Verstärken mit den kleinen Ablegern. Vieleicht haben dann die beiden kleinen Ableger dann eine Wabe mehr? Vor allem wenn ich Sie jetzt noch mal Verstärke.

Ja ich Weiß, ich kann auch aufsetzen und die EilegePower von 2 Königinnen nutzen. Lange geht das nicht, dann geht die Königinn unten verloren. Jetzt könte auch der richtige Zeitpunkt sein zum Aufsetzen.
Und Füttern in kleinen futtermengen nicht vergessen.

by

Ich freue mich auf eure Antworten.
Hi, bin Imkeranfänger und brauche noch ein paar Tipps.
Beeginner
 
Beiträge: 8
Registriert: 1. Juli 2012, 02:48
Wohnort: Dortmund

Re: Hat sich das erledigt mit wachsen bei Ablegern bei dem K

Beitragvon Simon » 11. September 2013, 21:25

Beeginner hat geschrieben:Hat sich das erledigt mit wachsen bei Ablegern bei dem Kälteeinbruch?

Servus Beeginner,
ganz so schwache Einheiten werden sich kaum mehr in Richtung Einwinterungsstärke entwickeln, aus einem zwei Waben Volk wird es mit großer Wahrscheinlichkeit nichts mehr mit der Überwinterungsstärke.

Beeginner hat geschrieben: Ich frage mich ob nicht jetzt so langsam die Zeit zum Vereinigen gekommen ist, zumindest bei den schwächsten Völkern.
Die Völker sollten gefüttert werden, das nötige Gewicht für eine Überwinterung tragen kleine Einheiten nur schlecht ein, zusammengelegte Völker schaffen dies besser.

Beeginner hat geschrieben:Ich habe da 2 Zwei-Wabenvölker und frage mich ob ich die aus einem größerem Ableger verstärken soll oder umgekehrt und jetzt alles vereinigen und Fertig.
Ich würde die Jungvölker miteinander vereinigen und andere Völker nicht zur Verstärkung verwenden.

Beeginner hat geschrieben:Mehr Bienen in einem Volk gleich mehr Bruterfolg, jetzt wo es Kälter wird.
Diese Gleichung geht so nicht auf, selbst große Völker können aktuell sehr wenig Brut haben, einen Zusammenhang zwischen Brut- und Volksstärke erkenne ich aktuell nicht, die mittleren Einheiten haben tendenziell mehr Brut als die starken und die ganz schwachen.

Beeginner hat geschrieben: Altrnativ kann ich auch warten bis ende Oktober /November, und dann Verstärken mit den kleinen Ablegern.
Jungvölker wachsen bis Ende September, aber von solchen kleinen Einheiten sollte man Richtung Herbst keine Wunder erwarten, also lieber jetzt schon vereinigen um die Auffütterung abzuschließen, vielleicht hilft ein Blick ins Brutnest zur Beurteilung. Trotzdem gilt: je später die Vereinigung desto effektiver für die Einwinterungsstärke. Dieses Jahr entwickeln sich nicht alle Jungvölker zufriedenstellend, siehe : http://www.immelieb.de/?p=812#more-812

Beeginner hat geschrieben: Ja ich Weiß, ich kann auch aufsetzen und die EilegePower von 2 Königinnen nutzen.
Den Effekt der zwei Herzen im Volk wird man ausschließlich im Frühjahr und nur glücklich bis zum Beginn der Schwarmzeit ausnutzen können, im Herbst werden die Königinnen zwar geduldet, aber durch das schrumpfende Brutnest gibt es keine Beschränkung durch eine begrenzte Anzahl an brutpflegenden Bienen.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278


Zurück zu September

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast