Melezitose Honig in der untersten Zarge

Melezitose Honig in der untersten Zarge

Beitragvon Zarge11 » 13. August 2013, 10:09

Hallo,

ich habe meine sehr starken Völker auf zwei Zargen eingeengt.
Der Brutraum befindet sich weitgehend in der untersten Zarge.
In der oberen Zarge habe ich Leerwaben drin, es sind vereinzelt auch noch Brutwaben enthalten.
In der untersten Zarge sind Randwaben mit Melezitose Honig .
Zur Zeit läuft die Ameisen Säure Behandlung.
Ist es zwingend die Melezitose Waben vor dem Füttern auch in dem untersten Zarge heraus zu nehmen?

Wer kann helfen?

Grüße
Zarge11
Zarge11
 
Beiträge: 7
Registriert: 13. August 2013, 09:39

Re: Melezitose Honig in der untersten Zarge

Beitragvon Simon » 13. August 2013, 11:37

Zarge11 hat geschrieben:Ist es zwingend die Melezitose Waben vor dem Füttern auch in dem untersten Zarge heraus zu nehmen?

Hi Zarge!
Die Wintertraube bildet sich um das schrumpfende oder ehemalige Brutnest und hängt bei vollen Waben gerne nach unten in den freien Bereich Richtung Boden durch. Es ist gut möglich, dass das Volk die äußersten Randwaben über den Winter nicht antastet und stressfrei auf der Imker-Zuckerdiät überwintern, ich würde die Waben dennoch soweit wie möglich entfernen, wenn sie dunkel sind lohnt sich aufheben als Futterwaben nicht und werden einen Fall für den Schmelzer.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Melezitose Honig in der untersten Zarge

Beitragvon Zarge11 » 13. August 2013, 18:19

Hallo Simon,

danke für die Antwort!

Grüße
Zarge11
Zarge11
 
Beiträge: 7
Registriert: 13. August 2013, 09:39


Zurück zu August

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast