Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon AngoraAngy » 18. Juli 2016, 13:28

Huhu.
Gibt es einen Zeitpunkt im Jahr, zu dem Bienen die Bautätigkeit einstellen?
Mein eines Volk hatte bei der letzten Durchsicht keine freien Zellen mehr für Madame zum Stiften. Großes, schönes Brutnest mit jüngster Brut, aber keine Stifte, ansonsten reichlich Honig in beiden Bruträumen. Freiwerdende Brutzellen werden sofort mit Honig gefüllt. Ich hab fürs Erste die Zargen getauscht, in der Hoffnung dass sie Honig umtragen (möglichst in den Honigraum...) und Zellen zum Stiften freimachen. Die einzige andere Möglichkeit, die mir einfiele, wäre Futterwaben aus dem Brutraum zu nehmen und durch Leerähmchen zu ersetzen. Ich habe keine ausgebauten leeren Waben, die ich reinhängen könnte. Fragt sich halt, ob sie die noch ausbauen...
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon Epoché » 18. Juli 2016, 13:59

Wenn im Honigraum Platz ist, die da schon mal was eingetragen haben und drinsitzen und das Zeug im Brutraum frisch eingetragen ist (tropft es fröhlich herum bei der Durchsicht?) würde ich mich freuen und erst einmal nichts tun. Offensichtlich sammeln sie gerade gut und werden das schon hochschaffen in der Nacht oder den nächsten Regentagen. Das wird unten einfach zwischengelagert. Zargentausch hier ist Kuddelmuddel, finde ich. Die Königin ist aber noch vorhanden, oder? Schwarmstimmung ist auch nicht, oder?
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon AngoraAngy » 18. Juli 2016, 14:15

Ich hab die Kö nicht gesehen, allerdings ist es auch eine ungezeichnete, selbst nachgezogene. Die beiden Bruträume sind rammelvoll Bienen, ich glaube also nicht dass da keine Kö drin ist. Schwarmzellen oder anderweitig geartete Weiselzellen gab es nicht. Ja, sie tragen fleißig ein und der HR füllt sich, nachdem das Volk trotz Ablegerbildung geschwärmt war und ich eine Zeitlang vermutet hatte, dass es weisellos wäre. Eine Ernte hatte ich jedenfalls bisher noch nicht von diesem Volk, aber es geht straff drauf zu dass ich bald Honig abzapfen kann.
Also hauen die den Nektar in die nächstgelegene freie Zelle und bei Gelegenheit wird sowieso nach oben getragen? Ich hab das Buch "Das Langstrothmagazin und seine Betriebsweise" da, dort wird der Zargentausch als nützliche Maßnahme beschrieben.
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon Epoché » 18. Juli 2016, 14:25

AngoraAngy hat geschrieben:Also hauen die den Nektar in die nächstgelegene freie Zelle und bei Gelegenheit wird sowieso nach oben getragen?

Meiner Erfahrung bisher nach war das immer so. Wie gesagt: sofern im HR freie fertige Waben sind mit Bienen drin. Wenns aber großflächig verdeckelt wird, siehts mitunter anders aus.

Und der Buchautor hat sicher mehr Ahnung als ich (hoffe ich). Ich denke mir halt, dass wenn sie es auch alleine machen, braucht man sie nicht zusätzlich noch Durcheinanderwirbeln. :)

Edit: Achso, die Königin kann auch weg oder tot sein, obwohl alles rammelvoll ist. Irgendwo Stifte oder jüngste Maden gesehen? Einfach in ein paar Tagen mal nochmal checken, was Sache ist, würde ich meinen. Aber stimmt schon - ohne Weiselzellen unwahrscheinlich, dass sie weg ist.
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon AngoraAngy » 18. Juli 2016, 14:48

Jüngste Maden ja. Stifte nein, kann ich aber auch übersehen haben. Es waren halt keinerlei freie Zellen da wo sie hätte reineiern können... Ich hoffe ich hab sie nicht kaputt gemacht bei der Durchsicht. Die erste gezogene Wabe war an der Nachbarwabe angebaut, es gab eine Heidensauerei beim auseinanderziehen und einige Bienen wurden in die Honig-Wachs-Pampe einmassiert. Aber dort dürfte Madame sich eigentlich nicht aufgehalten haben... Die Leichen auf dem Bodengitter habe ich auch kontrolliert, da war keine Königin dabei.
Der HR ist mit den Flow Frames ausgestattet, da ist noch reichlich Platz. Die mittleren drei sind knapp zur Hälfte verdeckelt, also Platzmangel gibts da oben nicht.
Aber die Frage ob und wann Bienen die Bautätigkeit einstellen, interessiert mich immer noch... ;)
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon Silversurfer » 18. Juli 2016, 15:00

Bienen bauen wenn was von draussen reinkommt. Das kann Tracht sein oder eine Fütterung.
Wenn du keinen Platz mehr hast dann pack schnell einen Honigraum dauf. Den bauen die Mädels aus, wenn sie Platz brauchen.
Zuletzt geändert von Silversurfer am 18. Juli 2016, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
Silversurfer
 
Beiträge: 98
Bilder: 9
Registriert: 1. Februar 2012, 11:52

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon Epoché » 18. Juli 2016, 15:06

Würde um die Zeit jetzt Mittlewände und keine Leerrähmchen mehr einhängen. Es sei denn, Dir sind große Zellen egal. Dann ists wurscht. Zusätzlicher Honigraum schadet sicher nicht. Schlimmstenfalls machen sie einfach nichts damit. Und wenn Sie ihn einfach nur ausbauen und nichts reinpacken, hast Du immerhin schonmal neue Waben für die Wabenhygiene. (die frischen Waben fehlen Dir mit den Flow-Frames ja. Und jup, ausbauen machen sie, solange die Volksstärke stimmt, Platzbedarf ist und irgendwas reinkommt. Das ist ja offensichtlich der Fall bei Dir. :)
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon AngoraAngy » 18. Juli 2016, 15:09

Also könnte ich eine zusätzliche Zarge über den bereits vorhandenen HR packen und sie entscheiden dann ob sie das ausbauen wollen? Oder zwischen BR und HR? Und wenn letzteres, über oder unter Absperrgitter?
Die Durchsicht des zweiten Wirtschaftsvolkes steht noch aus, da würde ich dann gleich entscheiden was ich in der Hinsicht mache... Ableger könnte ich ja auch noch machen.
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon Silversurfer » 18. Juli 2016, 15:13

Ja obendrauf mit Mittelwänden gefüllt stellen.
Wenn du jetzt noch Ableger erstellen willst. Schau dir mal "Teilen und Behandeln" genau an.
Silversurfer
 
Beiträge: 98
Bilder: 9
Registriert: 1. Februar 2012, 11:52

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon AngoraAngy » 18. Juli 2016, 17:02

Gut, dann mach ich das so. TuB muss ich mich mal in einer ruhigen Minute mit befassen, das was ich bisher gelesen und per Vortrag gehört habe, fühlt sich unheimlich kompliziert und aufwändig an...
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon Silversurfer » 19. Juli 2016, 08:20

AngoraAngy hat geschrieben:Gut, dann mach ich das so. TuB muss ich mich mal in einer ruhigen Minute mit befassen, das was ich bisher gelesen und per Vortrag gehört habe, fühlt sich unheimlich kompliziert und aufwändig an...

Ja die Theorie muß schon sitzen!
Aber das ist genau das, was du jetzt machen willst und Varroa Behandlung ist eingebaut.
Wenn du es bald machst, solltest du am Ende 2 Völker mit frischem Waabenbau und wenig Varroa in Einwinterungsstärke haben.

Thomas
Silversurfer
 
Beiträge: 98
Bilder: 9
Registriert: 1. Februar 2012, 11:52

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon AngoraAngy » 19. Juli 2016, 18:43

Geht nämlich schon mit dem HR los, ich hab ja keinen traditionellen HR mit traditionellen Waben, die ich als Brutwaben nehmen kann...Ich kann jetzt höchstens die HR abernten und runter nehmen und stattdessen eine Zarge mit normalen Rähmchen rauftun, damit sie die noch ausbauen...
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Wann hören Bienen mit dem Bauen auf?

Beitragvon waldimker » 19. Juli 2016, 20:49

Wenn da eine ordentlich funktionierende Königin drin ist und es noch irgendwo Platz für Honig gibt dann werden die Bienen der Königin Zellen zum Bestiften freiräumen. Zur Not bauen sie in den Boden rein oder sonstwo. Entweder Du hast die Stifte übersehen oder die Königin hat ein Problem. Würd ich kontrollieren.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)


Zurück zu Juli

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron