Rapshonig jetzt ernten

Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Simon » 1. Juni 2012, 10:08

Honige mit hohem Rapshoniganteil neigen momentan langsam fest zu werden. Kleine Ecken mit auskristalisierten Zellen in den Waben muss man immer akzeptieren, aber großflächig betonierte Flächen bringen Chaos in das Wabensystem. Nach der Ernte unbedingt zeitnah schleudern, manche Kristallisation läuft im Stundentakt ab, wird ein Tag gewartet kann es vor allem in den ausgekühlten Waben unangenehme Überraschungen geben. Der Wassergehalt sieht aktuell gut aus, Randwaben trotzdem mit der Spritzprobe testen.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Waldi » 1. Juni 2012, 11:01

Hi,
habe vor 2 Wochen Rapshonig geschleudert von meinen 5 Völker 95 Kg ich denke das ist in ordnung.
Gestern bei durchschauen habe ich gemerkt das meine zargen wieder voll sind, ist das jetzt Raps ? oder haben die was anderes reingeschlept.
Wie es aussiet mus ich morgen wieder Schleudern.

Gruß
waldi
Waldi
 
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 31. Mai 2012, 08:27
Wohnort: Raum Bielefeld

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Immenfreund » 1. Juni 2012, 11:52

Hallo Simon,

habe mal gelesen, dass Rapshonig 7-10 Tage nach Ende der Rapsblüte geschleudert werden soll, da er sehr schnell eingebracht und daher nicht sofort hinreichend eingedickt wird.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Rudi » 2. Juni 2012, 20:47

Hallo zusammen.
Ich habe mich Heute des Honigs bei meinen drei Völkern bedient.
Vorab sei noch erwähnt das ich aus Angst vor Schwarmtrieb schon drei Ableger gebildet habe.
OK. Also Heute war Ernte: 1 Volk gemischte Frühjahrsblüte 4,8kg im gesamten Honigraum,
nur ein Drittel verdeckelt Wassergehalt 16%
1 Volk im Raps 15kg 14% und das letzte Volk auch im Raps 14% Wassergehalt in 16kg Honig
Das goldige ETWAS steht jetzt in einem 25° warmen Raum um Morgen Mittag Schaum ect.
abzuschöpfen. So, und nu? In dem warmen Raum stehen lasse und 5 Tage hintereinander
5 Minuten rühren oder wie bleibt der Raps cremig und nicht zum Schmiermessermörder ???
Soll ich dem Rapshonig noch Wasser bis auf 18% gesamt hinzufügen ?? Ich habe Angst das
der Knochenhart wird :oops:
gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Oliver » 2. Juni 2012, 21:36

Wieso solltest du da wisser hinzufügen wollen?!? Sei doch froh das du Honig mit einem so niedrigen Wassergehalt hast.
Den Honig bekommst du cremig wenn du ihn rührst, ich selbst rühre de Honig 1x mit dem Rapido, wenn er eine perlmutartige Farbe bekommt,
und dann nochmals kurz vor dem Abfüllen :)
Grüße
Olli
Oliver
 
Beiträge: 158
Bilder: 1
Registriert: 20. Mai 2009, 07:36
Wohnort: Kirchheim/Teck

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Rudi » 5. Juni 2012, 21:00

Ja, OK, danke.
Werde ich am Wochenende mal rüüüühren ;)
gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Simon » 6. Juni 2012, 10:31

kandierung.JPG
Eindrucksvoll wie schnell die Kandierung beim Rapshonig abläuft, über Nacht von flüssig zu fest. Rapshonig bildet eine feine Kristallstruktur, mit 1x rühren wird sie noch gleichmäßiger. Ein feine Kristallbildung bedeutet aber nicht gleichzeitig cremiger, feinsteifer, streichfähiger Honig. Der Honig bleibt cremig wenn die langen verketteten Kristalle während oder nach Abschluss der Kandierung gebrochen werden.
Ich rühre den Honig ein mal während der Kandierung mit dem Rapido, die cremige Konsistenz bekommt er durchs zweite Rühren vor dem abfüllen.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon BieneMartin » 6. Juni 2012, 11:11

Spricht eigentlich etwas dagegen, wenn ich den Honig mit dem Haushaltsrührstab (Stabmixer) von Bosch rühre??

Der macht zwar recht hohe Umdrehungszahlen und man muss aufpassen, dass er nicht überhitzt wenn er mal schwer läuft, aber der Honig wird richtig cremig. Man spürt absolut keine Kristalle mehr.

Gruß, Martin
"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."

A. Schopenhauer
BieneMartin
 
Beiträge: 80
Bilder: 2
Registriert: 21. Mai 2011, 21:21
Wohnort: Ehingen (Donau)

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Rudi » 9. Juni 2012, 20:28

BieneMartin hat geschrieben:Spricht eigentlich etwas dagegen, wenn ich den Honig mit dem Haushaltsrührstab (Stabmixer) von Bosch rühre??
Gruß, Martin

Jouh, so wie ich Heute Morgen. Mein Rapshonig bleibt dickflüßig. Er steht jetzt knapp eine Woche geschleudert im 15kg Hobbock.
Heute Morgen war die Neugierde wieder angesagt - immer noch nicht weiss !
Also ein Glas genommen, bis auf 2cm unter dem Rand mit diesem Rapshonig gefüllt, einen statt zwei dieser Rührstäbe in den Mixer gesteckt
in das Glas gesteckt und rühren, rühren auf kleinster Stufe. Obwohl das Ding meiner Meihnung nach noch im kleinsten Gang zu schnell läuft.
Aber egal es soll ein Test sein. Ich lasse ihn 5 Minuten laufen und dann bis Morgen ruhen. Dann werde ich sehen.
Heute Abend den Schaum abgeschöpft und ? Ja nix mit Creme, fast Wasser. Jetzt habe ich ungewollt Langnese gerührt :o
Jetzt fehlt nur noch Quetschflasche Bild
Nee also, ich denke man rührt den Honig mit dem Mixer kaputt.
gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Immenfreund » 10. Juni 2012, 07:38

Rudi hat geschrieben:... nix mit Creme, fast Wasser...
Nee also, ich denke man rührt den Honig mit dem Mixer kaputt.
...

warte es erst noch einmal ab, du hast die langen Kristalle zerstört und verkürtzt, nun wird der Honig nicht mehr fest durchkristalisieren, sondern mit den kürzeren Kristallen weitermachen - bleibt cremig, wenn er weiter kristallisiert. Bitte Glasinhalt weitere Wochen beobachten und berichten.
Zuletzt geändert von Immenfreund am 10. Juni 2012, 15:31, insgesamt 2-mal geändert.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Rudi » 10. Juni 2012, 08:25

Immenfreund hat geschrieben: Bitte Glasinhalt weitere Wochen beobachten und berichten.

Das sowiso, mich interessiert auch wie sich der Honig in diesem Glas verhalten wird ! ;)
gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon BieneMartin » 10. Juni 2012, 18:57

Also bei mir blieb er immer cremig, wurde nicht wässrig.
"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."

A. Schopenhauer
BieneMartin
 
Beiträge: 80
Bilder: 2
Registriert: 21. Mai 2011, 21:21
Wohnort: Ehingen (Donau)

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Rudi » 10. Juni 2012, 20:40

jaaaaa, ich weiss nicht.
Der sogenannte Rapshonig wurde am 02.06. geschleudert,
er ist immer noch dickflüssig und kristallisiert nicht.
Hätten die Immen nicht direkt "im" Rapsfeld gestanden, würde ich sagen: "Da ist etwas
anderes mit drin.
Naja, ich werde weiterhin abwarten :?
gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon BieneMartin » 10. Juli 2012, 21:45

Na wie ist deine Meinung jetzt zu dem Stabmixer-Rühren, Rudi? WIe hat sich der Honig entwickelt?

Ich habe vor Kurzem wieder einen Eimer damit gerührt. Ist immer noch sehr cremig. Man muss nur aufpassen, dass nicht zu viel Luft reingeschlagen wird.

Gruß,
Martin
"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."

A. Schopenhauer
BieneMartin
 
Beiträge: 80
Bilder: 2
Registriert: 21. Mai 2011, 21:21
Wohnort: Ehingen (Donau)

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Rudi » 11. Juli 2012, 21:23

Mein sogenannter Rapshonig kristalisiert nicht,
er bleibt dickflüssig.
Ich habe Heute eine Probe zur Pollenanalyse verschickt.
Ich bin ja nicht neugierig aber ich muss wissen was das für ein Brei ist ;)
gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon BieneMartin » 12. Juli 2012, 11:21

Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit dem Stabmixer gesammelt?

Ich hab das mal in Google gesucht, aber es gibt glaube ich nicht so viele, die das machen.
"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."

A. Schopenhauer
BieneMartin
 
Beiträge: 80
Bilder: 2
Registriert: 21. Mai 2011, 21:21
Wohnort: Ehingen (Donau)

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon GeeBee » 12. Juli 2012, 20:23

Hallo Rudi,
wohin hast Du denn die Pollenanalyse geschickt? Ich würde das auch gerne mal machen, weiß aber nicht so recht wohin man die Probe schicken kann und wie wiel es kostet.

Gruß,
GeeBee
Benutzeravatar
GeeBee
 
Beiträge: 208
Registriert: 27. November 2011, 14:55
Wohnort: Bergisches Land

Re: Rapshonig jetzt ernten

Beitragvon Rudi » 12. Juli 2012, 21:41

...Uni Hohenheim Bieneninstitut mal anrufen wie sie den Honig haben möchten.
Kostet, ich glaube 30 €
gruss
rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 328
Registriert: 22. Mai 2012, 19:25
Wohnort: Köln


Zurück zu Juni

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron