Ungedrahteter Drohnenrahmen voll mit Honig

Ungedrahteter Drohnenrahmen voll mit Honig

Beitragvon Hotzenplotz » 15. Mai 2015, 20:39

Hallo zusammen, ein Volk hat den ausgebauten ungedrahteten Drohenrahmen im zweiten Brutraum mit Honig zugeballert... Was nun, wie gehe ich am besten vor. Das Wachs samt Inhalt wäre mir beinahe heute schon in die Beute geknallt, bricht also schon leicht ab. Hat jemand einen Tipp für mich?
:ugeek: ;)-
Hotzenplotz
 
Beiträge: 58
Registriert: 19. Juni 2014, 11:05
Wohnort: Südeifel

Re: Ungedrahteter Drohnenrahmen voll mit Honig

Beitragvon Sauzahn » 15. Mai 2015, 21:08

Wenn der Honig schon einigermaßen reif ist, kannst du das als Wabenhonig anbieten bzw selbst genießen.

Oder du lässt den Honig umtragen und hängst die Drohnenwabe wieder rein.

Ich wäre fürs Aufessen, ist immer ein Leckerbissen.

Gruß
Sauzahn
Sauzahn
 
Beiträge: 351
Registriert: 18. Mai 2013, 21:56
Wohnort: Bochum

Re: Ungedrahteter Drohnenrahmen voll mit Honig

Beitragvon Eifelgeist » 15. Mai 2015, 22:54

[quote="Hotzenplotz"]Hallo zusammen, ein Volk hat den ausgebauten ungedrahteten Drohenrahmen im zweiten Brutraum mit Honig zugeballert... Was nun, wie gehe ich am besten vor. Das Wachs samt Inhalt wäre mir beinahe heute schon in die Beute geknallt, bricht also schon leicht ab. Hat jemand einen Tipp für mich?[/quot
Hallo, Hotzenplotz,,
ich arbeite ja nur ungedrahtet, aber auch nur mit einem Brutraum, Drohnenzellen sind integriert auf den Wachsfeldern.
Du hast wahrscheinlich eine gute Tracht. Wahrscheinlich hast du Honigräume darüber, sie werden den Honig mit der Zeit nach
oben verbringen.
Überleg mal deine Betriebsweise und lass Drohnen auf den Waben zu, indem du nur Anfangsstreifen ohne Draht gibst. Es reguliert sich
alles mit der Zeit.
Beste Grüße, Eifelgeist
>Einfach imkern< nehme ich wörtlich....
Benutzeravatar
Eifelgeist
 
Beiträge: 80
Bilder: 0
Registriert: 20. August 2014, 21:56
Wohnort: Nationalpark Eifel

Re: Ungedrahteter Drohnenrahmen voll mit Honig

Beitragvon Plonsi » 16. Mai 2015, 14:23

Bei mir hat ein Volk den DR komplett mit Arbeiterinnenbrut voll gebaut... (einzargig Zander, schwächeres Volk).

Ich würde Dir auch empfehlen entweder umtragen lassen oder in einer Entdeckelungswachs-Schleuder verarbeiten nachdem der Honig reif ist.
Plonsi
 
Beiträge: 365
Bilder: 17
Registriert: 28. November 2012, 09:16
Wohnort: Miltenberg


Zurück zu Mai

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste