Völker reduzieren

Völker reduzieren

Beitragvon Miguel » 28. Mai 2014, 19:28

Allmählich wächst mir die Völkervermehrung über den Kopf. Und ausserdem geht irgendwann auch das Material aus.
Brutling, Fluglinge und eingefangene Schwärme, soviel war dieses Jahr nicht geplant.

Wäre es eine Möglichkeit zum jetzigen Zeitpunkt einen eingefangen Schwarm mit einem Brutling zu vereinigen.
Kann man so ein Volk zusammenbasteln, das bei der bevorstehenden Kastanienblüte etwas einträgt?

etwas ratlos
Miguel
Miguel
 
Beiträge: 37
Registriert: 11. November 2012, 23:35
Wohnort: Landau

Re: Völker reduzieren

Beitragvon Simon » 28. Mai 2014, 21:42

Hallo Miguel,
na klar kann man die Teilvölker vereinigen, das bringt Sammelpotential und auch Varroa. Ich habe einige Schwärme vereinigt.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Völker reduzieren

Beitragvon Miguel » 29. Mai 2014, 01:11

ok, und vereinigen mit Zeitungspapier?

Wie mach ich das, wenn die Völker nicht nebeneinander stehen?
Oder ist es am besten im Zuge der Wanderung?

Danke und Grüße aus der Pfalz
Miguel
Miguel
 
Beiträge: 37
Registriert: 11. November 2012, 23:35
Wohnort: Landau

Re: Völker reduzieren

Beitragvon Immenfreund » 29. Mai 2014, 11:20

Miguel hat geschrieben:ok, und vereinigen mit Zeitungspapier?

Wie mach ich das, wenn die Völker nicht nebeneinander stehen?
Oder ist es am besten im Zuge der Wanderung?

Danke und Grüße aus der Pfalz
Miguel

Hallo Miguel,

wenn dein Brutling noch nicht so viele Flugbienen hat, stell den über Zeitungspapier auf den eingeschlagenen Schwarm.
Im Zuge einer Wanderung ist natürlich besser.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Völker reduzieren

Beitragvon Sauzahn » 30. Mai 2014, 09:30

Miguel hat geschrieben:ok, und vereinigen mit Zeitungspapier?

Weshalb Zeitungspapier? Können Deine Bienen lesen?

Gruß
Sauzahn
Sauzahn
 
Beiträge: 351
Registriert: 18. Mai 2013, 21:56
Wohnort: Bochum

Re: Völker reduzieren

Beitragvon Simon » 30. Mai 2014, 09:40

Ich habe noch nie mit Hilfe einer Zeitung vereinigt, müsste aber auch gehen.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Völker reduzieren

Beitragvon Miguel » 30. Mai 2014, 12:39

Kommt immer auf die Zeitung an. Mit rot bedruckte Blätter mögen meine Bienen nicht. :D

Gestern habe ich irgendwie Chaos angerichtet.
Ein starker Bienenschwarm hat sich so in 7m Höhe eingerichtet. Mittels Kanalrohr habe ich leider nur so ca. 10 % der Bienen in den Eimer bekommen. trotzdem waren nach ca. einer Stunde praktisch über und unter dem Absperrgitter alle Ausflügler versammelt. Das ganze habe ich in eine Beute mit Mittelwänden gekippt und bis abends stehen lassen (Flugloch mit ASG).
Abends waren die Beute aber wieder fast leer und aussen hingen kleinere Bienentrauben.
So sah es dann auch heute morgen noch aus.
20140530_01.jpg


An einem 10m entfernten Volk hatten sich wohl auch ein paar niedergelassen:
20140530_02.jpg


Ob dies das schwärmende Volk war?

Was ist jetzt sinnvoll? Alles in eine leere Beute oder einem anderen Volk zugeben?

Grüße
Miguel
Miguel
 
Beiträge: 37
Registriert: 11. November 2012, 23:35
Wohnort: Landau

Re: Völker reduzieren

Beitragvon Immenfreund » 30. Mai 2014, 17:07

Miguel hat geschrieben: Das ganze habe ich in eine Beute mit Mittelwänden gekippt und bis abends stehen lassen (Flugloch mit ASG).
Abends waren die Beute aber wieder fast leer und aussen hingen kleinere Bienentrauben.
So sah es dann auch heute morgen noch aus.

Was ist jetzt sinnvoll? Alles in eine leere Beute oder einem anderen Volk zugeben?

Grüße
Miguel

sammle nochmals alle in eine Zarge und tue eine Wabe mit offener Brut rein außer den MW, dann hauen sie nach meiner Erfahrung nicht mehr ab.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld


Zurück zu Mai

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast