jetzt Ende April noch füttern und womit?

jetzt Ende April noch füttern und womit?

Beitragvon April » 20. April 2016, 21:22

Hallo,

es ist paradox - der Tisch ist gedeckt: alles blüht rundherum, aber die Bienen sitzen zuhause, weil es ihnen zu kalt ist (12/1°). Und es wird hier in NwDt. die kommende Woche auch noch so bleiben (8/1°). In den letzten 48 Std. haben meine Bienen 1,4 Kg Gewicht verloren. Das ist hart: wenn das so weitergeht - die haben jetzt 10.4 Kg Substanz (Beuteteile & Mw abgerechnet) - sind sie in 2 Wochen weg. Kann das sein? Die nächsten Blütenbäume hier in der Stadt sind wohl knapp 1 Km entfernt. Seit Anfgang April gab es immer leichte Zunahmen um die 100gr./Tag.
Heute war und morgen ist noch einer der wenige Flugtage. Es waren auch einige zig Bienen ständig vorm Kasten kräftig am ein-/ausfliegen & z.T. mit Pollen. Aber übermorgen gehts wieder in den 1stelligen Bereich.
Sollte man denen jetzt 1 Kg Futterteig oben auf die untere Brutzarge legen (Platz indem ich aus der oberen Bz 3-4 nicht genutzte Rähmchen rausnehme). Können die mit Futterteig jetzt noch etwas anfangen? 1 Kg wäre ja auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein? Futterwaben habe ich nicht in der Hinterhand bzw. keinen richtigen Imkereikontakt. Das sind hier meine ersten & einzigen Bienen.
Wäre es wirklich angeraten zu füttern?

April
April
 
Beiträge: 106
Registriert: 20. April 2016, 18:13
Wohnort: Unterweser

Re: jetzt Ende April noch füttern und womit?

Beitragvon Simon » 20. April 2016, 21:36

Hallo April,
reinschauen und wiegen, beides zusammen schafft mehr Sicherheit, Randwaben und Futterkränze sollte man sichten und mitberechnen. Liegst du unter dem 5kg Limit für Vorräte dann sollte man auffüllen, Futterteig funktioniert momentan, kleine Portionen (1kg) reichen wochenweise wenn es weiter kühl bleibt und verringern die Verfälschung des Honigs mit Futter.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: jetzt Ende April noch füttern und womit?

Beitragvon April » 20. April 2016, 22:20

Hi Simon,

danke für die schnelle Info!
Ich werde berichten ... übermorgen wiege ich nochmal und werd nach Wetterlage wohl um ein Futterteigauflegen nicht rum kommen.

(Ich kann keine Rahmen ziehen - ich hatte im Herbst die "Wabenbauspielerei" in der BodenHochzarge unterschätzt und die hat sich leider zu mindestens vier dicken Halbwaben entwickelt, die die Brutwaben zusammenhalten**. Grad als Anfänger nervt dies blackbox-werkeln)

"5kg Limit für Vorräte" entspräche wohl etwa 2,5 vollen Rähmchen, also beidseitig, bzw. 5 Flächen. Auf der Bodenschublade verlief unter einer Honigwabenposition eine weiße Krümellinie. Die wird wohl von entdeckelten Honigwaben rühren

besten Gruß,
April
(Liebig-Zander)


OT
** die plane ich beim Ablegerbilden nächsten Monat irgendwie auseinanderzuschneiden und in einer Nachbarkiste zu platzieren, etc.. Momentan sind die dicht belegt
April
 
Beiträge: 106
Registriert: 20. April 2016, 18:13
Wohnort: Unterweser

Re: jetzt Ende April noch füttern und womit?

Beitragvon Lukas » 21. April 2016, 17:38

Hallo,
für den Fall, dass der Temperatursturz wirklich so hart und anhaltend kommst wie prognostiziert überlege ich auch schon ein paar Futterwaben auszugeben. Am einfachsten wäre es natürlich, diese zu markieren und in den Honigraum zu hängen. Wäre das möglich ohne eine Durchmischung mit dem noch spärlichen Honig zu riskieren?
Benutzeravatar
Lukas
 
Beiträge: 601
Bilder: 1
Registriert: 16. Mai 2013, 19:10
Wohnort: Vinschgau, Südtirol

Re: jetzt Ende April noch füttern und womit?

Beitragvon waldimker » 21. April 2016, 17:59

hast du keine schiede drin, lukas?
:bigrin:
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: jetzt Ende April noch füttern und womit?

Beitragvon Lukas » 21. April 2016, 18:07

waldimker hat geschrieben:hast du keine schiede drin, lukas?
:bigrin:

Nur bei einigen Völkern. Und überall aufgelegtes Absperrgitter, nicht so schön für schnelles auf und zu! :hmm:

Aber um auf die Frage zurückzukommen: solange keine Tracht ist gibt es keinen Grund warum irgendwo Vorräte im Honigraum umgetragen werden sollten. Wenn die Futterwaben dann wieder eine Tag vor dem zu erwartenden Trachtflug rauskommen sollte es auch über die Trophallaxis zu keiner Vermischung mehr kommen können, oder?
Benutzeravatar
Lukas
 
Beiträge: 601
Bilder: 1
Registriert: 16. Mai 2013, 19:10
Wohnort: Vinschgau, Südtirol

Re: jetzt Ende April noch füttern und womit?

Beitragvon waldimker » 21. April 2016, 18:57

wie gesagt: ich hab bei meinem einen, recht kräftigen volk hier im schwarzwald statt eines HR einen BR aufgesetzt und wollte die alten futterwaben loswerden und neue, schneeweiße generieren. für meine ableger to be.
nix davon ist über ASG gelandet. gar nix. und es waren sicherlich bereits 10-12 kg umgetragenes futter. und die bienen sind geschiedet, d.h. die futterflächen sind im bereich von null bis weniger als 1 Pfund pro Dadantwabe. ein kleines bitzele pollen. der große große rest ist brut.
ich gehe sogar soweit zu glauben dass sie auch dann kein futter von hinterm schied (oder sonstwo) umtragen wenn bereits nektar im HR drin ist. denn wenn schlechtwetter ist werden sie aller vermutlichkeit den nektar fressen, nicht das futter....
aber ich gehe nicht soweit, die futterwaben nicht rauszunehmen...
auch ich war diesjahr schon der futterwaben-dj. erst raus, dann wieder rein.

wer freilich eine futterwabe ins brutnest hängt, wird mit umtragen in gewissem maße rechnen müssen. wohin ist die frage. wenn hunger vorherrscht, werden in brutnestnähe leere zellen vorhanden sein, vermut ich mal.
das brutnest wird sich kaum noch wesentlich ausdehnen, v.a. in den milderen frühtrachtgebieten nicht. hier bei mir - ich hab heut geschaut - kann eigentlich auch nix mehr passieren, sonst wär`ns zwei...
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)


Zurück zu April

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron