Warten auf die Tracht

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon waldimker » 28. Mai 2017, 07:23

@Epoche: Doch, unter den Deckeln ists "nass". Bin ich froh, dass wir einen Luftentfeuchter angeschafft haben. Ich kann beim Besten Willen mit dem Abernten nciht länger warten, wenn hier jeden Tag kiloweise Waldtracht ansteht. Der Kirschhonig "drunter" hat um die 14%. Heut mach ich vllt. mal ne Probeschleuderung.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Epoché » 28. Mai 2017, 12:18

Werd auf jeden Fall gründlich Feuchte vorm Ernten testen.

Habe aber auch noch eine Unterhaltung im Kopf, dass auch unter den Deckeln noch getrocknet wird. (Dass die Deckel so krisselig werden, läge daran, dass die Bienen sie immer wieder öffnen und schließen). Dass es nur langsamer ginge als bei offenem Honig.
Mal schauen...
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon waldimker » 28. Mai 2017, 19:21

Das ist sicherlich so. Ob sie sie öffnen, weiß ich nicht.
Das mit dem Feuchte-Messen...
Wir haben ein nigelnagelneues Gerät, über 300 Euronen gekostet. Das zeigt mal dies, mal jenes an. Heute meinte es zu einem bei 27 Grad C sehr zähflüssigen Honig erst: Unter der Messgrenze, dann 27%, dann wieder um die 18... Alles Schätzeisen, sag ich. Aber ohne is auch Sch...
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Goran » 28. Mai 2017, 20:12

Servus Leute

Also Raps ist draußen 16,7 % Wassergehalt dazu WALDTRACHT HAT ANGEFANGEN DIE LETZTE 3 Tage starke Eintrag .Dunkele Honig Braun ist die Farbe eine oder andere Zelle ist kristallisiert entweder Raps Reste oder Meli.ist auch dabei da lass ich mich überraschen.

Mfg

Goran
Goran
 
Beiträge: 230
Bilder: 2
Registriert: 25. Februar 2014, 16:08

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Nils » 29. Mai 2017, 10:00

Servus,

eigentlich wollte ich am WE schleudern - doch unter den voll verdeckelten Halb-Waben (Zander 1/2) liegt die Feuchtigkeit noch bei 18-19%.
Zum Glück zieht der Wald gerade noch nicht richtig an, die Zunahmen dürften gering sein. Aber langsam würde es Zeit werden zu schleudern!

Weiß jemand, wieviele Prozentpunkte pro Woche der verdeckelte Honig noch verliert?
Ich habe jetzt einfach mal bei einzelnen Völkern versuchsweise oben ein Lüftungsgitter angebracht. Entweder wird dann alles trockener - oder der Honig kühlt z u schnell aus und kristallisiert mir ;)

Ciao,

Nils
Benutzeravatar
Nils
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2012, 11:18
Wohnort: Bayern

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Waldi » 29. Mai 2017, 10:22

ulf hat geschrieben:Feldbohne 8)) 8)) 8))



Hallo Ulf,
hast du Erfahrung mit Feldbohne ?
Die Wanderung hat sich jetzt schon geloht, habe am Wochenende geschleudert.
12 Zargen DNM = Macht 210 Kg Raps Honig, ich war selber erstaunt über die Menge dabei hab ich nur die hälfte rausgeholt. 8)) 8)) 8))
Der Wassergehalt ist 18%
Der Raps wird wohl noch 2 Wochen blühen, die Feldbohne fängt auch an zu Blühen.
Die beide Felder brummen von Bienen. ;)- ;)- ;)-
Jetzt Schnell noch am Wochenende den Rest ernten.
Wer weis wie Lange die Feldbohne blüht ?

Es Grüßt

Waldi
Waldi
 
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 31. Mai 2012, 08:27
Wohnort: Raum Bielefeld

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon propolis » 29. Mai 2017, 14:41

Von euren Zunahmen kann ich hier nur träumen, Obst ist komplett verfroren, Raps gibt es hier nicht und die Akazie ist am Anfang verregnet. Ich hab gerade mal halbgefüllte Waben in der Mitte des HR... das lohnt nicht, zu schleudern.
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 495
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Waldi » 29. Mai 2017, 15:16

propolis hat geschrieben:Von euren Zunahmen kann ich hier nur träumen, Obst ist komplett verfroren, Raps gibt es hier nicht und die Akazie ist am Anfang verregnet. Ich hab gerade mal halbgefüllte Waben in der Mitte des HR... das lohnt nicht, zu schleudern.


Vor 3 Wochen war ich in die gleiche Position gewesen, alle HR lehr und der Raps war vorbei.
Ich hab schon meine Kunden langsam darauf eingestellt das dieses Jahr die ohne Honig bleiben würden. :hail:
Dan kamm der Tipp von bekannten Imker wandern...
Also alle Völker auf den Hänger und los in 76 Km entfernten Nachbar Kreis Paderborn wo der Raps angefangen hat zu Blühen.
Die Spritkosten für die Kontrollfahrten, belaufen sich auf Ca. 80 € Monatlich kriege ich bei die Menge Honig locker raus.
Es Grüßt

Waldi
Waldi
 
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 31. Mai 2012, 08:27
Wohnort: Raum Bielefeld

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Epoché » 29. Mai 2017, 15:19

Nils hat geschrieben:Weiß jemand, wieviele Prozentpunkte pro Woche der verdeckelte Honig noch verliert?



Sofern man das so grob sagen kann, würde mich das auch brennend interessieren. Stecke ja in ähnlicher Lage.

Und super, Waldi! 210kg auf wieviel beerntete Völker?
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Waldi » 29. Mai 2017, 15:34

Epoché hat geschrieben:
Nils hat geschrieben:Weiß jemand, wieviele Prozentpunkte pro Woche der verdeckelte Honig noch verliert?



Sofern man das so grob sagen kann, würde mich das auch brennend interessieren. Stecke ja in ähnlicher Lage.

Und super, Waldi! 210kg auf wieviel beerntete Völker?



Es stehen da 15 Völker, davon sind 2 Völker ausgefallen. 1 Geschwärmt das andere KÖ ist nicht mehr da, die neue KÖ. sind letzte Woche Geschlüpft.
Also rechne ich 13 Völker, aber da warten noch Ca. 10 Zargen die ich noch Schleudern will da die am Wochenende noch getropft haben und ich die im Volk belassen habe.
Waldi
 
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 31. Mai 2012, 08:27
Wohnort: Raum Bielefeld

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon waldimker » 29. Mai 2017, 15:55

Wir hatten nun Frühtracht im Schnitt pro Volk im Rennen ca. 30 kg. 25 kg auf die eingewinterten Völker gerechnet. Spitzenreiter an die 50 kg. Also: abgeerntete Mengen. Wären wir geblieben, hätts noch ein paar kg gegeben, aber der Wald war mir wichtiger. Der Honig hat nach 4 Tagen in der Wärmekammer mit Luftentfeuchter knapp über 17%. Der Refraktometer "benimmt" sich nun, da es geschleuderter Honig ist. Keine Ahnung, wieso.

Gerade geschaut nach der Waldtracht, wo sie seit Donnerstag morgen stehen. Geschätzte 5 bis 10 kg Eintrag. Spitzenreiter sicher um die 12 kg. Erste Zellen sind bereits verdeckelt. Am Freitag hatten sie die Läuse noch nicht gefunden. Vermutlich einige erst noch später.

Naja. Letztes Jahr war bei uns Sch... Großes Ausrufezeichen! Wir hatten 12 kg Schnitt GESAMT pro Volk. Während Kollegen nicht arg weit weg sehr zufrieden waren mit der Waldtracht, schwanden uns die Völker dahin.

Kopf hoch, es wandelt sich manchmal auch arg schnell. Wir hatten die Frühtracht schon aufgegeben!

edit: Ich hab wohl schwerer getragen gefühlt als tatsächlich. Es waren letztlich nur 27 kg pro eingesetztem Volk.
Zuletzt geändert von waldimker am 31. Mai 2017, 06:32, insgesamt 1-mal geändert.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Epoché » 29. Mai 2017, 18:25

Bei mir warens letztes Jahr sogar nicht mal 11,5kg im Schnitt ;) Jahr davor immerhin 26kg. Frühtracht hole ich schätze ich dieses Jahr so 17 kg pro Voik raus, sofern rechtzeitig trocken oder es gar auch hier waldet. Für euch nicht viel, aber für mich Rekord. :)
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon waldimker » 29. Mai 2017, 18:50

Na, das mit der Frühtracht diesjahr ist für mich Rekord. Allerdings mach ich die Frühtracht auch erst das zweite Jahr - so richtig wenigstens. Vorher hab ich einfach ein paar Völker hingestellt und hab sie später wieder geholt. Aber ohne Entwicklung in der warmen Zone taugt das nicht viel. Immerhin warens dann bessere Völker als wenn sie im Wald geblieben wären.
Ich glaub aber, das ist so und so eine gute Ernte.
Waldtracht mit ca. 40 kg im Schnitt hatten wir aber schon. Wenn das Wetter mitmacht, sollte das diesjahr getoppt werden. Es honigt schon früh gut und es kommen nochmal mindestens zwei Lausarten nach dieser.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Goran » 29. Mai 2017, 20:57

Servus

Bei mir geht ordentlich zu aktuell wird aufgefüllt, jedoch Ich kenne mich nicht aus es ist Braune Honig wo von ist das Fichte weil bei mir zum 80 % fichten sind.
kann mir jemand schreiben wie stellt man Bilder hier ein .

Mfg

Goran
Goran
 
Beiträge: 230
Bilder: 2
Registriert: 25. Februar 2014, 16:08

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon mmoe » 29. Mai 2017, 21:37

... ich brauche mehr Eimer! :thumbsup:

Frühtracht Raps liegt bei bei sechs Völkern im Durchschnitt bei knapp 40 Kg. Blütenhonig bei drei Völkern 25 Kg.
Linde kommt vielleicht noch, ansonsten Honigtau/Waldhonig. Ist mein bestes Frühjahr.
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon waldimker » 30. Mai 2017, 06:28

Hallo Goran,
vermutlich ist es Lecanienhonig. Der ist erst zart hellbraun und dunkelt dann später nach. Der von der Pilicornis ist glaub ich eher gleich dunkler, wenn auch nicht so dunkel wie Tanne. Diese Infos hab ich aber selbst erst "frisch" von alten Hasen bekommen. Ich dachte erst, meine sammeln noch Ahorn statt Fichte.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Goran » 30. Mai 2017, 19:58

Servus

ja er ist Hell dann wird er in den Waben Dunkel
bei mir ist ein ordentliche Eintrag in Bienenkästen
Die ganze Bienenhaus riecht nach Honig

Mfg

Goran
Goran
 
Beiträge: 230
Bilder: 2
Registriert: 25. Februar 2014, 16:08

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon ulf » 30. Mai 2017, 22:17

Tautracht in Vorbereitung
angefangen hab ich am Fuß der dt. Mittelgebirge auf Freudensteinmaß, heute Carnica erfolgreich in Segeberger Beuten auf Deutschnormalmaß (DNM) :bigrin:
ulf
 
Beiträge: 223
Registriert: 4. März 2015, 21:07

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon waldimker » 31. Mai 2017, 06:19

In Vorbereitung? Hier zeigt die Vereinsstockwaage seit einigen Tagen Zunahmen über 3 kg...
Gestern allerdings nur 1,5 kg. Vllt. den Gewittern geschuldet?
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon bob » 31. Mai 2017, 07:35

ich habe gestern einen Aussenstand durchgesehen.
Der Raps ist durch und trotzdem kommt noch einiges herein. Die Vereinsstockwaage für gestern zeigt +2 kg.

Einige Zellen schimmern "etwas dunkler". Könnte Honigtau sein. Also werde ich am jetzigen Samstag schleudern, um den Rapshonig in den Eimer zu bringen. :/
Bei uns läuft bislang in dieser Saison alles bestens. :D
Wichtig waren die Niederschläge im April.
Zuletzt geändert von bob am 31. Mai 2017, 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß bob
bob
 
Beiträge: 217
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2014, 21:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Actionmichel » 31. Mai 2017, 17:09

Hallo zusammen,
bei uns im Raum Aschaffenburg fängt die Akazie doch noch an zu blühen.
4 Wochen später als sonst. Jeder der Altimker hat behauptet, die Akazie währe verfroren und es sah auch lange Zeit so aus!!! (8;)
Am Samstag wird der Raps geschleudert und danach kann es mit der Akazie so richtig los gehen. :thumbsup:
Das gibt ja doch noch ein richtig gutes Honigjahr! 8))

Gruß Michael
Actionmichel
 
Beiträge: 74
Bilder: 5
Registriert: 26. Dezember 2016, 16:38

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Epoché » 31. Mai 2017, 18:52

Imkerstolz überkommt mich ob der ganzen pessimistischen Altimkervorgersagen zum heurigen Honigkatastrophenfrühjahr:

Beitragvon Epoché » 22. April 2017, 01:15
Heute Durchsicht gemacht bei 15 Grad in der Sonne und feinem Sammeleifer. Bienchen unterwegs, auch in den Äpfeln, die vor der Frostwoche teilweise aufgingen - scheinbar nicht kaputt gegangen.
Ein Volk hat merklich das Anlegen neuer Brut eingeschränkt, war aber schon wieder voller Stifte und hatte auch nichts ausgeräumt. Die anderen nach wie vor rammelvolle Kisten und Brutbretter und ein mal nach wie vor Schwarmstimmung. Hab einen Ableger gemacht. Vorräte nicht merklich geschrumpft - eher sogar leichte Zunahme. Das Wochenende soll mild werden und regnen. Der Raps (von dem es dies Jahr sehr wenig hier hat) hat einen leichten Gelbschleier bekommen. Nächste Woche sollte es einige Sammelstunden geben und übernächste dann richtig losgehen mit 17° und mehr. Ich bin zuversichtlich. ;)-


Hehehe ;)- ;)- ;)-
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon ulf » 31. Mai 2017, 19:29

Epoché hat geschrieben:Imkerstolz überkommt mich ob der ganzen pessimistischen Altimkervorgersagen zum heurigen Honigkatastrophenfrühjahr:




Imkerstolz?

da kannst du leider gar nichts für, dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist (8;)
angefangen hab ich am Fuß der dt. Mittelgebirge auf Freudensteinmaß, heute Carnica erfolgreich in Segeberger Beuten auf Deutschnormalmaß (DNM) :bigrin:
ulf
 
Beiträge: 223
Registriert: 4. März 2015, 21:07

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon ulf » 31. Mai 2017, 19:57

Bienen haben hervorragende Tracht in Himbeere und Faulbaum :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Beu uns gibts keinen Raps

ab Mitte Mai kommt der Honigraum drauf und gut ists :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
angefangen hab ich am Fuß der dt. Mittelgebirge auf Freudensteinmaß, heute Carnica erfolgreich in Segeberger Beuten auf Deutschnormalmaß (DNM) :bigrin:
ulf
 
Beiträge: 223
Registriert: 4. März 2015, 21:07

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Epoché » 1. Juni 2017, 00:13

ulf hat geschrieben:
Epoché hat geschrieben:Imkerstolz überkommt mich ob der ganzen pessimistischen Altimkervorgersagen zum heurigen Honigkatastrophenfrühjahr:




Imkerstolz?

da kannst du leider gar nichts für, dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist (8;)



Das nicht. Aber meine Ahnung hat sich bestätigt. ß)
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Actionmichel » 1. Juni 2017, 05:59

Epoché hat geschrieben:
ulf hat geschrieben:
Epoché hat geschrieben:Imkerstolz überkommt mich ob der ganzen pessimistischen Altimkervorgersagen zum heurigen Honigkatastrophenfrühjahr:




Imkerstolz?

da kannst du leider gar nichts für, dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist (8;)



Das nicht. Aber meine Ahnung hat sich bestätigt. ß)

Egal, Hauptsache Akazie blüht!! 8)) 8)) 8)) 8)) 8)) 8))

Gruß Michael
Actionmichel
 
Beiträge: 74
Bilder: 5
Registriert: 26. Dezember 2016, 16:38

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon propolis » 1. Juni 2017, 06:07

Gestern bei der Durchsicht war jetzt auch ein bisschen was drin, das meiste allerdings im Brutraum ;) . Werde aber heuer definitiv nur einmal schleudern.
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 495
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon waldimker » 1. Juni 2017, 09:20

Bei uns ist die Akazie durch und die hat interessanterweise so ziemlich nix gebracht. Vllt. sogar weniger...

Immerhin geht`s den meisten Ablegern gut und ich kann sie jetzt mal 3 Wochen oder so "vergessen".

Apropos: Falls jmd. BIOLAND-Honig braucht.... :thumbsup:
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon Goran » 1. Juni 2017, 10:57

ich fahre am 10 Juni nach Haus ein Kroatien Ich und Bruder müssen Akazien Tracht Schleudern

600 kg von 25 Völker

Mfg
Goran
Goran
 
Beiträge: 230
Bilder: 2
Registriert: 25. Februar 2014, 16:08

Re: Warten auf die Tracht

Beitragvon propolis » 1. Juni 2017, 14:43

Glückwunsch zur Zertifizierung, waldimker :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 495
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

VorherigeNächste

Zurück zu April

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast