2. HR auf- oder untersetzen?

2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Landolin » 22. April 2014, 11:12

Hallo
Habe hier im Forum gelesen, dass manche den zweiten Honigraum nicht ganz oben drauf sondern zwischen den ersten HR und das Absperrgitter setzten.
Was sind die Vor- und die Nachteile? Wird er so schneller angenommen?
Ich habe keine ausgebauten Waben mehr, es geht bei mir also um einen 2. HR nur mit Mittelwänden.
Danke für Eure Erfahrungen
Landolin
Landolin
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. März 2014, 07:07

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Cabovelas » 22. April 2014, 12:20

Hallo Landolin,
wenn du die Suchfunktion benutzt findest du die Antworten auf deine Fragen.
Grundsätzlich setzt man nur in besonderen Situationen unter.

Grüsse
Benutzeravatar
Cabovelas
 
Beiträge: 507
Bilder: 15
Registriert: 1. Juli 2013, 14:49
Wohnort: Frankfurt Main

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon opa » 22. April 2014, 14:14

Grundsätzlich setzt man nur in besonderen Situationen unter.

und welche situationen sind das wenn ich fragen darf
opa
 
Beiträge: 36
Registriert: 14. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Drochtersen

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Landolin » 22. April 2014, 14:36

Cabovelas hat geschrieben:Hallo Landolin,
wenn du die Suchfunktion benutzt findest du die Antworten auf deine Fragen.
Grundsätzlich setzt man nur in besonderen Situationen unter.

Grüsse


Hallo
Also ich habe nix gefunden dazu außer dass Simon in 2008 gesagt hat, dass untersetzen mehr Arbeit sei.
Hast Du mal den Link auf die Info?
Landolin
Landolin
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. März 2014, 07:07

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Olivier » 22. April 2014, 14:54

Hallo

Ich habe gelernt, im allgemeinen bis ca. Sonnenwende (21.7.) auf zu setzen (brutfern) und nach der Sonnenwende unter zu setzen (brutnah).
Benutzeravatar
Olivier
 
Beiträge: 26
Registriert: 8. Mai 2012, 09:36

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Cabovelas » 22. April 2014, 18:57

viewtopic.php?f=12&t=558

Man setzt unter wenn:

- der Honig im 1. Raum zu mind. 80% "entfeuchtet" ist
- bei Massentracht eine längere sehr warme Periode zu erwarten ist
- das Volk auch stark genug ist den 1. dann 2. HR weiterhin ausreichend zu betreuen.

Grüsse
Benutzeravatar
Cabovelas
 
Beiträge: 507
Bilder: 15
Registriert: 1. Juli 2013, 14:49
Wohnort: Frankfurt Main

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Martin » 23. April 2014, 17:42

Hi,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass Untersetzen sich negativ auf den Wassergehalt auswirkt.

Tschüß
Martin
Martin
 
Beiträge: 63
Registriert: 28. April 2008, 20:24
Wohnort: Holzmaden

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Daytona1200 » 11. April 2016, 08:59

Moin Kollegen,

ich greife das Thema nochmal auf, da ich bis jetzt des Öfteren schon Probleme mit dem Wassergehalt hatte.
Wie sieht es denn beim frühzeitigen Aufsetzen des 2. HR mit dem "Umtragen" aus.
Würde man nicht erwarten dass die Immen dann nochmal aus dem 1. HR in den 2.HR umtragen und dabei den Wassergehalt potentiell erneut senken könnten? :hmm:
Gibt's dazu Infos oder Erfahrungen?
Grüße Tobias
Ein altes Bienensprichwort sagt: "Morgen erste Stunde, Sammelkunde"
Beutensystem: Einfachbeute - Zander -
Daytona1200
 
Beiträge: 82
Registriert: 10. Januar 2014, 08:10
Wohnort: Eifel 250 m über NN

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon waldimker » 11. April 2016, 10:22

eignetlich ist das ganz einfach: lass den 2. HR unten bis die Bienen ihn richtig wirklich brauchen.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon beeo » 11. April 2016, 11:10

Daytona1200 hat geschrieben:Moin Kollegen,

ich greife das Thema nochmal auf, da ich bis jetzt des Öfteren schon Probleme mit dem Wassergehalt hatte.
Wie sieht es denn beim frühzeitigen Aufsetzen des 2. HR mit dem "Umtragen" aus.
Würde man nicht erwarten dass die Immen dann nochmal aus dem 1. HR in den 2.HR umtragen und dabei den Wassergehalt potentiell erneut senken könnten? :hmm:
Gibt's dazu Infos oder Erfahrungen?

Vergleiche dazu hab ich natürlich noch keine gemacht - werd ich auch nicht tun. Aber grundsätzlich schlabbern die Bienen den Honig so lange untereinander herum, bzw. hängen ihn zum Trocknen auf, bis sie ihn für lagerfähig erachten. Und letztlich kommt der Deckel drauf. Ab diesem Zeitpunkt ist es dann zum größten Teil deine Verantwortung.
Durch mehr Platz wird er bestimmt nicht besser.

Wie sehen denn deine Probleme mit dem Wassergehalt aus? Hast du einen atypischen Wassergehalt, oder einfach grundsätzlich feuchte Trachten? Wie und wann du erntest, der Transport, das Schleudern und die Lagerung spielen eine Rolle im einstelligen Prozentbereich, lt. unserem Fachberater und der Honigobfrau.
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon Daytona1200 » 11. April 2016, 11:57

Hallo Beeo,
habe von meinen lieben Mädels 2015 das 3. Jahr in Folge die Sommertracht mit über 20% verdeckelt bekommen.
Selbst bei den starken Völkern habe ich massive Probleme damit. Auch wenn nur 1 HR genutzt wird welcher dann bis fast zur letzten Randwabe nahezu voll verdeckelt ist, streuen die Refraktometerwerte bei den Stichproben zwischen 17% und 23%. Letztes Jahr 2015 mag man sich das noch mit der auftretenden Massentracht in Waldnähe (Honigtau) erklären können.

Ich habe es mit dem Trocknen des Schleuderraumes (starker Raumentfeuchter) bis dato geschafft den Wassergehalt dann während der Schleuderung nahezu konstant zu halten und am Ende schaffe ich es meist mit Glück auf unter 18%.

Noch zur Info:
Refraktometer stimmt (Olivenöltest + Gegen-Kontrolle mit Frühtracht) ; Einfachbeute (Holz) Zander; Standort Waldrand meist Vollsonne außer Vormittag und Abend.

Das mit dem nochmaligen Umtragen war nur so eine Idee....plane eigentlich wieder auf- statt unterzusetzen. Trotzdem bleibt das ungute Gefühl im Vorfeld der Sommertracht :roll:
Grüße Tobias
Ein altes Bienensprichwort sagt: "Morgen erste Stunde, Sammelkunde"
Beutensystem: Einfachbeute - Zander -
Daytona1200
 
Beiträge: 82
Registriert: 10. Januar 2014, 08:10
Wohnort: Eifel 250 m über NN

Re: 2. HR auf- oder untersetzen?

Beitragvon beeo » 11. April 2016, 12:14

Das mit dem Abgleich des Refraktometers ist ne gute Idee. Ne weitere Absicherung wäre, einen Kollegen mit nem anderen Gerät messen zu lassen, falls nicht schon geschehen.
20% ist nicht superdolle, aber noch innerhalb dessen was die Verordnung zulässt - aber nicht der DIB.

Wenn es schnell eingetragen wird, ist auch das Verdeckeln alleine nicht ausschlaggebend genug. Bei den Bienen geht es ja dann noch einige Zeit, bis sie ihn wirklich brauchen, diese Zeit warten wir Imker nicht ab.
Da ich aber bei Sommerblütentracht nicht wirklich mitreden kann wäre es klasse, wenn sich typische Blütenimker noch zu Wort melden.
Kuck mal, ein neues Forum :-) Infos: http://einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2729
beeo
 
Beiträge: 1066
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE


Zurück zu April

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste