Pause am Baurahmen

Pause am Baurahmen

Beitragvon Simon » 17. April 2014, 21:13

377
In vielen Völkern wurde keine weitere Brut mehr auf dem Baurahmen angelegt, es gibt keine ältere Larven oder verdeckelungsreife Brut, nur Stifte und gedeckelte Brut gab es zu sehen. Vermutlich haben die Völker auf den Kälteeinbruch mit einer Drohnenpause reagiert.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Drohnenbrutschnitt

Beitragvon Immenfreund » 18. April 2014, 08:56

pass zwar nicht ganz zur Überschrift, aber ich will hier dennoch eine Frage zum regelmäßigen Drohnenbrutschnitt stellen:
Infobrief der Bieneninstitute hat geschrieben:Drohnenbaurahmen
Erfahrungsgemäß starten die Völker mit der Kirschblüte die Drohnenaufzucht. Jetzt sind die Baurahmen mit verdeckelter Drohnenbrut im wöchentlichen Wechsel auszuschneiden. Damit kann eine frühzeitige Störung der Milbenvermehrung erreicht werden.
Befürchtungen, dass für die später aufgezogenen Jungköniginnen zu wenige Drohnen verfügbar sind, bestehen nicht.

Selbst praktiziere ich das wie beschrieben,
doch sagte kürzlich ein Bioimker über einen anderen (meiner Meinung nach esoterisch angehauchten) Imker: Dieser bekäme jedes Jahr Goldprämierungen für seinen eingesandten Honig und er führe das darauf zurück, dass dieser keine Drohnenbrut schneide und somit das Wohlfühlklima des Bien nicht störe.

Möchte damit aber keine emotionale Diskussion über Bioimkerei anzetteln; bitte nur sachdienliche Anmerkungen!
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon geifiimker » 18. April 2014, 09:11

Also ich schneide schon viele Jahre Drohnenbrut aus, und habe bis jetzt bei jeder Honigprämierung an der ich mich beteiligt habe Preise erhalten. 8))
Danke fürs lesen,viel Freude beim Imkern
geifiimker
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. Mai 2010, 16:15
Wohnort: 74426

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon Goran » 18. April 2014, 09:15

Hallo

es ist bekannt das Drohnen zu den Ventilationsaufgaben gezwungen werden ,aber das kommt zuerst in Sommer bei Temp über 30 grad.
bei mir schlöpfen die Erste Drohnen ,aber die lasse Ich ganz schlöpfen zuerst nexte Generation schneide Ich raus ,völker haben sich ganz gut entwickelt ,verbrauchen auch sehr viel Futter .
durch die Kälteeinbruch ist bei mir noch nichts zu bemerken ,die Eierablage auf den Drohnenwabe ist weiter zu sehen.
Es kann sein das Beuten zu kalt sind bzw.die wärme fehlt .

Mfg

Goran
Goran
 
Beiträge: 230
Bilder: 2
Registriert: 25. Februar 2014, 16:08

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon Sauzahn » 18. April 2014, 10:12

Bei der Kontrolle letzte Woche war in meinen Völkern (OK, zwei sind nicht ganz so repräsentativ...) weder eine Legepause noch ein Baustopp zu beobachten. Die nächste Kontrolle steht Ostersonntag an - da werde ich mehr wissen, weil ich einem Volk schon den zweiten Rahmen gegeben hatte. Ich erwarte, dass er größtenteils ausgebaut sowie bestiftet ist.

Mal etwas OT @Simon: der Drohnenrahmen auf Deinem Bild zeigt einen kleinen Honigkranz. Entsorgst Du den mit der Brut oder schneidest Du sowas aus? Immer wenn es sich lohnt schneide ich den Futterkranz getrennt von der Drohnenbrut, denn es gibt für mich nichts Schmackhafteres als frischen Honig (Wassergehalt in diesem Fall nachrangig) im Naturbau als "Kaugummi". Eignet sich auch ganz gut als kleines Präsent.

Frohe Ostern
Sauzahn
Sauzahn
 
Beiträge: 351
Registriert: 18. Mai 2013, 21:56
Wohnort: Bochum

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon Simon » 18. April 2014, 10:18

Sauzahn hat geschrieben:Bei der Kontrolle letzte Woche war in meinen Völkern (OK, zwei sind nicht ganz so repräsentativ...) weder eine Legepause noch ein Baustopp zu beobachten.
Letzte Woche gabs noch keinen merklichen Stopp, die Völker haben auf den Frost reagiert, aktuell wird wieder vollflächig bestiftet.

Sauzahn hat geschrieben: Mal etwas OT @Simon: der Drohnenrahmen auf Deinem Bild zeigt einen kleinen Honigkranz. Entsorgst Du den mit der Brut oder schneidest Du sowas aus?
Wabenhonig ist was ganz Feines, wenn der Honig ohne Brutmanscherei auszuschneiden ist mach ich das.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon indi » 20. April 2014, 10:16

Bild
"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann" weisheit der Indianer
indi
 
Beiträge: 360
Bilder: 2
Registriert: 1. Dezember 2012, 21:57
Wohnort: kreis Böblingen

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon Simon » 20. April 2014, 10:29

Hallo Indi,
die Unterschiede sind interessant, der Brutstopp muss an den örtlichen Bedingungen gelegen haben. Ich hatte gestern bei mehr als 20 Baurahmen immer das selbe Phänomen beobachtet, alte gedeckelte Brut, teils sogar vor dem Schlüpfen und viele Stifte mit wenigen Larven. Nur ganz wenige hatten einen lückenlosen Baurahmen, der vermutlich auch schon älter war.
baustopp.JPG
Selbst im eingeengten "warmen" Dadantbrutraum wurde der Baurahmen streifig ausgebaut und aktuell wieder nachgestiftet, in ein paar Tagen sieht man aber nichts mehr vom Brutstopp.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon indi » 20. April 2014, 10:32

hehe, ich hatte jetzt ankühleren tagen den varoaschieber rein geschoben.
damit meine bienen weniger frieren müssen
L)
"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann" weisheit der Indianer
indi
 
Beiträge: 360
Bilder: 2
Registriert: 1. Dezember 2012, 21:57
Wohnort: kreis Böblingen

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon Simon » 20. April 2014, 10:37

indi hat geschrieben:ehe, ich hatte jetzt ankühleren tagen den varoaschieber rein geschoben.

Diesen Effekt müsste man austesten, wenn es temperaturabhängige Unterschiede gibt wird es eher an deinem Unterstand liegen.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Pause am Baurahmen

Beitragvon Florian82 » 20. April 2014, 19:05

Wie auf den ersten Bild von Simon sieht es bei mir aus.

Wenn ich die letzten DR geschnitten habe werde ich nach Ausbau mal testen ob es unterschiede gibt mit Schublade da bei uns es in der Nacht noch recht kalt ist.
Florian82
 
Beiträge: 63
Bilder: 26
Registriert: 12. Mai 2013, 09:40
Wohnort: Bad Reichenhall / Berchtesgaden


Zurück zu April

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron