14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Landolin » 3. April 2014, 19:49

Hallo zusammen,

wie kann ich Anfang Juni 14 Tage in Urlaub gehen? Letztes Jahr war da bei mir Schwarmzeit angesagt und ich habe jede Woche Zellen gebrochen. Schröpfen alleine hat nicht geholfen.

Gibt es einen Trick, z. B. mit Zwischenboden in Flugling und Brut teilen? Muss dann die Königin in den Flugling? Eigentlich wollte ich mit anderen Königinnen umweiseln und nicht gerade meine schwarmfreudigen Genossen nachziehen.

Ich freue mich auf Tipps.
Landolin
Landolin
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. März 2014, 07:07

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Immenfreund » 3. April 2014, 20:57

Hallo Landolin,

was bist du für ein Imker? 1. Beitrag und dann gleich an Urlaub denken :bigrin:

Ich würde vorausgesetzt du hast genügend Böden und Deckel und nicht zu viele Völker diese in Flugling (mit Königin) und Brutling aufteilen.
Bei einem schwachen Volk mit viel Platz für weitere Brutflächen und Raum für Wabenbau könntest du dir die Arbeit sparen, wenn noch keine polierten Spielnäpfchen vorhanden sind.

Denke aber, dass im August dieses Jahr der Schwarmtrieb auf jeden Fall abgeklungen ist; einen schönen Urlaub!
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Landolin » 4. April 2014, 10:32

Hallo.

Danke für die Antwort.

Wie mache ich das genau?

Zum Flugling: muss ich davor schleudern? Sonst legt mir doch die Königin die schönen Honigwaben voll. Oder gebe ich eine neue Zarge mit Mittelwänden und den alten Honigraum über Absperrgitter?

Zum Brutling:
reichen die zwei Bruträume, die ich normalerweise habe oder brauchen die einen zusätzlichen Honigraum?

Eigentlich will ich ja nach Abklingen des Schwarmtriebs wiedervereinigen.

Landolin
Landolin
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. März 2014, 07:07

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Immenfreund » 5. April 2014, 00:07

Landolin hat geschrieben:Wie mache ich das genau?

ich habe es so gemacht

Landolin hat geschrieben:Zum Flugling: muss ich davor schleudern? Sonst legt mir doch die Königin die schönen Honigwaben voll. Oder gebe ich eine neue Zarge mit Mittelwänden und den alten Honigraum über Absperrgitter?

HR über Absperrgitter auf den Brutling; Flugling s. TuB
Landolin hat geschrieben:Zum Brutling:
reichen die zwei Bruträume, die ich normalerweise habe oder brauchen die einen zusätzlichen Honigraum?

HR auf den Brutling, dort sind bald die meisten Bienen zur Trocknung des Honigs

Landolin hat geschrieben:Eigentlich will ich ja nach Abklingen des Schwarmtriebs wiedervereinigen.

dann trifft Teile und Behandeln (TuB) zu; davon hier im Forum einiges von Simon u.a. geschrieben, außerdem gibt es 6 oder 7 zusammengehörige Videos von Dr. Liebig bei Youtube
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon indi » 5. April 2014, 06:47

wenn ich noch keine bienen hätte, würde ich spätestens jetzt panik bekommen.
ich fahre jedes jahr mitte mai/anfang Juni in den Urlaub.
und wenn ich das vorher gelesen hätte, hätte ich nie TuB gemacht.

lieber landolin,
da wir beide dieses jahr, anfang Juni in den Urlaub fahren, hätte ich einen vorschlag für uns beide.
wir wissen nicht, ob wir bis dahin schleudern können.
für TuB ist mir noch zu früh, da linde noch kommt.
ich werde, wie die letzten 2 jahre unmittelbar vor dem Urlaub einfach ableger bilden (schröpfen)
wenn wir aus dem Urlaub kommen, erfreuen wir uns neuer königinen.
wir lassen die neue auch brüten, bis wir das Volk vereinigen.
dannach kommt bei mir das TuB dran.
dieses jahr sind die Vorteile auf unserer seite, da der schwarmtrieb früher einsetzen wird.
anfang Juni, mach ich mir dann keinne Gedanken mehr, wenn ich dann schröpfe.

macht bitte das TuB, durch komplizierte Theorie nicht kaputt.
"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann" weisheit der Indianer
indi
 
Beiträge: 360
Bilder: 2
Registriert: 1. Dezember 2012, 21:57
Wohnort: kreis Böblingen

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Landolin » 22. April 2014, 11:16

Hallo
Danke für die Tipps. Ich werden wohl beides machen: Wenn noch richtig Schwarmstimmung ist teilen in Flugling und Brutling. Wenn nicht, dann ggf. noch mal schröpfen.
Hoffentlich ist im Juni aber rum mit der Schwärmerei.
Liebe Grüße
Landolin
Landolin
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. März 2014, 07:07

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Landolin » 18. Juni 2014, 21:55

Hallo
ok, jetzt kann ich von meinen Erfahrungen berichten.

Bei der letzten Durchsicht vor dem Urlaub waren 4 von 5 Völkern volle Pulle in Schwarmstimmung.

Bei einem habe ich einen glatten Königinnenmord begangen und dafür eine verdeckelte Weiselzelle stehen lassen. Jetzt, 14 Tage später ist die natürlich geschlüpft. Stifte sind noch nicht da aber ich bin guten Mutes.

Bei den anderen 3 Völkern habe ich einen Flugling gebildet mit den ehemaligen 2 Honigräumen und eine Wabe mit Stiften dazugehängt. Deckel drauf und obendrauf die Brutzargen (teils 2, teils 1) mit separatem Boden und Deckel. Jetzt, 14 Tage später waren die neuen Königinnen geschlüpft aber ich habe sie nicht gesehen. Stifte waren natürlich auch noch nicht da. Habe trotzdem die alten Kö abgemurkst und neu sortiert: alter unterer HR unten, dann alter Brutraum, Absperrgitter, alter oberer HR. Vorher habe ich die Bienen aus dem alten oberen HR abgefegt damit nicht aus Versehen die neue Kö über dem Absperrgitter eingesperrt wird.

Bin gespannt ob in 1 Woche überall Stifte sind!

Das Ziel der Schwarmvermeidung habe ich schon mal erreicht. Auch wollte ich ohnehin aggressionsbedingt und alterdbedingt umweiseln. Das wäre damit auch erledigt. Für die Wabenhygiene habe ich wohl eher ein Chaos angerichtet. Müsste vielleicht die BR noch mal tauschen.

Was meinen die Experten? Chaotisch oder macht man das so?
Landolin
Landolin
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. März 2014, 07:07

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Immenfreund » 19. Juni 2014, 07:53

Landolin hat geschrieben: Auch wollte ich ohnehin aggressionsbedingt und alterdbedingt umweiseln. Das wäre damit auch erledigt.

das altersbedingt ja,
aber das aggressionsbedingt nicht, da sich das evtl. weitervererbt, selbst wenn die Jungkö. wird nur von sehr sanftmütigen Dohnen begattet wird.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: 14 Tage Urlaub während Schwarmzeit?

Beitragvon Landolin » 25. Juni 2014, 17:33

Hallo
bei dem übelsten Stecher habe ich eine offene Brutwabe aus dem Nachbarvolk in den Flugling gehängt. Hoffe das mit der Aggressivität damit gelöst zu haben.
Bin gespannt, ob es am Freitag überall Stifte gibt!
Landolin
Landolin
 
Beiträge: 50
Registriert: 22. März 2014, 07:07


Zurück zu April

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron