Bären

Bären

Beitragvon jogl » 18. März 2008, 16:35

Simon, falls das nicht der richtige Bereich ist bitte verschieben.

Hallo
Ich bin heute von Stuttgart nach Singen gefahren, und hab sage und schreibe
3 überfahrene Waschbären gesehen.
Weiß jemand ob sich Waschbären für Bienenbeuten Interessieren ?
War einfach so eine Idee, da man ab und zu von außergewöhnlichen Schäden an Beuten hört.

Gruß Jogl
jogl
 
Beiträge: 282
Registriert: 11. Februar 2008, 08:12
Wohnort: Oberboihingen

Re: Bären

Beitragvon Simon » 18. März 2008, 18:32

Denkbar wäre es, dass die Viecher einen Kunststoffgitterboden durchbeißen. Immehin schaffen sie es Mülleimer zu öffnen und zu durchwühlen.
Schäden an den Beuten hatte ich bisher nur durch den Specht.

Gruß
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Bären

Beitragvon Simon » 18. März 2008, 19:39

Jogl, ich hätte zu gerne gewusst, welches Tier hier gewütet hat.
gitter.jpg
gitter.jpg (63.84 KiB) 2501-mal betrachtet

Zweimal hintereinander war das Gitter weggebogen.
Das Volk hat keinen auffälligen Totenfall und macht einen sehr guten Eindruck.

Gruß
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Bären

Beitragvon jogl » 19. März 2008, 08:33

Hallo Simon
Genau das war mein Verdacht !

Wirbellose als Teil der Nahrung
Bezüglich der wirbellosen Tiere erfreuen sich insbesondere (Regen-)Würmer besonderer Beliebtheit unter vielen Waschbären. Insekten sind naturgemäß vor allem im Sommer reichlich verfügbar. Im amerikanischen Verbreitungsgebiet sind außerdem Flusskrebse ein wichtiger Nahrungsbestandteil. ]Es wurden übrigens auch schon Exemplare beobachtet, die sich über einen Bienenstock hermachten. Wohlgemerkt nicht (nur) über den Honig, sondern über die Bienen selbst. Aufgrund ihres dichten Fells und der schützenden Fettschicht ihrer Haut konnten ihnen die Stacheln der wütenden Bienen dabei nur wenig anhaben

Quelle : Lotor.de Alles über Waschbären

Gruß Jogl
jogl
 
Beiträge: 282
Registriert: 11. Februar 2008, 08:12
Wohnort: Oberboihingen

Re: Bären

Beitragvon Simon » 7. April 2008, 21:21

Wenn Bruno wieder heimisch wird, dann müsste man wie in Kanada Elektrozäune aufstellen.
bruno.jpg
Ausschnitt aus Süddeutsche Zeitung 27.03.2008
bruno.jpg (137.35 KiB) 2438-mal betrachtet
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Bären

Beitragvon Otto » 7. April 2008, 22:13

Tja und ich dachte immer Waschbären seien kleiner. Komisch :?
Benutzeravatar
Otto
 
Beiträge: 160
Registriert: 27. März 2008, 20:00
Wohnort: Crailsheim

Re: Bären

Beitragvon Simon » 7. April 2008, 22:19

Also ich finde den Kerl putzig.
Ausgestopft.
:D
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Bären

Beitragvon Otto » 8. April 2008, 13:58

Kann ich mir vorstellen.
Sind ja auch nicht deine Beuten und Bienen gell ;)
Benutzeravatar
Otto
 
Beiträge: 160
Registriert: 27. März 2008, 20:00
Wohnort: Crailsheim


Zurück zu März

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron