Wetter zum Jahreswechsel

Wetter zum Jahreswechsel

Beitragvon Simon » 2. Januar 2012, 14:29

Die Vögel stecken lautstark die Reviere ab, keine wesentliche Nachtabsenkenung und schon gar keinen Frost, Tageshöchsttemperaturen zwischen 10-13°. Die Völker sitzen zwar immer noch recht ruhig in der Traube, einige Bienen verlassen die Beute für einen kurzen Ausflug. Die Fluglöcher sehen gut aus, bis jetzt gibt es keine Kotspuren.
Ob das milde Wetter gut oder schlecht für die Überwinterung ist wird sich erst noch zeigen, aus Erfahrung war der letzte milde Winter sehr gut für Problemvölker auf Melezitosehonig, darauf setzte ich dieses mal auch. ;) Viel wesentlicher wird der Temperaturverlauf im Februar sein, die Völker reagieren zu dieser Jahreszeit viel intensiver auf Wärmeeinbrüche.
schubladen.JPG
Vielleicht kann man mit offenem Boden den Brutbeginn bzw. Umfang reduzieren. Wenn man die Schubladen jetzt rausnimmt, spart man sich viel Reinigungsarbeit.
lüftungszarge.JPG
Versuchsbedingt gibt es einige Völker mit Lüftungszarge oben drauf, vielleicht hilft das den Winter etwas zu simulieren. Den Völkern scheint der "kalte Kopf" nicht zu stören, an feuchten Standorten kann es an der aufgesetzten Zarge aber verstärkt Kondenswasser geben.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Es blüht!!

Beitragvon Simon » 3. Januar 2012, 13:14

esblueht.JPG

Es blüht herrlich! Der Erfolg meiner Imkerei beruht nun auf den orig. Barbara-honey-supers und der allseits guten Pressing Methode, die Völker werden nun mit einem horizontalen und einem vertikalen Trennschied auf 0,7 Brutwaben eingeengt. Das ist die Methode!
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Wetter zum Jahreswechsel

Beitragvon FrankH » 9. Januar 2012, 20:35

Hi Simon,

wow :thumbsup: sieht nach einem klasse Standort aus. Ich habe da einen etwas speziellen Honigkunden - der hätte unbedingt gerne einen solchen Barbara-Honig. Wichtig wäre ihm aber, dass die Ernte am 4.12. erfolgt. Nimmst du Vorbestellungen an? ;)

Grüße, Frank
FrankH
 
Beiträge: 52
Registriert: 23. Februar 2008, 17:28

Re: Wetter zum Jahreswechsel

Beitragvon Simon » 10. Januar 2012, 21:48

FrankH hat geschrieben:der hätte unbedingt gerne einen solchen Barbara-Honig

Leider wird das nichts, hatte gestern die gesamte Ernte auf dem Frühstücksweckchen verteilt. L)
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Wetter zum Jahreswechsel

Beitragvon beehart » 11. Januar 2012, 18:24

Na jetzt hat sich die Wettervorhersage noch mal um 180° gedreht.
Ab dem 20. geht es abwärts mit den Temperaturen, bis -10°.
Das kann für stärker in die Brut gegangene Völker schon ein Problem werden.

beehart
beehart
 
Beiträge: 144
Registriert: 29. Oktober 2009, 08:04
Wohnort: schwäbische Alb

Re: Wetter zum Jahreswechsel

Beitragvon beeatwork » 11. Januar 2012, 19:21

Hallo Simon,

konnten Sie bereits die Stocktemperatur vergleichen? (zum Aufsetzen einer Leerzarge zum senken der Stocktemperatur in der Beute -> verzögern des Brutbeginns im Januar).

Ich bin schon sehr gespannt auf Ihre Erfahrungen in diesem Winter mit der Leerzarge. ;)-

Wie sieht der Standort aus, wo es bereits geblüht hat. Was begünstigt die Stauwärme noch, neben der Südhanglage?

Gruß Peter
beeatwork
 
Beiträge: 73
Registriert: 26. Dezember 2011, 18:30
Wohnort: Leonberg

Re: Wetter zum Jahreswechsel

Beitragvon Immenfreund » 12. Januar 2012, 13:08

was für ein Wetter!

Bienen fliegen z.T. mehrere Stunden am Tag
heute 12:30 Uhr sogar Polleneintrag beobachtet
Sonne scheint auf Beute -> 21-27° Beutenaußenwandtemp.
Bei einer Beute im schatten, wo Biene nicht fliegen nur 10°
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Wetter zum Jahreswechsel

Beitragvon Simon » 14. Januar 2012, 18:40

beeatwork hat geschrieben:konnten Sie bereits die Stocktemperatur vergleichen? (zum Aufsetzen einer Leerzarge zum senken der Stocktemperatur in der Beute -> verzögern des Brutbeginns im Januar).

Ob die Leerzarge einen Effekt auf den Brutbeginn hat, müsste man überprüfen, also regelmäßig reinschauen, dazu komme ich nicht. Die Wabengassen werden etwas dichter belagert, die Völker ziehen sich bei Frost etwas stärker zusammen, mehr wollte ich daraus nicht ableiten.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278


Zurück zu Januar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron