Gesundheitszeugnis

Gesundheitszeugnis

Beitragvon AngoraAngy » 3. Januar 2017, 21:13

Huhu.

Als Anfänger muss ich jetzt mal ne dumme Frage stellen. Wie funktioniert das mit dem Gesundheitszeugnis? Da muss der BSV Futterkranzproben nehmen, soweit weiß ich das. Ab wann muss man den bestellen? Das Volk muss Brut haben, stimmt das? Und wo finde ich den zuständigen BSV?
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Gesundheitszeugnis

Beitragvon kamikaze » 3. Januar 2017, 21:38

Hallo,
wir sind ja auch Anfänger seit 2016
wir sind im örtlichen Imkerverein
und der hat drei BSV
und von einem von denen bekommen wir ein Gesundheitszeugsnis, wenn wir denn eines benötigen.

Du kannst aber auch mal beim Veterinäramt der für dich zuständingen Stadt, oder des Landkreises nachfragen,
sofern du nicht in einem Imkerverein bist.
Zuletzt geändert von kamikaze am 3. Januar 2017, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
kamikaze
 
Beiträge: 67
Registriert: 30. Juli 2016, 17:24
Wohnort: Bienwald/Südliche Weinstraße

Re: Gesundheitszeugnis

Beitragvon AngoraAngy » 3. Januar 2017, 21:39

Ok dann frag ich mal im Verein. Danke.
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Gesundheitszeugnis

Beitragvon Bienefix » 4. Januar 2017, 09:57

Hallo Angela,

was der BSV machen muss, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.
In Baden-Württemberg z.B. muss keine Futterkranzprobe gezogen werden. Da schaut er sich nur einige Brutwaben an.
Aber ja, Brut sollte vorhanden sein und die Temperaturen zum Öffnen der Beute erträglich. Meist also ab März.

In BW sind die BSV's alle im Imkerkalender drin.
Aber kamikaze hat recht, der Verein ist eine gute Adresse dafür. Bei vielen stehen die BSV's auch auf der Vereins-Homepage.

Grüße
Dietmar
Benutzeravatar
Bienefix
 
Beiträge: 141
Bilder: 1
Registriert: 7. April 2011, 17:25
Wohnort: Aichtal

Re: Gesundheitszeugnis

Beitragvon FranzBurnens » 4. Januar 2017, 11:14

Das Gesundheitszeugnis ist ein amtliches Dokument, muss also vom Kreisveterinär ausgestellt werden.

BSV sind m.o.w. ehrenamtliche Helfer, die je nach Beauftragung durch die zuständige Behörde die Arbeiten vor Ort (Probenahme oder Beschau) durchführen.

Das wird wohl nicht nur in NRW so geregelt sein.
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Gesundheitszeugnis

Beitragvon waldimker » 4. Januar 2017, 11:23

In BW sind die BSVs vom Kreisveterinäramt delegiert Beauftragte mit entsprechenden Formularen. Innerhalb BW gelten diese Gesundheitszeugnisse uneingeschränkt für die Dauer von 9 Monaten. Für das Wandern in Nachbarländer oder -freistaaten muss wohl das Kreisveterinäramt eine Bestätigung geben. Ich glaub aber nicht, dass dafür schon Futterkranzproben gezogen werden, bin mir aber nicht sicher. Und ich glaub auch nicht, dass deswegen ein Kreisveterinär vorbeikommt.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Gesundheitszeugnis

Beitragvon Angie » 4. Januar 2017, 11:34

In Bayern wird das Gesundheitszeugnis ebenfalls vom zuständigen Veterinäramt ausgesellt. Man ist sowieso auch verpflichtet seine Völker dort anzumelden.
Auch hat nicht jeder Verein einen eigenen Bienensachverständigen.
Allerdings hat jeder übergeordnete Imkerverband Bienensachverständige, die man ansprechen kann.

Dazu kommt auch nicht zwingend jemand zur Probenentnahme, sondern, wenn die Bienen zwar verkauft, aber die jeweilige Landkreisgrenze nicht verlassen, genügt ein einfaches Zeugnis (preiswerter), welches bestätigt, dass im Landkreis derzeit keine Faulbrut bekannt ist.

Wenn die Bienen die Landkreisgrenze allerdings überschreiten sollen muss eventuell eine Probe genommen werden.
Da gibt´s dann unterschiedliche Regelungen. Je nachdem wohin die Reise gehen soll.

Da dies aber dann auch teurer wird, sollte man immer überlegen, welche Art Zeugnis man benötigt und sich entsprechend erkundigen.
Wenn ich im Frühjahr z.B. überzählig überwinterte Völker verkaufe, verlassen diese die Landkreisgrenze nie,
da ich immer genügend Käufer direkt innerhalb des Landkreises finde.

Darüberhinaus sollte man natürlich auch keine Völker ohne das entsprechende Gesundheitszeugnis kaufen.
Achtung: Ich spreche hier nur für Bayern, in anderen Bundesländern mag es anders geregelt sein.
Simon fehlt. RIP
Angie
Benutzeravatar
Angie
 
Beiträge: 370
Bilder: 11
Registriert: 16. September 2013, 21:01
Wohnort: Oberbayern

Re: Gesundheitszeugnis

Beitragvon Bernhard » 4. Januar 2017, 23:35

https://www.gesetze-im-internet.de/bien ... 40972.html

Siehe § 5

Das gilt.

Homepage vom Verein, da sind die zuständigen Bienensachverständigen mit Ihrem jeweiligen Gebiet aufgeführt.

Wenn nicht, Vorstand anrufen.

Wenn nicht, die Veterinärbehörde anrufen und nachfragen wer zuständig ist.

Das macht man in der Regel Anfang April, da viele Imker Völker verkaufen oder bereits wandern.

Für den Zielort den Wanderwart ausfindig machen und das Zeugnis abgeben (vorher natürlich)
oder wenns keinen gibt bei der jeweiligen Gemeinde abgeben (Ordnungsamt),
oder das zuständige Veterinäramt (Landratsamt) anrufen, nachfragen oder dort das Gesundheitszeugnis
abgeben und eines bei den Bienen am Kasten anbringen.
Ich mach das meistens vorher per Mail.

Meine Försterin wills direkt von mir, der Wanderwart hat im Staatswald nix zu sagen, selbst wenn er meint er wäre wichtig.

Hab ich keinen fixen Standort, dann über den Wanderwart einen Standort zuteilen lassen, ist der Standort Privatgelände,
dann nur das Gesundheitszeugnis abgeben und an den Bienenkisten abbringen.

Ansonsten hilft ein Glas Honig oder ein Fläschle vom Besten, das geht immer :thumbsup:
Höhenlage meines Bienenstandes: 320 m über Normalnull
Bernhard
 
Beiträge: 198
Registriert: 22. April 2010, 12:32


Zurück zu Januar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast