Frühlingsgefühle Anfang Januar

Frühlingsgefühle Anfang Januar

Beitragvon Sauzahn » 7. Januar 2014, 19:17

Hallo!

Heute Vormittag war es bei Sonnenschein angenehm warm und ich habe meinen Mädels im Garten mal einen Besuch abgestattet - an den Fluglöchern war ziemlich viel Betrieb. Auf den Windeln liegen viele frisch geschwitzte Wachsplättchen und vereinzelt kamen schon Pollenträgerinnen heim, da einige wenige Haseln schon blühen: das schaut mir sehr nach Bruttätigkeit aus.
IMG_00000076.jpg
Bienen fliegen Anfang Januar

Und wie sah es heute bei euch aus? Hier soll es erstmal langsam runtergehen mit den Temperaturen, deshalb habe ich es trotz allem heute genossen, meine Bienen vor der Beute fliegen zu sehen.

Gruß
Sauzahn
Sauzahn
 
Beiträge: 351
Registriert: 18. Mai 2013, 21:56
Wohnort: Bochum

Re: Frühlingsgefühle Anfang Januar

Beitragvon Simon » 7. Januar 2014, 19:21

Wintertraube locker.JPG

Die Wintertraube lockert sich bei den Temperaturen, bei den Einzargern sind Bienen zu sehen wo bisher gar keine waren, Bienen turnen über dem Oberträger, brüten, sammeln stark Pollen. Januar, fehlt noch der Februar, März, wann schwärmen Bienen?
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Frühlingsgefühle Anfang Januar

Beitragvon hummelimker » 7. Januar 2014, 20:17

Habe heute nachmittag in Göttingen (Südniedersachsen) bei Sonnenschein, mehr als 10 °C und regem Bienenflug mal stichprobenartig in 5 Völker geguckt: vier davon waren in Brut (nur das schwächste nicht); zwei mit offener Brut, die anderen beiden hatten Brut in allen Stadien (auf maximal zwei Waben). Die Völker haben also z. T. kurz nach Weihnachten wieder losgelegt... gut, daß meine OS-Behandlung vor den Feiertagen abgeschlossen war.

Ich wünsche allen ein Gutes Neues Bienenjahr 2014 (aber vorher noch ein bißchen Frost und Schnee)!
hummelimker
 
Beiträge: 74
Registriert: 17. Mai 2010, 19:37

Re: Frühlingsgefühle Anfang Januar

Beitragvon beecool » 8. Januar 2014, 10:27

Anfang Dezember hatte ich den Milben mit Oxalsäure ja ein nettes Weihnachtspräsent überreicht. Jetzt am 30.12.2013 habe ich meine Ableger spontan noch mit Milchsäure behandelt. Dabei hatten von 3 Völkern 2 Brut. Eines weniger (ca. 1-2 Einheiten), das andere auf 2 Wabenseiten (4-5 Einheiten). Gerade das eine Volk mit viel Brut stimmt mich bedenklich, :hmm: allerdings war die Varroabelastung (Milbenfall vor Behandlung 2 Milben/Tag) und die Volksstärke mit bis zu 6/7 besetzten Wabengassen gleich wie bei den anderen beiden. It´s nature!!! Interssant ist, dass die beiden Völker mit Brut (mehr) fliegen. Das Wetter ist hier im Kreis Böblingen für Januar sehr mild, aber Februar, März... stehen noch aus. Hoffentlich reicht das Futter, nicht das es wie bei dem einen Bauern heißt: Januar, Februar, März, Mai - mier langt mei Hai... (Übersetzung: mir reicht mein Heu)
Gruß beecool
beecool
 
Beiträge: 29
Registriert: 7. März 2013, 12:37

Re: Frühlingsgefühle Anfang Januar

Beitragvon Joachim » 8. Januar 2014, 16:50

...Mächtig was los - und das am 08. Januar 2014 ... man könnte fast meinen der Frühling sei ausgebrochen.
Die Bienen bringen Pollen ohne Ende heim:

Bild

mal sehen wie es weiter geht. Ab/für kommende Woche ist ein Wintereinbruch angekündigt. Völker die mit Sicherheit Brut angelegt haben werden dann mit Sicherheit einen höheren Futterverbrauch, zumindest für die folgenden 21 Tage haben...
Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 399
Bilder: 66
Registriert: 26. August 2012, 19:38
Wohnort: BaWü 322m ü. N.N.

Re: Frühlingsgefühle Anfang Januar

Beitragvon Simon » 8. Januar 2014, 17:51

328
Heute unter die Haube geschaut auf 740m ü.nn, gelockerte Wintertraube, Bienenflug aber kein Pollenflug an dem Standort. Die letzte Überwinterungsstärke war ähnlich gut.
329
Ein sehr erstaunliches Volk, es gehörte zu den stärksten Völkern des letzten Jahres, meine Schüler fanden das ganz "normal", wahrscheinlich auch die Sanftmut. ;)
330
Wir haben es mal durchgeschätzt und sind auf über 40 000 Bienen gekommen, das wird es wohl auch tatsächlich gehabt haben. Es musste nicht eingefüttert werden, alles sehr unnormal. Nachzuchtwürdig!
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 520
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Frühlingsgefühle Anfang Januar

Beitragvon Plonsi » 16. Januar 2014, 12:27

Simon hat geschrieben:328
Heute unter die Haube geschaut auf 740m ü.nn, gelockerte Wintertraube, Bienenflug aber kein Pollenflug an dem Standort. Die letzte Überwinterungsstärke war ähnlich gut.
329
Ein sehr erstaunliches Volk, es gehörte zu den stärksten Völkern des letzten Jahres, meine Schüler fanden das ganz "normal", wahrscheinlich auch die Sanftmut. ;)
330
Wir haben es mal durchgeschätzt und sind auf über 40 000 Bienen gekommen, das wird es wohl auch tatsächlich gehabt haben. Es musste nicht eingefüttert werden, alles sehr unnormal. Nachzuchtwürdig!


Tolle Bilder/Völker! Mich würde aber genauso interessieren wie ein durchschnittliches Volk momentan bei Euch so aussieht...hast du da auch paar Bilder von? Oder jemand anders?
Plonsi
 
Beiträge: 365
Bilder: 17
Registriert: 28. November 2012, 09:16
Wohnort: Miltenberg


Zurück zu Januar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast