Schwarmereignis entgegnen

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon April » 14. Juli 2017, 10:17

hi,
was schätzt ihr denn, wie alt die Larve in der Zelle oben auf dem Foto ist, wann sie wohl schlüpfen würde?
gestern, eine Woche später, sah sie immer noch so aus, es scheint als eine erst neun Tage alte Zelle zu sein?
April
April
 
Beiträge: 106
Registriert: 20. April 2016, 18:13
Wohnort: Unterweser

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon Buckfastfreund » 14. Juli 2017, 10:29

April hat geschrieben:hi,
was schätzt ihr denn, wie alt die Larve in der Zelle oben auf dem Foto ist, wann sie wohl schlüpfen würde?
gestern, eine Woche später, sah sie immer noch so aus, es scheint als eine erst neun Tage alte Zelle zu sein?
April


Hallo April. 3 Tage Ei, 5 Tage Larve, 8Tage Verpupunkszeit. Also ganz einfach 3-5-8 die Königin ist gemacht.

Gruß Buckfastfreund
Zuletzt geändert von Buckfastfreund am 14. Juli 2017, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Buckfastfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 9. Februar 2013, 16:24
Wohnort: Oberhausen

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon April » 14. Juli 2017, 10:57

Buckfastfreund hat geschrieben:... 3 Tage Ei, 5 Tage Larve, 8Tage Verpupunkszeit. Also ganz einfach 3-5-8 die Königinn ist gemacht ...
(soll heißen: das Alter kann man nicht erkenne von außen). Danke!
Meine erste Schwarmzelle. Ich war erstaunt, wie grß die ist.
April
April
 
Beiträge: 106
Registriert: 20. April 2016, 18:13
Wohnort: Unterweser

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon andreasE » 14. Juli 2017, 20:13

Buckfastfreund hat geschrieben:Ich imker schon fast 30 Jahre und bin Könner. Schau einfach mal Hier: http://www.buckfastnrw.de


Hallo Buckfastfreund,
oder sollte ich besser schreiben "buckfastnrw"? Ich kenne diese Seite sehr wohl, dort ist jedoch nicht erwähnt, dass du ein Könner bist!

Zudem ist es nicht grade die feine Art mit einer Gegenfrage auf eine Frage zu antworten. Ich habe jedoch volles Verständnis für dein Ausweichen, da es dir einfach gar nicht möglich ist, meine Frage zu beantworten! Dass du aber infrage gestellt wirst, wenn du behauptest, du würdest einen Völkerbestand durch schlichtes Umweiseln vermehren, mußt du dir schon gefallen lassen. Und wenn da mal der ein oder andere genauer nachfragt und aufgrund zweifelhafter Aussagen dein Können anzweifelt, brauchst du auch nicht gleich die beleidigte Leberwurst zu spielen.

Desweiteren ist es mir ein Rätsel woher du dein Selbstverständnis nimmst so hier aufzutreten? Entweder insistierst du so auf deine züchterische Könnerschaft, weil du Bruder Adam nicht verstanden hast oder du hast eine Ahnung von dem was er geschrieben hat und bist nun betrübt, weil du es niemals so hinbekommen wirst.

Vielleicht aber äffst du auch nur den Gerdes oder die Langes nach, die den Bruder Adam ganz sicher nicht verstanden haben und sich aber ebenso Züchter nennen.
Der Gerdes putzt hier bei uns die Klinken, wenn er Honig aufkaufen will, trotz selbstpostulierten sagenumwobenen Duchschnittserträgen in allen denkbaren Trachten und die Langes, Oberzüchter eurer Qlique (... die übrigens gar nicht so weit von uns entfernt ihren Betrieb haben!), pflegen Monsterwirtschaftsvölker, bei denen weniger Bienen am Flugloch zu sehen sind, als an unseren Ablegern und gehen mit ihren drittklassigen Vorträgen hier für ein Taschengeld hausieren, nur um den Imkern ihre züchterischen Erfolge zu präsentieren, ohne in der Lage zu sein, den Zuchtweg beschreiben und die Bedeutung dessen für die Population auch nur im geringsten abschätzen zu können.

Wir können es aber dabei belassen, da nicht nur mir mehr als deutlich ist, dass hinter deiner Aufpüsterei nicht Substantielles vorhanden ist.

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon Buckfastfreund » 15. Juli 2017, 10:21

andreasE hat geschrieben:
Buckfastfreund hat geschrieben:Ich imker schon fast 30 Jahre und bin Könner. Schau einfach mal Hier: http://www.buckfastnrw.de


Hallo Buckfastfreund,
oder sollte ich besser schreiben "buckfastnrw"? Ich kenne diese Seite sehr wohl, dort ist jedoch nicht erwähnt, dass du ein Könner bist!

Zudem ist es nicht grade die feine Art mit einer Gegenfrage auf eine Frage zu antworten. Ich habe jedoch volles Verständnis für dein Ausweichen, da es dir einfach gar nicht möglich ist, meine Frage zu beantworten! Dass du aber infrage gestellt wirst, wenn du behauptest, du würdest einen Völkerbestand durch schlichtes Umweiseln vermehren, mußt du dir schon gefallen lassen. Und wenn da mal der ein oder andere genauer nachfragt und aufgrund zweifelhafter Aussagen dein Können anzweifelt, brauchst du auch nicht gleich die beleidigte Leberwurst zu spielen.

Desweiteren ist es mir ein Rätsel woher du dein Selbstverständnis nimmst so hier aufzutreten? Entweder insistierst du so auf deine züchterische Könnerschaft, weil du Bruder Adam nicht verstanden hast oder du hast eine Ahnung von dem was er geschrieben hat und bist nun betrübt, weil du es niemals so hinbekommen wirst.

Vielleicht aber äffst du auch nur den Gerdes oder die Langes nach, die den Bruder Adam ganz sicher nicht verstanden haben und sich aber ebenso Züchter nennen.
Der Gerdes putzt hier bei uns die Klinken, wenn er Honig aufkaufen will, trotz selbstpostulierten sagenumwobenen Duchschnittserträgen in allen denkbaren Trachten und die Langes, Oberzüchter eurer Qlique (... die übrigens gar nicht so weit von uns entfernt ihren Betrieb haben!), pflegen Monsterwirtschaftsvölker, bei denen weniger Bienen am Flugloch zu sehen sind, als an unseren Ablegern und gehen mit ihren drittklassigen Vorträgen hier für ein Taschengeld hausieren, nur um den Imkern ihre züchterischen Erfolge zu präsentieren, ohne in der Lage zu sein, den Zuchtweg beschreiben und die Bedeutung dessen für die Population auch nur im geringsten abschätzen zu können.

Wir können es aber dabei belassen, da nicht nur mir mehr als deutlich ist, dass hinter deiner Aufpüsterei nicht Substantielles vorhanden ist.

Gruß
Andreas


Hab ich doch sofort gewußt,das du nix kannst, außer Leute zu beleidigen und zu verleumden, deshalb hast du auch keine Antwort von mir bekommen. Und was ich aus deinem geschreibsel herrauslese ist, das du auf den Gerdes und auf die Langes Eifersüchtig bist weil sie mit Vorträgen Geld verdienen.
Mach es doch einfach selbst und halte Vorträge, aber das kannst du sicher nicht !
Beiden vorgenannten werde ich raten dich anzuzeigen, dann wird der Herr Doktor schon mit deiner Adresse rausrücken.

Gruß Buckfastfreund
Buckfastfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 9. Februar 2013, 16:24
Wohnort: Oberhausen

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon Epoché » 15. Juli 2017, 11:04

:pillepalle:
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon kurt » 15. Juli 2017, 14:43

Epoché hat geschrieben::pillepalle:


Siehe auch: http://www.einfachimkern.de/viewtopic.php?f=28&t=2695&p=32558#p32558 ("Buckfastbienen im Versand").... Wiederholungstäter! (Zumindest einer der beiden Streithähne...)
kurt
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. November 2016, 16:27
Wohnort: LK Biberach/Riß, 551 m ü.NN.

Re: Schwarmereignis entgegnen

Beitragvon April » 30. September 2017, 16:11

noch kurz, wie die story weiterging:

bis heute habe ich nicht mehr den gesamten Kasten genau durchgesehen
und heut entdeckt, dass sie mit meinem Vorschlag, die alte blaue Kö doch noch zu behalten nicht einverstanden waren (habe ja einen Brutableger mit Weiselzelle gemacht, s.o. - um Schwarm zu vermeidsen. Es war aber wohl nur eine Nachschaffungszelle)
...
Und auf dem Foto sieht man nur einen Teil der Wz.

------------------------------------------
leider: "Das Kontingent für Dateianhänge ist bereits vollständig ausgenutzt." ??
also Foto von fünf leeren Wz am unteren Rähmchen - nur ein Teil der Weiselzellen im Zweizarger. Insgesamt wohl an die 10
------------------------------------------

Geschwärmt sind sie nicht mehr.
Da muss ein richtiges Kö-gemetzel stattgefunden haben.

Eine Kö habe ich nicht gesehen, wohl da nicht markiert.

Die Kiste hat momentan 8,55 Fw, 1 Bw (also zusammengerechnet. Das auf mehrere Rähmchen verteilt)
Dazu Pollen und ein paar Rundmaden.

april
April
 
Beiträge: 106
Registriert: 20. April 2016, 18:13
Wohnort: Unterweser

Vorherige

Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste