Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon Zazinikki » 12. Juni 2017, 09:13

Schönen guten Morgen zusammen,

ich habe am Wochenende die Königin, eines Einwabenbrutablegers (nach Pia Aumeier) den ich am 10.05.gebildet habe, mit einer weißen Opalith Platte markiert.

Mit dem Thema Königinnenzucht wollte ich mich, zwecks Umweiselung von 3 x Altvölkern für das nächste Jahr, nun mehr beschäftigen.

Als ich den Brutableger am 10.05.geschröpft habe, habe ich eine großzügige Menge von (Ammen)Bienen abgeschüttelt/reingefegt.

Ich würde mich freuen, wenn die erfahrenen Imker und Königinnenzüchter einen Blick auf die folgenden Videos werfen könnten und mir ein Feedback mitteilen. Leider habe ich nichts vermessen, lediglich die Videos existieren ob das reicht um das zu beurteilen weiß ich nicht, aber ich wollte es mal nicht unversucht lassen U)

Generell wäre ich für die Empfehlung von Fachliteratur und Profi Tipps dankbar um entsprechende Qualitätsmerkmale einer Bienenkönigin zu identifizieren. So viel ich bisher weiß, sind die einige Merkmale lange Hinterläufe und die Größe allgemein. Das Tier hat generell einen kräftigen Eindruck hinterlassen.

So, genug geschwafelt, hier die Videos! Freue mich auf Feedback:

https://youtu.be/9SV4WTbodzw

https://youtu.be/EiH9I0a-fTk

https://youtu.be/vLM8kNwJnnM

Schöne Grüße

Jan

EDIT: Nachtrag

Die Königin hatte bereits am 10.06. 1 x Wabe mitbeidseitig bebrütet der großteil der Wabe war verdeckelt und ringsrum noch offene Brut. Eine zweite Wabe wurde ebenfalls bestiftet und eine Handteller große Fläche an verdeckelter Brut war ebenfalls vorhanden.
Benutzeravatar
Zazinikki
 
Beiträge: 8
Registriert: 15. Dezember 2016, 12:51

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon Imka » 12. Juni 2017, 10:01

Wieso hast Du sie weiß markiert. Die diesjährige Zeichenfarbe ist doch gelb.
Für die Qualitätsmerkmale sind eher die typischen Eigenschaften, als nur das äußere Aussehen ausschlaggebend.

LG
Imka
Imka
 
Beiträge: 70
Registriert: 23. April 2016, 14:58
Wohnort: Bamberg, 250m NN

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon Zazinikki » 12. Juni 2017, 10:12

Dachte weiß steht für 2017, da habe ich mich dann wohl vertan :oops:

Für die Qualitätsmerkmale sind eher die typischen Eigenschaften, als nur das äußere Aussehen ausschlaggebend.


Ok, dachte äußerliche Merkmale wären eventuell auch "bewertbar" oder könnten einen Eindruck verschaffen. Also müsste man im Grunde das Leistungsspektrum der Königin oder des Volkes beobachten, dokumentieren und bewerten.

Dazu fehlt mir die notwendige Erfahrung. L)

Aber vielen Dank für den Hinweis.

LG
Jan
Benutzeravatar
Zazinikki
 
Beiträge: 8
Registriert: 15. Dezember 2016, 12:51

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon kurt » 12. Juni 2017, 11:45

Zazinikki hat geschrieben:https://youtu.be/vLM8kNwJnnM

Die erste Königin, die ich sehe, welche nicht sofort in einer Wabengasse im Dunkeln verschwindet...
kurt
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. November 2016, 16:27
Wohnort: LK Biberach/Riß, 551 m ü.NN.

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon Tobi » 12. Juni 2017, 11:56

Zazinikki hat geschrieben:Also müsste man im Grunde das Leistungsspektrum der Königin oder des Volkes beobachten, dokumentieren und bewerten.


Besser beobachten/vergleichen was die einzelnen Kös für Ableger/Wirtschaftsvölker hervorbringen.
Also von jeder Kö 20 Ableger machen. Im nächsten Jahr die Geschwistergruppen vergleichen. Dann weißt Du wer ordentliche Gene weitergibt.
Aber bei drei Völkern was besonders gutes dabei zu haben ist wohl schon fast wie ein Sechser im Lotto...

...dann doch lieber ganz schnöde aber einfach nach Dr. Liebigs "Meine Bienen sind die Besten" vorgehen.
"Zu viele Arschlöcher, zu wenig Kugeln." Clint Eastwood
Tobi
 
Beiträge: 172
Bilder: 4
Registriert: 21. April 2016, 14:27

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon Zazinikki » 12. Juni 2017, 14:07

@Tobi,

Erst mal vielen Dank für deine Antwort.

Habe z.Z. - 5 x Wirtschaftsvölker und dieses Jahr 3 x Ableger geschröpft. Die Königinnen meiner ältesten Wirtschaftsvölker kommen jetzt alle ins dritte Lebensjahr, weshalb ich mich wie oben erwähnt mit dem Thema beschäftigen möchte um Zuchtstoff von den m.M. nach besten Völkern weiter zu verarbeiten.

Die Königin, aus dem Muttervolk meines Ablegers, ist eine Reinzuchtkönigin von einem Züchter aus Reisbach.

Für 20 Ableger habe ich definitiv keinen Platz, wollte mir eine (kleine) Zuchtlatte nächstes Jahr erstellen um im August die Wirtschaftsköniginnen zu ersetzen und ggfs. weitere überwintern.

Wie gesagt, ich meine mal aufgeschnappt zu haben dass es neben den Eigenschaften und Leistungen auch noch körperliche Merkmale gibt die ein Qualitätsmerkmal sein könnten. Aber selbst wenn dem so wäre, dann scheint das wohl im Großen und Ganzen ein eher unbedeutender Bestandteil zu sein.

Schöne Grüße

Jan
Benutzeravatar
Zazinikki
 
Beiträge: 8
Registriert: 15. Dezember 2016, 12:51

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon steffen » 12. Juni 2017, 16:10

Zazinikki hat geschrieben:Wie gesagt, ich meine mal aufgeschnappt zu haben dass es neben den Eigenschaften und Leistungen auch noch körperliche Merkmale gibt die ein Qualitätsmerkmal sein könnten.


Es gibt Zuchtrichtlinien vom Deutschen Imkerbund, in denen auch die geforderten Körpermerkmale aufgeführt sind.
Gruß
Steffen
steffen
 
Beiträge: 32
Bilder: 1
Registriert: 30. Juni 2015, 10:22
Wohnort: BaWü, Kreis GP

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon Joachim » 16. Juni 2017, 12:25

kurt hat geschrieben:
Zazinikki hat geschrieben:https://youtu.be/vLM8kNwJnnM

Die erste Königin, die ich sehe, welche nicht sofort in einer Wabengasse im Dunkeln verschwindet...


naja Kurt - sie war ja auch einige Zeit aus dem Volk - und - sie reicht dank des Klebers der aufgetragen wurde anderst. Da würde ich als Biene auch nicht jede in die Zarge zurück lassen.
Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 399
Bilder: 68
Registriert: 26. August 2012, 19:38
Wohnort: BaWü 322m ü. N.N.

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon Joachim » 16. Juni 2017, 12:43

@Zazinikki deine gezeigte Königin sieht aus wie eine Königin (normal Entwickelt, keine Mangelerscheinungen während der Aufzucht etc.). Mehr kannst aus der Momentaufnahme im Video nicht erkennen. Grundsätzlich kannst Du deren Eigenschaften erst erkennen, wenn die ersten Brutsätze der Königin geschlüpft sind, das Volk in dem die Königin ist ein- und entsprechend ausgewintert wurde etc.

Ich nehme an, dass die Queen stand-begattet wurde - von dem her kann man eh nicht sagen welche erblichen Eigenschaften als Genpool nun weitergegeben werden.

In der Königinnenzucht gibt es viele Facetten. Jeder Imker wählt i.d.R. für sich selbst die Merkmale aus, die für ihn als wichtig und passend erscheinen. Ich kenne einige Imker die nur nach Farbe der kommenden Bienen auswählen, andere nach Honigleistung, Sanftmut, Wabenbau, Kittverhalten etc. (Rein)Züchter halten sich an deren festgelegten Richtlinien bzw. Selektionsmerkmale, was aber für Hobbyimker eher nicht notwendig ist.

Eventuell hilft Dir für den Anfang das "Zuchtprogramm für Jedermann" das Dr. Liebig und Dr. Pia Aumeier für interessierte bereitgestellt haben:

https://www.dropbox.com/sh/9qrxnnfa5i1flgb/AACf9kXkLWeXv8I7PE2UaNFxa/Workshop%20Dr.%20Liebig/Das%20Zuchtprogramm%20f%C3%BCr%20jedermann.pptx?dl=0


Beschreibung als PDF durch den Imkerverein Hechingen:
http://www.imker-hechingen.de/Dokumente ... iehen3.pdf

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg!
Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 399
Bilder: 68
Registriert: 26. August 2012, 19:38
Wohnort: BaWü 322m ü. N.N.

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon kastanie » 26. September 2017, 19:50

Danke für's Teilen Folien "Das Zuchtprogramm für jedermann". Folie 42 "Buckfast oder Carnica" sagt in der Form natürlich gar nichts, so lange nicht auch angegeben wird, wie viele Völker jeweils untersucht wurden (Stichprobenumfang).

Hat da jemand Information dazu?
kastanie
 
Beiträge: 9
Registriert: 15. August 2016, 09:47

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon beeo » 7. Oktober 2017, 12:18

Zazinikki hat geschrieben:Wie gesagt, ich meine mal aufgeschnappt zu haben dass es neben den Eigenschaften und Leistungen auch noch körperliche Merkmale gibt die ein Qualitätsmerkmal sein könnten. Aber selbst wenn dem so wäre, dann scheint das wohl im Großen und Ganzen ein eher unbedeutender Bestandteil zu sein.

Schöne Grüße

Jan

Man hat mittlerweile festgestellt, dass diese körperlichen Merkmale keine Aussagekraft zu ihrem praktischen Nutzwert für dich als Hobbyimker haben. Ist ein bisschen wie bei den Kleintierzüchtern etc. man bewertet etwas, das optisch auf der Hand liegt. Die wirtschaftlichen Leistungen sind deutlich schwieriger zu beurteilen und zu vergleichen.

Für dich musst du entscheiden, ob du "normgerechte" Königinnen willst, oder Honig aus vitalen Völkern.


Gruß, beeo
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
beeo
 
Beiträge: 1065
Bilder: 12
Registriert: 21. April 2014, 23:39
Wohnort: Kinzigtal/Baden/DE

Re: Qualitätsmerkmal Carnica Königin

Beitragvon no21 » 8. Oktober 2017, 22:03

Huhu beeo,

Für dich musst du entscheiden, ob du "normgerechte" Königinnen willst, oder Honig aus vitalen Völkern.


Tut das gut, sowas erdendes ab und an zu lesen. Danke ;)

Liebe Grüße Lukas
Sein und tun - statt haben :thumbsup:
Benutzeravatar
no21
 
Beiträge: 38
Registriert: 17. Februar 2016, 14:51
Wohnort: 72160 Horb am Neckar


Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste