Kunstschwarm auf neues Maß setzen

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Kunstschwarm auf neues Maß setzen

Beitragvon Morwen » 26. Mai 2017, 21:14

Hallo!

Seit Stunden durchforste ich das Internet und bin schon ganz verwirrt. Könnt ihr mir sagen ob meine jetzt angedachte Vorgehensweise funktioniert oder ob ihr denkt, dass etwas anderes sinnvoller wäre:

Situation: kleines Volk (schwache Königin) sitzt auf alten Waben auf einem Brutraum Zander.

Ich möchte das Volk auf das Maß Zadant bringen.

Vorgehen:

Königin suchen und abfangen
neue Beute mit Mittelwänden auf alten Beutenplatz stellen
Alle Bienen von den Waben abkehren in neue Beute einschlagen mit zwei Honigwaben (für die Erstfutterversorgung)
Weiselunruhe abwarten und dann begattete neue Königin zuhängen (bzw. nach einem Tag am Abend)

Klappt das so? Muss ich das Flugloch verschließen bei der Aktion? Ziehen die Bienen ohne Königin aus der neuen Beute aus? Kellerhaft möchte ich wenn möglich vermeiden und die Bienen am alten Platz belassen.

Ich bin schon völlig verwirrt von den verschiedenen Vorgehensweisen.

Vielen Dank für Eure Hilfe

LG Angi
Morwen
 
Beiträge: 36
Registriert: 23. Oktober 2015, 17:49
Wohnort: Bayern

Re: Kunstschwarm auf neues Maß setzen

Beitragvon BieneMoni » 27. Mai 2017, 06:46

Hallo Angi,

ich würde das Flugloch auf keinen Fall verschließen, aber erst mal klein halten.
Außerdem nur 1 Futterwabe einhängen.
Stehen dir nur Mittelwände, oder auch einige ausgebaute?
Dann würde ich die nackten Mittelwände an den Rand hängen, in der Mitte die ausgebauten + die Futterwabe. Und wenn du von einem anderen Volk eine entbehren kannst: eine Brutwabe mit gedeckelter Brut. Erstens verstärkst du damit das kleine Volk, das ja plötzlich einen größeren Kasten hat und außerdem bleiben die Bienen dann auf der Brutwabe.
Die alte Königin im alten Kasten platt machen und die neue im neuen Kasten unter Futterteigverschluß zugeben, wenn du mit der Arbeit fast fertig bist.

Ich kehre Bienen gar nicht gerne ab, sondern ich stoße sie lieber ab. Dabei gibts an den Bienen weniger Beschädigungen. Zuerst die Wabe beidseits ein wenig mit Wasser einsprühen, dann überm neuen Kasten abstoßen.

Grüße, Moni
Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 194
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Re: Kunstschwarm auf neues Maß setzen

Beitragvon Marcusgoe » 27. Mai 2017, 07:06

Hallo, wieso keinen klassischen Kunstschwarm ? Die Bienen wachsen im Keller zu einer Einheit zusammen und verhalten sich danach fast so wie ein richtiger Schwarm. Wenn es nicht viele Bienen sind, dann nimm aus den anderen Honigräume noch ein paar dazu.
Kunstschwarmkiste: Ikea Drahtmülleimer oder Seerosenkorb.
Bis bald
Marcus
Marcusgoe
 
Beiträge: 77
Registriert: 27. Dezember 2013, 11:34

Re: Kunstschwarm auf neues Maß setzen

Beitragvon no21 » 27. Mai 2017, 08:33

Hallo Angi,

http://www.einfachimkern.de/viewtopic.php?f=12&t=2340&p=27002&hilit=Kunstschwarm#p27002

Die hier beschriebene Methode lässt sich auf deine Situation abwandeln. Anstatt das du Honigräume nimmst und diese über einer Bienenflucht aufsetzt, kannst du ja einfach dein entweiseltes Volk über der Flucht aufsetzten. Die vorhandenen Brutwaben würde ich dem Volk auch nehmen und auf andere Völker verteilen. So wachsen sie über Nacht, zu einer neuen Einheit um die neue Königin herum, zusammen.

Liebe Grüße

Lukas
Sein und tun - statt haben :thumbsup:
Benutzeravatar
no21
 
Beiträge: 35
Registriert: 17. Februar 2016, 14:51
Wohnort: 72160 Horb am Neckar

Re: Kunstschwarm auf neues Maß setzen

Beitragvon Morwen » 4. Juni 2017, 11:00

Hallo!

Danke für Eure Antworten!

Hm.. ich denke ich werde es mit einem klassischen Kunstschwarm mit Kellerhaft versuchen und alle Bienen von den Waben abstoßen. Die Brutwaben möchte ich nicht auf andere Völker verteilen, weil sie schon entsprechend dunkel sind und ich sie aus dem Volk haben möchte. Vielleicht mache ich daraus noch eine Brutscheune und noch einen Kunstschwarm.

Liebe Grüße

Angie
Morwen
 
Beiträge: 36
Registriert: 23. Oktober 2015, 17:49
Wohnort: Bayern

Re: Kunstschwarm auf neues Maß setzen

Beitragvon Buckfastfreund » 7. Juni 2017, 16:15

Dann würde ich die Bienen Zargenweise unter ein anderes Volk setzen ein Absperrgitter auflegen und dann nach 3 Wochen die Bienen sind dann alle geschlüpft, die untere Zarge entfernen.

Gruß Buckfastfreund
Buckfastfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 9. Februar 2013, 16:24
Wohnort: Oberhausen


Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron