Apidea brummt

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Apidea brummt

Beitragvon SaFlor » 24. Mai 2017, 19:43

Hallo ihr Lieben,

habe heute meine Apideas mit einer Weiselzelle bestückt. Morgen sollte sie schlüpfen.
Ist es normal, dass die kleinen Einheiten trotz Weiselzelle brummen?

Vielen Dank
SaFlor
 
Beiträge: 20
Registriert: 11. Mai 2016, 05:31

Re: Apidea brummt

Beitragvon Actionmichel » 25. Mai 2017, 06:32

Ganz normal, das sind Bienen :bigrin:
Schlechter währe es, wenn da drinnen etwas pfeift :hmm: !
Ne im Ernst, das ist normal.
Wichtig ist, dass du die Kästen für mindestens 3 Tage in einen dunklen Raum stellst.
Actionmichel
 
Beiträge: 74
Bilder: 5
Registriert: 26. Dezember 2016, 16:38

Re: Apidea brummt

Beitragvon mmoe » 25. Mai 2017, 09:04

Actionmichel hat geschrieben:Wichtig ist, dass du die Kästen für mindestens 3 Tage in einen dunklen Raum stellst.


Warum?
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Apidea brummt

Beitragvon Actionmichel » 26. Mai 2017, 05:48

mmoe hat geschrieben:
Actionmichel hat geschrieben:Wichtig ist, dass du die Kästen für mindestens 3 Tage in einen dunklen Raum stellst.


Warum?


:pillepalle: das die Bienen zu einer Einheit zusammen wachsen!
wenn du die Kästen mit Bienen füllst, eine Zelle dazu setzt und dann an einem anderen Standort sofort fliegen lässt,
dann sind die Bienen in den meisten Fällen ruck- zuck weg und mit deiner Zelle bzw. Königin ist es vorbei! :no:
Actionmichel
 
Beiträge: 74
Bilder: 5
Registriert: 26. Dezember 2016, 16:38

Re: Apidea brummt

Beitragvon no21 » 27. Mai 2017, 08:57

Huhu,

...dann sind die Bienen in den meisten Fällen ruck- zuck weg...


Wer hat das nicht auch bei seinen ersten Befüllungsversuchen erlebt.....?! :lol: :lol: :lol:

Liebe Grüße

Lukas
Sein und tun - statt haben :thumbsup:
Benutzeravatar
no21
 
Beiträge: 38
Registriert: 17. Februar 2016, 14:51
Wohnort: 72160 Horb am Neckar

Re: Apidea brummt

Beitragvon VoBee » 27. Mai 2017, 14:52

Ich habe dieses Jahr auch meine erste Zuchtserie am Laufen. Heute hab ich 15 von 18 angesetzten Zellen gekäfigt. Damit bin ich ganz zufrieden. :thumbsup:
Zum weiteren Ablauf: In einer Woche sollten die Zellen geschlüpft sein, also nächste Woche Samstag, oder? Die Zellen waren verdeckelt, Umlarvtag war Montag der 22.05.....

Ich möchte meine KÖ's in Viererböden begatten lassen. Muss ich diese bei Erstellung auch erst einmal in Kellerhaft stellen? Wenn ja, wie lange?
VoBee
 
Beiträge: 132
Registriert: 19. Juli 2015, 10:13

Re: Apidea brummt

Beitragvon waldimker » 27. Mai 2017, 17:36

Wenn Bienen, idealerweise Waben, und Königinnen aus dem gleichen Kasten sind, ist keine Kellerhaft nötig. Ich würde allerdings den Viererboden andernorts aufstellen und eine Weile warten, bis die Fluglöcher freigegeben werden. 1 Stunde mind. je nach Sonne usf...

zum Apidea: Ich glaube nicht, dass ein Apidea übermäßig brummen sollte. Meine tuns mal wenigstens nicht. Entweder zu hell, zu warm oder keine Königin.
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Apidea brummt

Beitragvon Actionmichel » 28. Mai 2017, 07:24

no21 hat geschrieben:Huhu,

...dann sind die Bienen in den meisten Fällen ruck- zuck weg...


Wer hat das nicht auch bei seinen ersten Befüllungsversuchen erlebt.....?! :lol: :lol: :lol:

Liebe Grüße

Lukas


Wichtig ist auch, dass man sich die Kästchen vor dem ersten füllen mal genau anschaut. (8;)
Ich habe die Kieler- Begattungskästchen und war erstaunt, was man an diesen alles falsch machen kann. :pillepalle:
Da war zwar vorne das Flugloch zu, aber unter dem Kasten die 2. Fluglochöffnung nicht richtig verschlossen.
Na da war bei uns im Keller was los!!! :thumbsup:

Liebe Grüße

Michael
Actionmichel
 
Beiträge: 74
Bilder: 5
Registriert: 26. Dezember 2016, 16:38

Re: Apidea brummt

Beitragvon Buckfastfreund » 7. Juni 2017, 16:57

waldimker hat geschrieben:Wenn Bienen, idealerweise Waben, und Königinnen aus dem gleichen Kasten sind, ist keine Kellerhaft nötig. Ich würde allerdings den Viererboden andernorts aufstellen und eine Weile warten, bis die Fluglöcher freigegeben werden. 1 Stunde mind. je nach Sonne usf...


Wartest du auch eine Stunde wenn du mit deinen Bienen wanderst ? 15 Minuten Höchstwartezeit ist hier völlig ausreichend.

Gruß Buckfastfreund
Buckfastfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 9. Februar 2013, 16:24
Wohnort: Oberhausen

Re: Apidea brummt

Beitragvon waldimker » 7. Juni 2017, 18:50

Nun, nein.
Ich habs zwar gern, wenn sie ein paar Minuten stehen, aber...

... gewanderte Vollvölker sind funktionierende Einheiten mit Zugehörigkeitsgefühl. Ein paar Bienen aus einem SBA mit einer unbegatteten Königin sind ein anderes Ding. Wenn im Viererboden noch mehr solcher Einheiten sind, gewinnt evtl. der mit der entsprechenden Fluglochausrichtung oder dem besten Duft die meisten Bienen. Ich hatte schon Einheiten, da ist die Königin so ziemlich allein rumgelaufen nach ner Weile. Mag aber sein, 15 min. genügen. Mehr geb ich meinen meist eh nicht, weil ichs meist eilig hab. Wenn aber jmd. meinem Rate folgen sollte und die bemessene Zeit zu kurz wäre (auf die Uhr guck ich nie), dann hätt ich evtl. schlechtne Rat gegeben. Daher "auf Nummer sicher".
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)

Re: Apidea brummt

Beitragvon Actionmichel » 8. Juni 2017, 06:02

Buckfastfreund hat geschrieben:
waldimker hat geschrieben:Wenn Bienen, idealerweise Waben, und Königinnen aus dem gleichen Kasten sind, ist keine Kellerhaft nötig. Ich würde allerdings den Viererboden andernorts aufstellen und eine Weile warten, bis die Fluglöcher freigegeben werden. 1 Stunde mind. je nach Sonne usf...


Wartest du auch eine Stunde wenn du mit deinen Bienen wanderst ? 15 Minuten Höchstwartezeit ist hier völlig ausreichend.

Gruß Buckfastfreund


:no: Jeder, der einmal so richtig Lehrgeld bezahlt hat, überlegt sich beim nächsten mal, lieber etwas länger zu warten.
Ich kann nur jedem raten, die Bienen mind. 2 Tage in einen dunklen Raum zu stellen!!!
Wenn die Bienen nach zwei Tagen begonnen haben, die angefangenen Mittelwandstreifen auszubauen, sind sie zu einer Einheit zusammen gewachsen.
Hat sich während der 2 Tage in den Kästen so gut wie nix getan, ist meist etwas schief gelaufen!!!
Actionmichel
 
Beiträge: 74
Bilder: 5
Registriert: 26. Dezember 2016, 16:38

Re: Apidea brummt

Beitragvon VoBee » 9. Juni 2017, 18:04

7 Tage nach dem Schlupf der Königinnen sollten diese ja geschlechtsreif sein. Ab wann kann ich, bei guter Witterung, das Völkchen das erste mal nach Stiften kontrollieren?
VoBee
 
Beiträge: 132
Registriert: 19. Juli 2015, 10:13

Re: Apidea brummt

Beitragvon mmoe » 9. Juni 2017, 20:48

Actionmichel hat geschrieben::pillepalle: das die Bienen zu einer Einheit zusammen wachsen!
wenn du die Kästen mit Bienen füllst, eine Zelle dazu setzt und dann an einem anderen Standort sofort fliegen lässt,
dann sind die Bienen in den meisten Fällen ruck- zuck weg und mit deiner Zelle bzw. Königin ist es vorbei! :no:


Hmm, ist jetzt das zweite Jahr, wo ich keine Kellerhaft anwende. Allerdings auch Mini Plus, keine Apidea. Ich bastel meine Einheiten am frühen Abend zusammen, stecke die Zelle/Kö dazu, mache die Bude dicht und stelle sie in den Schatten. Am Abend bei Dunkelheit dann ab auf den Außenstand und aufstellen. Am Morgen nach dem Frühstück fahre ich dann wieder hin und öffne die Rosetten. Leere Kisten habe ich bislang nicht gehabt. :hmm:

Daher die Frage nach der 3-tägigen Kellerhaft.
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Apidea brummt

Beitragvon Actionmichel » 10. Juni 2017, 04:03

mmoe hat geschrieben:
Actionmichel hat geschrieben::pillepalle: das die Bienen zu einer Einheit zusammen wachsen!
wenn du die Kästen mit Bienen füllst, eine Zelle dazu setzt und dann an einem anderen Standort sofort fliegen lässt,
dann sind die Bienen in den meisten Fällen ruck- zuck weg und mit deiner Zelle bzw. Königin ist es vorbei! :no:


Hmm, ist jetzt das zweite Jahr, wo ich keine Kellerhaft anwende. Allerdings auch Mini Plus, keine Apidea. Ich bastel meine Einheiten am frühen Abend zusammen, stecke die Zelle/Kö dazu, mache die Bude dicht und stelle sie in den Schatten. Am Abend bei Dunkelheit dann ab auf den Außenstand und aufstellen. Am Morgen nach dem Frühstück fahre ich dann wieder hin und öffne die Rosetten. Leere Kisten habe ich bislang nicht gehabt. :hmm:

Daher die Frage nach der 3-tägigen Kellerhaft.


:hmm: Na ja, man könnte sich natürlich noch öfter mit den Kästchen beschäftigen, wenn man genug Zeit dafür hat.
Ich hab keine Zeit, zwei mal dafür an meinen Außenstand zu fahren.
Deswegen stelle ich meine Begattungseinheiten zusammen, gebe eine Edelzelle oder geschlüpfte Königin dazu, stelle sie für 3 Tage in den Keller,
fahre "einmal"auf meinen Außenstand und öffne das Flugloch. 8))

@VoBee bei mir waren dieses mal bei den meisten Kästchen ca. 9 Tage nach dem Kö- Schlupf Stifte vorhanden!!!
Actionmichel
 
Beiträge: 74
Bilder: 5
Registriert: 26. Dezember 2016, 16:38


Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste