Schwarm kehrt zurück

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Schwarm kehrt zurück

Beitragvon rita » 7. Mai 2017, 20:15

N` abend,

Leider ist gestern bei mir ein Schwarm aus einem Volk abgegangen.
Bei der Kippkontrolle am Mittwoch hatte ich die Schwarmlust nicht mal bemerkt (nur Spielnäpfe), mich nur gewundert, warum im 2. Brutraum fast nix an Brut (Baurahmen ausgebaut aber nicht bestiftet) dafür aber viel Futter war.


Naja, der Schwarm hing auf einem abgeschlossenen Firmengelände auf ca. 5 m im Baum, da war nix zu wollen.....
Nachdem er da ca. von 12.00 - 18.00 Uhr rumhing, ist er mit großem Getöse in seine alte Beute wieder eingezogen.
Mutter konnte wohl doch nicht gut fliegen oder ist abgestürzt oder so...und ist nun wech.

Jedenfalls bin ich unsicher, ob ich
-den Dingen einfach den Lauf lasse (möglicherweise erfolgt der nächste Auszug dann mit unbegatteter K)
-alle Zellen bis auf eine breche (oder wie viele sollten stehen bleiben ? Und wie verhindere ich beim Abschütteln, dass ich der potentiellen Neuen die Ohren breche?)
-Zwischenbodenableger mit Schwarzellen machen sollte (Ich will nicht noch mehr Völker sondern Honig)

Wer hat Erfahrungen oder Tips?
Danke, Astrid
rita
 
Beiträge: 98
Registriert: 10. Oktober 2015, 22:01

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon Hössi » 7. Mai 2017, 20:27

Ich würde umgend alle Zellen brechen, kontrollieren ob schon eine geschlüpft ist. Wenn ja, dann mit der Alten soweit auffindbar einen Königinnenableger machen. Nach einer Woche kontrollieren, dann siehst du ja was los ist...
Hössi
 
Beiträge: 167
Registriert: 27. April 2015, 14:41
Wohnort: Illertaler, 600 m ü NN

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon rita » 7. Mai 2017, 21:43

naja, die Alte ist sozusagen irgendwo auf der Strecke geblieben....sonst wären die ja nicht zurückgekehrt.

Alles was ich habe sind eine oder warscheinlich mehrere Schwarmzellen...
rita
 
Beiträge: 98
Registriert: 10. Oktober 2015, 22:01

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon Hössi » 8. Mai 2017, 07:01

Genau das ist zu klären! Wo ist die Alte zurück geblieben? Sie kann nämlich gar nicht mit ausgezogen sein...
Hössi
 
Beiträge: 167
Registriert: 27. April 2015, 14:41
Wohnort: Illertaler, 600 m ü NN

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon Tobi » 8. Mai 2017, 07:34

Schau doch einfach mal ob frische Stifte da sind... :roll:

Wenn nicht, evtl. noch jüngere Larven, dass nachgeschafft werden kann, falls Du alle Schwarmzellen brichst und die Kö dch nicht mehr da ist...?
Tobi
 
Beiträge: 148
Bilder: 4
Registriert: 21. April 2016, 14:27

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon FranzBurnens » 8. Mai 2017, 08:47

Man könnte Flugling/Zwischenbodenableger bilden, dann hat man die Schwarmlustigen erstmal unter Kontrolle. Und es wäre leichter, eine evt. noch vorhandene Kö zu finden. Falls keine zu ermitteln ist, Wabe mit jüngster Brut zwecks Weiselprobe bzw. zum Nachschaffen einhängen.

Vielleicht war der aus dem Baum zurückgekehrte Schwarm nicht mit der alten Kö unterwegs - die könnte bereits vorher mit ihrer Sippschaft entfleucht sein. Und die Schwarmprinzessin ist bereits beim Abflug verreckt. Spekulation ...
FranzBurnens
 
Beiträge: 590
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon Karlheinz » 8. Mai 2017, 09:01

Hallo Astrid,
Könnte es sein, dass Du eine Königin mit gestutzten Flügeln im Kasten hattest? Dann kehrt das Volk nämlich auch zurück. Die alte Queen liegt vmtl. mit einigen treuen Begleitbienen vor der Hütte am Boden und ist vermtl. inzwischen erfroren...
Unwissenheit erzeugt viel mehr Sicherheit, als es das Wissen tut. (Charles Darwin)
Karlheinz
 
Beiträge: 495
Registriert: 16. August 2014, 16:37
Wohnort: Nähe Chiemsee, Bayern

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon rita » 9. Mai 2017, 15:22

Hallo, hier ist Astrid.

Nachdem ich mich aufgemacht hatte, einen Zwischenbodenableger zu erstellen (mit junger Brut aus einem anderen Volk),
stellte ich bei der Durchsicht des zurückgekehrten Schwärmers fest, dass sich nirgends (auch im unteren BR nicht)
Brut befand (ein paar wenige verdeckelte ausgenommen),

Ausserdem habe ich eine geschlüpfte Nachschaffungszelle gefunden, keinerlei Schwarmzellen.
(Da war die negative Kippkontrolle wenige Tage vor dem Schwarm wohl doch richtig beurteilt....)

Ich habe dann die Brutwabe als Weiselprobe eingehängt, mal sehen.

Rätselhaft trotzdem, wo der Schwarm am Samstag hinwollte und mit wem?
Oder legt die Alte, wenn sie schwärmen soll, wochenlang vorher keine Eier mehr...?

Und überhaupt, wann beginnt eine Schwarmkönigin wieder Eier zu legen, nach Einschlagen des Schwarms? :?:
(Ich habe nämlich dieser Tage einen gefangen, der nicht von mir war.)

Ps: Bienenmasse ist ungefähr gleich wie letzte Woche
rita
 
Beiträge: 98
Registriert: 10. Oktober 2015, 22:01

Re: Schwarm kehrt zurück

Beitragvon Hössi » 9. Mai 2017, 16:13

Das hört sich nun alles mehr als kurios an! Viele ??? und per Ferndiagnose nicht zu beurteilen.
1) fest steht, dass da seit langem nix mehr legt!
2) war es gar schon ein Nachschwarm?
3) steht das Volk gut im Futter oder hat es gar gehungert?

Jetzt hilft nur ne Weiselprobe um Klarheit zu schaffen.
Hössi
 
Beiträge: 167
Registriert: 27. April 2015, 14:41
Wohnort: Illertaler, 600 m ü NN


Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast