Seltsame Futterstapelung

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Seltsame Futterstapelung

Beitragvon Hössi » 5. September 2016, 21:11

Ich mache gerade eine mir unerklärliche Beobachtung. Meine Völker sind so gut wie fertig aufgefüttert. Das seltsame daran: Die haben sich allesamt den unteren BR zugeballert und so gut wie nichts nach oben getragen. Die Brutnester sind minimal. Hab alles so gemacht wie seit vielen Jahren und und so was noch nie gehabt.

Interessant: Milbenlast ist auch so niedrig wie nie. Der höchste Fall war bei rd. 200 Milben, wobei das schon die Kontrollen vor der Behandlung erwarten ließen.
Hössi
 
Beiträge: 167
Registriert: 27. April 2015, 14:41
Wohnort: Illertaler, 600 m ü NN

Re: Seltsame Futterstapelung

Beitragvon FranzBurnens » 6. September 2016, 08:41

Hössi hat geschrieben:Hab alles so gemacht wie seit vielen Jahren .

d.h. unten die Brut auf älteren Waben und (jetzt) Futter, darüber die ausgeschleuderten (= leeren) Honigwaben; Fütterung von oben?
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Seltsame Futterstapelung

Beitragvon Hössi » 6. September 2016, 08:54

genau so
Hössi
 
Beiträge: 167
Registriert: 27. April 2015, 14:41
Wohnort: Illertaler, 600 m ü NN

Re: Seltsame Futterstapelung

Beitragvon heisenberg » 6. September 2016, 14:13

Bei mir das gleiche. Unten fast nur Futter und ein sehr kleines Brutnest aus frischen Stiften.
Wahrscheinlich ist die "Alte" während der Behandlung aus der Brut gegangen und fängt gerade erst wieder an. Letzten Donnerstag war die Behandlung vorbei und habe 13 Liter gefüttert.
Hoffentlich machen die Mädels der Königin noch Platz :?
Was Imker wollen und Bienen machen sind zwei verschiedene Sachen
heisenberg
 
Beiträge: 49
Registriert: 3. Juni 2015, 08:08
Wohnort: Oberfranken

Re: Seltsame Futterstapelung

Beitragvon Simon » 6. September 2016, 14:49

Sowas kann passieren, ich habe die Zweizarger recht früh, rapide und üppig gefüttert, die Brut und die Bienenmasse hatte noch recht viel nach oben gedrängt und es wurde viel in der 2. Zarge gedeckelt. Ich sehe aktuell allerdings Völker mit 4x Handfläche Brut, da wird viel Futter unten gebunkert. Ich habe das Gefühl dass die schluckweise "Reizeinfütterung" in dem Umfang das Brutnest einschnürt wie sich mancher Imker gegenteilig die Ausdehnung wünscht.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Seltsame Futterstapelung

Beitragvon Hössi » 15. September 2016, 12:51

Kurzes Update nach Kontrolle.

Das Futter wurde teilweise ins OG umgetragen und zusätzlich beachtliche Brutnester angelegt. Bein einem Volk sage und schreibe 7 starke Brutwaben. Da ist wohl nachfüttern angesagt....
Hössi
 
Beiträge: 167
Registriert: 27. April 2015, 14:41
Wohnort: Illertaler, 600 m ü NN

Re: Seltsame Futterstapelung

Beitragvon Lukas » 16. September 2016, 12:27

Simon hat geschrieben:Ich habe das Gefühl dass die schluckweise "Reizeinfütterung" in dem Umfang das Brutnest einschnürt wie sich mancher Imker gegenteilig die Ausdehnung wünscht.


Abhängig von Frequenz, Menge und der Volksstärke ist das definitiv so.
Benutzeravatar
Lukas
 
Beiträge: 601
Bilder: 1
Registriert: 16. Mai 2013, 19:10
Wohnort: Vinschgau, Südtirol


Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste