Schwarmlust fertich?

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Schwarmlust fertich?

Beitragvon rita » 23. Juni 2016, 14:17

Hallo,
vor 2 Tagen war Sonnenwende.
Darf ich hoffen, dass sich die Völker ab sofort wenig schwarmlaunig zeigen und sich die wöchentliche Kontrolle diesen Punkt betreffend erübrigt?
Das hab ich im Kurs gelernt, jedoch vieles scheinbar Grundsätzliche scheint beim Imkern ja nicht in Stein gemeisselt...Sagt die Erfahrung.

Wie sind Eure erfahrungen mit Schwärmen nach dem "Stichtag"?

Danke, Grüße
Astrid
rita
 
Beiträge: 108
Registriert: 10. Oktober 2015, 22:01

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon FranzBurnens » 23. Juni 2016, 15:21

mit der Kontrolle der Völker, die bis vor kurzem noch Schwarmzellen gepflegt hatten, hab ich es erstmal bewenden lassen. Die zeigten keine weitere Schwarmtriebigkeit.
Jetzt abwarten, was passiert, eine ausreichende Stichprobe wird das nicht sein. Momentan sorgt zwar die Linden- u. Brombeer-Tracht für Vollbeschäftigung.
Aber:
Anscheinend gibt es noch mehr so faule Imker wie mich - heute Anruf über Schwarmbörse, dass sich irgendwo in der Nähe einer in den Baum gesetzt hat.

Und mit LInde etc. geht es in Kürze hier zu Ende. Dann sind die Völker voll erstarkt, haben aber nichts mehr zu tun. Wer weiß, ob dann nicht eine nächste Schwarmwelle zu erwarten ist ...
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Eifelimker » 23. Juni 2016, 15:24

Hallo Astrid,

verlass Dich nicht darauf und kontrolliere weiter, bis keine bestiftete Weiselzellen mehr zu finden sind.

Letztes Jahr ist mir ein Volk noch Anfang Juli abgeschwärmt.

Beste Grüße

Dirk
Eifelimker
 
Beiträge: 155
Registriert: 31. Dezember 2011, 15:34
Wohnort: Nordeifel

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon rita » 23. Juni 2016, 15:38

Ok.
Es ist so, dass das Volk schon auf 2 Br 2 Hr sitzt.
Die Hr fast voll, meist verdeckelt.

Heute hängen die Bienen wieder in großen Trauben vor der Tür rum, ca 2 Pampelmusen gross.
Denen traue ich wohl besser nicht.


(..wollte ein Foto anhängen und bin leider zu doof zu :oops: Es heisst immer "Dateierweiterung nicht erlaubt"?)

Astrid
rita
 
Beiträge: 108
Registriert: 10. Oktober 2015, 22:01

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon rita » 23. Juni 2016, 22:24

Vielebienen.jpg
Vielebienen.jpg (166.31 KiB) 5960-mal betrachtet


Ah, doch, geht.
Naja, bis zum Abend hat sich ungefähr das Doppelte da versammelt, trotz Starkregen sind nicht alle reingegangen :pillepalle:
Ich gebe morgen den 3. Hr.!

Linde ist hier unglaublich reich, ausserdem Edelkastanie, Winterlinde und Götterbaum stehen in den Startlöchern... Das dauert noch an.
Bin gespannt.
Astrid
rita
 
Beiträge: 108
Registriert: 10. Oktober 2015, 22:01

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Silversurfer » 24. Juni 2016, 07:26

Nachdem die Linde angefangen hat zu blühen, die Temperaturen hoch gehen und der Regen aufgehört hat sind alle meine Völker wieder in Schwarmstimmung.
Ich glaube die bleibt uns dieses Jahr noch eine Weile erhalten.

Thomas
Silversurfer
 
Beiträge: 98
Bilder: 9
Registriert: 1. Februar 2012, 11:52

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon FranzBurnens » 24. Juni 2016, 12:53

rita hat geschrieben:Denen traue ich wohl besser nicht.

rita hat geschrieben: Ich gebe morgen den 3. Hr.!


Das Misstrauen sollte zunächst zu einer intensiven Durchsicht nach Schwarmzellen führen. Danach weiß man mehr, ob die Bienenbärte ein Anzeichen von Aufbruchstimmung sein könnten.

(Wahrscheinlich bereits geschehen, nehm ich an ... - also: bitte Ergebnis mitteilen.)
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon propolis » 24. Juni 2016, 13:22

Also hier liegt die Quote "nur noch" bei 25%. 2 ausgebaute DR, 2 HR, ein unangestester Brutraum und die Schweinchen wollen immer noch weg ;)
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 496
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon FranzBurnens » 24. Juni 2016, 14:19

propolis hat geschrieben:ein unangestester Brutraum und die Schweinchen wollen immer noch weg

Guter Zeitpunkt für die totale Brutentnahme
FranzBurnens
 
Beiträge: 596
Bilder: 3
Registriert: 20. November 2014, 14:35
Wohnort: K - Der angegebene Wohnort ist zu kurz.

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Immenfreund » 24. Juni 2016, 15:08

das schreibt Dr. Liebig bezüglich Schwarmstimmung:

Noch während der Trachtflaute hat die Schwarmstimmung wieder zugenommen. So waren an meinem diesbezüglich „besten“ Bienenstand am Anfang dieser Woche 10 von 20 Völkern in Schwarmstimmung. Vorher wollten nur zwei schwärmen. An meinem „schlechtesten“ Stand wollte vorher die Hälfte der Völker abhauen. Jetzt wollen alle weg.
Die regelmäßigen Schwarmkontrollen werde ich erst beenden, wenn der Befund bei allen Völker zweimal hintereinander lautet: „Nicht in Schwarmstimmung“. Demnach stehen noch mindestens zwei Schwarmkontrollen an, bei denen auch ein letztes Mal die (überwiegend) verdeckelte Drohnenbrut ausgeschnitten oder der nicht (vollständig) ausgebaute Baurahmen entnommen wird. An seine Stelle kommt eine Mittelwand oder eine leere Wabe.
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon propolis » 24. Juni 2016, 15:37

Ich hab jetzt zwei verdeckelte Brutwaben entnommen als Grundmaterial für Umweiselungs-Ableger. In neun Tagen bekommen sie dann Edelmaden von meinem besten Volk - stark, sanft schwarmträge :thumbsup: Vielleicht nehm ich die WZ/Königinnen dann, um beim TUB umzuweiseln, je nach Zeitpunkt der Honigernte. Bin noch nicht entschieden...

Schön, dass es Herrn Liebig nicht anders geht, er wohnt ja nicht so weit von hier.
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 496
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon rita » 24. Juni 2016, 16:10

FranzBurnens hat geschrieben:
rita hat geschrieben:Denen traue ich wohl besser nicht.

rita hat geschrieben: Ich gebe morgen den 3. Hr.!


Das Misstrauen sollte zunächst zu einer intensiven Durchsicht nach Schwarmzellen führen. Danach weiß man mehr, ob die Bienenbärte ein Anzeichen von Aufbruchstimmung sein könnten.

(Wahrscheinlich bereits geschehen, nehm ich an ... - also: bitte Ergebnis mitteilen.)



Ähm...Schwarmkontrolle ist bei dem Volk diese Woche nicht erfolgt.
Ich krieg die Hr alleine nicht runter...zu schwer (...und ich kann eigentlich schleppen).
Mein Mann hat erst am Sonntag Zeit.

Vor 10 Tagen kein Scharmtrieb, davor auch nicht.
Die anderten beiden Völker am Standort Dienstag kontrolliert, nix.

Heute sind die Bärte etwas kürzer, vielleicht da es ca 10 Grad kühler ist?

Danke,
Astrid
rita
 
Beiträge: 108
Registriert: 10. Oktober 2015, 22:01

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Nils » 24. Juni 2016, 18:28

Hallo Astrid,
Nimm beim HR einfach einige Waben raus und hänge sie in eine Leerzarge. Dann kannst du den erleichterten HR auch abnehmen und kontrollieren. Schleudern wäre eine Alternative :)

Nils
Benutzeravatar
Nils
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2012, 11:18
Wohnort: Bayern

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Nils » 24. Juni 2016, 18:31

Helmut,

Wo schreibt Dr. Liebig das? Auf seiner Homepage fand ich nichts dazu?
Danke

Nils
Benutzeravatar
Nils
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2012, 11:18
Wohnort: Bayern

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon mmoe » 24. Juni 2016, 18:42

Moin!

6 Meter Höhe, kleine Leiter, selbstgebauter Teleskopkescher und Volk Nummer 7 war dann doch wieder Zuhause.
Das waren die, bei denen ich die Kö zerquetscht habe. Die haben eifrig nachgeschaft - aber ich habe drei WZ stehen
lassen. Hoffnung war: Die Erste schlüpft, sticht die anderen ab und fertig ist das Ganze. War aber nicht so :thumbsup:

Schweinebande ;-)
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Immenfreund » 24. Juni 2016, 23:40

Nils hat geschrieben:Helmut,

Wo schreibt Dr. Liebig das? Auf seiner Homepage fand ich nichts dazu?
Danke

Nils


in RI-Aktuell 23. Juni 2016
habe ein Abo bei Ruhrstadt-Imker e.V. <newsletter@ruhrstadt-imker.de>
Mit freundlichen Grüssen

Helmut

Bienenstand auf 300 m.ü.d.M. Hanglage in Streuobstwiese am Waldrand

http://immenfreund.wordpress.com

nur noch in http://dreilichs.de/if/ aktiv
Benutzeravatar
Immenfreund
 
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Mai 2011, 15:45
Wohnort: Waiblingen-Bittenfeld

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Epoché » 25. Juni 2016, 00:41

Schwarmstimmung vorbei bei mir. Nur noch bei einem Volk, welches nachgeschaft hat, als dort im Mai ein Schwarm abging. Aber auch verständlicherweise. Ist jetzt das brutstärkste Volk am Stand und hat einen halben Honigraum die letzten Wochen (ja, die Sintflut-Wochen) vollgemacht.
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon HaroldBerlin » 25. Juni 2016, 10:07

rita hat geschrieben:Ok. Es ist so, dass das Volk schon auf 2 Br 2 Hr sitzt.
Die Hr fast voll, meist verdeckelt. Heute hängen die Bienen wieder in großen Trauben vor der Tür rum, ca 2 Pampelmusen gross.
Astrid


Ich schröpfe solche Völker, wenn sie noch keine Weiselzellen angesetzt haben. Ich entnehme Brutwaben für Ableger mit ansitzenden Bienen und gebe stattdessen ausgebaute leere Waben mitten ins Brutnest. Das ergibt dann meist sehr schöne Brutbretter.
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Simon » 25. Juni 2016, 10:35

Das war mal wieder ein gruseliges Schwarmjahr, momentan deutlich rückgängig, aber insgesamt gesehen sehr aufwändig wenn man die Völker einsatzbereit halten möchte. Die ersten Völker kamen erwartungsgemäß Anfang Mai in Schwarmstimmung, ein paar hielten/halten bis jetzt durch, macht 7 Wochen, danke. Zusammehänge und Ursachen für die Schwarmlaune waren zunächst dem Standort und der Volksstärke zuzuschreiben, ein Faktor war die dauerhaft schlechte Großwetterlage und ausbleibende Tracht, 2-3 Tage schlechtes Wetter sind eher schwarmdämpfend, 2-3 Wochen ein Schwarmdünger, die Völker wollen auch hungrig abdüsen. Wegen wieder aufkeimender Schwarmstimmung muss man weiter kontrollieren, ein Zwischenbodenableger oder Schröpfen ist nicht der Garant für nachhaltige Schwarmverhinderung.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Simon » 25. Juni 2016, 14:36

Nils hat geschrieben:Wo schreibt Dr. Liebig das? Auf seiner Homepage fand ich nichts dazu?

http://www.immelieb.de/?p=1644
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Simon » 25. Juni 2016, 19:52

928
Der Beexit ist immer noch ein Thema in manchen Völkern, nicht nachlassen und austreten lassen, das Große muss groß bleiben, für den Augenblick noch.
Mit vielen freundlichen Grüßen
Simon
Benutzeravatar
Simon
Admin
 
Beiträge: 5364
Bilder: 522
Registriert: 9. Februar 2008, 22:27
Wohnort: 73278

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Epoché » 1. Juli 2016, 22:27

Die gut gewässerte Linde hat die Schwarmstimmung hier noch einmal ordentlich angefacht. Zwar ist die Drohnenlust vergangen und die Baurahmen werden nur noch zögerlich ausgebaut (und wurden großteils heute von mir entnommen), doch gut die Hälfte der Völker hatte wieder zahlreiche Schwarmzellen angelegt, obwohl letzte Woche alles auf Ende der Schwarmzeit hindeutete. Eine sehr schöne Durchsicht heute, jede freie Zelle im Brutraum tropfnass und wieder schwere Honigräume. :) (Dafür dann später am Ablegerstand binnen paar Minuten unzählige Stichen kassiert - von Mücken! :x Mückenstiche sind ja wohl mal dermaßen viel ekelhafter als Bienenstiche. Bei den Mädels weiß man wenigstens woran man ist. Einmal ordentlich Schmerz und gut ist. Nicht dieses elende Gejucke und Angeschwelle von diesen Blutsaugern.)
Epoché
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. März 2016, 23:03
Wohnort: Oberfranken

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon mmoe » 5. Juli 2016, 07:54

mmoe hat geschrieben:Moin!

6 Meter Höhe, kleine Leiter, selbstgebauter Teleskopkescher und Volk Nummer 7 war dann doch wieder Zuhause.
Das waren die, bei denen ich die Kö zerquetscht habe. Die haben eifrig nachgeschaft - aber ich habe drei WZ stehen
lassen. Hoffnung war: Die Erste schlüpft, sticht die anderen ab und fertig ist das Ganze. War aber nicht so :thumbsup:

Schweinebande ;-)


Verbesserung: Doch keine Schweinebande. Alles doch so, wie ich es geplant hatte. Das Volk Nummer 7 war nicht abgeschwärmt. Und der neue Schwarm hat eine gezeichnete Kö mit Nummer. Habe ich nicht. Also doppelter Gewinn.

@Topic: Schwarmstimmung ist hier vorbei. War auch nicht so doll dieses Jahr.
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon propolis » 5. Juli 2016, 09:23

Hallo,

also hier is jetzt fertich, glaube ich. Letzte Woche eine einzelne WZ gefunden, daher denke ich eher an stille Umweiselung. Dieses Mal nirgends nichts - habe jetzt die nektartriefenden DR gegen Mittelwände getauscht und lasse die Kippkontrolle sein.

Apropos - spricht etwas dagegen, die DR, die wenig bis keine Brut enthalten, als Futterwaben zu verwenden? Es sind insgesamt bestimmt drei Kilo Futter, das finde ich schade, die einzuschmelzen.
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 496
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon mmoe » 5. Juli 2016, 09:36

propolis hat geschrieben:Apropos - spricht etwas dagegen, die DR, die wenig bis keine Brut enthalten, als Futterwaben zu verwenden? Es sind insgesamt bestimmt drei Kilo Futter, das finde ich schade, die einzuschmelzen.


Waren bei mir auch voller Honig. Ich habe sie den neuen Ablegern an die Seite gestellt und gestern bereits wieder entnommen - leer.
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon propolis » 5. Juli 2016, 10:20

Prima, genau das war mein Plan :bigrin:
LG, propolis
propolis
 
Beiträge: 496
Bilder: 4
Registriert: 21. März 2015, 07:54
Wohnort: Niederrhein

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon BieneMoni » 5. Juli 2016, 11:35

Genauso habe ich es auch gemacht.
Die Ableger bzw. mein Schwärmchen haben sich gefreut!
Grüße, BieneMoni
Dieses Forum wird demnächst geschlossen!
Hier gehts im Nachfolge-Forum weiter: dreilichs.de/if/index.php


Langstroth-Imkerei in der südpfälzischen Rheinebene
Benutzeravatar
BieneMoni
 
Beiträge: 216
Registriert: 27. April 2016, 14:08

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon bob » 5. Juli 2016, 19:49

Ich war heute an einem Aussenstand im Wald.
In den vergangenen beiden Wochen hatte ich mich mit einer schnellen Kippkontrolle begnügt, heute war 1 Volk abgedüst. :bll:

Die anderen haben schön eingetragen. ß)

Vorsichtshalber habe ich dann alle Völker durchgeschaut. Keine Schwarmstimmung.

Was lerne ich daraus: Kippkontrolle im lichtarmen Wald ohne Taschenlampe ist ein nogo. :no:
Gruß bob
bob
 
Beiträge: 217
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2014, 21:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon HaroldBerlin » 5. Juli 2016, 20:37

propolis hat geschrieben:Apropos - spricht etwas dagegen, die DR, die wenig bis keine Brut enthalten, als Futterwaben zu verwenden? Es sind insgesamt bestimmt drei Kilo Futter, das finde ich schade, die einzuschmelzen.


Wir essen den nicht mit Drohnebrut belegten Teil immer als Wabenhonig.... Als Futter kann man ihn natürlich auch nutzen.
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Schwarmlust fertich?

Beitragvon Sauzahn » 5. Juli 2016, 21:25

Die Schwarmlust ist auch an meinem Stand - hoffentlich endgültig - zum Erliegen gekommen. Durch die lange Zeit des Stubenhockens haben zwei Völker vehement auf Auszug bestanden, was ich aber verhindern konnte. Eines hat es zuvor trotz Kontrolle geschafft - dort hatte ich eine unscheinbare, krumme, in die Ecke gebaute Schwarmzelle übersehen. Der Rest von denen ist aber noch so stark und fleißig, dass ich trotzdem einen HR gegeben habe.

Die letzten Drohnenrahmen werden gerade verdeckelt, bei einigen Völkern wird vermutlich auch viel Honig drin landen. Für die Ableger finde ich sowas zu schade, die werden in den HR gegeben, falls keine Brut darauf ist bzw. war, ansonsten als Wabenhonig verspeist.

Viele Grüße
Sauzahn
Sauzahn
 
Beiträge: 351
Registriert: 18. Mai 2013, 21:56
Wohnort: Bochum

Nächste

Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast