Von Deutsch Normal auf Dadant

Was Imker machen und Bienen (nicht) tun

Von Deutsch Normal auf Dadant

Beitragvon cooper » 2. Juni 2016, 14:36

Hallo zusammen

Ein Bekannter hat sich in den Kopf gesetzt mit Dadant zu imkern.Soweit ist das ja auch OK.
Nur gibt es hier weit und breit keinen anderen Imker der dieses Beutensystem verwendet.
Er hat mich schon im Winter angesprochen und nach Ablegern für dieses Jahr gefragt allerdings imkere ich auf DN.
Die Ableger werden die nächste Woche wohl so stark sein das sich der Deckel,vom Ablegerkasten hebt :D .
Sein Plan ist aus den Ablegern jeweils Kunstschwärme zu bilden und diese in die Dadantkisten einzuschlagen.
Die Brut meint er könne ich für mich weiter verwenden ,er könne sie nicht gebrauchen.
Ich habe da so meine Zweifel ob das klappt und suche nach einer Möglichkeit die Brut in den Dadantkisten unter zu bringen.
Mein erster Gedanke ist statt des Schieds ein Absperrgitter zwischen Brut und Volk zu geben sodas die Brut hinter den Gitter
auslaufen kann während vor dem Gitter das Volk die Dadantrahmen ausbaut.
Was meinen die Dadantimker hier dazu - Geht das ?

Gruß Dieter
in memoriam Simon
cooper
 
Beiträge: 207
Registriert: 26. November 2012, 21:34
Wohnort: Hessen

Re: Von Deutsch Normal auf Dadant

Beitragvon andreasE » 2. Juni 2016, 15:06

Hallo cooper,

an Deiner Stelle würde ich die DN-Rähmchen mit Bindedraht oder Kabelbindern in die Dadanträhmchen befestigen.
...die passen da nämlich gut hinein.
( Den Draht musste natürlich vorher entfernen. )

Gruß
Andreas
andreasE
 
Beiträge: 607
Bilder: 7
Registriert: 30. September 2014, 17:01

Re: Von Deutsch Normal auf Dadant

Beitragvon cooper » 2. Juni 2016, 15:31

Hallo Andeas

Hab gerade eben mal gego..lt - du hast recht das geht. :thumbsup:
Auf die einfachsten Lösungen kommt man selber nicht.
Werde dann nächste Woche mit Ablegern und Kabelbindern bei ihm anrücken.

Gruß Dieter
in memoriam Simon
cooper
 
Beiträge: 207
Registriert: 26. November 2012, 21:34
Wohnort: Hessen

Re: Von Deutsch Normal auf Dadant

Beitragvon Mike54 » 2. Juni 2016, 16:04

Ich hab letztes Jahr im Frühjahr auch die Version mit den Kabelbindern gewählt. Allerdings würde ich das so nicht nochmal machen, weil die Bienen die Zwischenräume ineinander stark verbaut haben und sich die umgebauten Rähmchen nur mit Mühe lösen ließen, alles voll Honig und Brut. Wie gesagt, ich hab die Ableger im Frühjahr bekommen..........
Im Sommer, während der letzten Tracht, dann eine Bauerneuerung mit kompletter Brutentnahme und ich habe zwei Probleme weniger: Wenig Varroadruck und ein neuer Wabenbau im Dadant-Maß....War der Tipp von andreasE, hat prima funktioniert. Danke an dieser Stelle noch Andreas. Und..... die Bauerneuerung mit der Brutentnahme mache ich dieses Jahr auch wieder mit den Dadantwaben, die Waben sind zwar erst ein Jahr alt, aber wenn die Bienen schwärmen würden, müssten sie sich auch jedes Jahr neue Waben bauen. Ich sehe das als Hygienemaßnahme.
Zuletzt geändert von Mike54 am 3. Juni 2016, 05:03, insgesamt 1-mal geändert.
volle Honigtöpfe wünscht
Mike54
Mike54
 
Beiträge: 30
Registriert: 28. Dezember 2014, 22:21
Wohnort: Reichshof, Oberbergischer Kreis, 360 ü.NN

Re: Von Deutsch Normal auf Dadant

Beitragvon AngoraAngy » 2. Juni 2016, 17:43

Warum schaut er nicht dass er einen echten Schwarm kriegt? Das wäre das allereinfachste.
Und Kunstschwärme dürften auch funktionieren, sonst würde das längst nicht mehr gemacht werden.
Beste Grüße von Angela und der Bauernhofmeute
Benutzeravatar
AngoraAngy
 
Beiträge: 233
Registriert: 8. April 2016, 20:11

Re: Von Deutsch Normal auf Dadant

Beitragvon HaroldBerlin » 7. Juli 2016, 08:31

AngoraAngy hat geschrieben:Warum schaut er nicht dass er einen echten Schwarm kriegt? Das wäre das allereinfachste.
Und Kunstschwärme dürften auch funktionieren, sonst würde das längst nicht mehr gemacht werden.


Weil er ja gerne die Brut mitgegeben will... die nun mal im kleineren Rähmchenmaß vorliegt. Dann ist es das einfachste, wie Andreas schrieb, die DN-Rähmchen in die größeren Rähmchen zu hängen und eventuell die Zwischenräume zu verschließen. Kommen dann halt erst raus, wenn die Brut ausgelaufen ist.
Noch hier? Wir sind doch alle da: http://dreilichs.de/if/
Benutzeravatar
HaroldBerlin
 
Beiträge: 658
Bilder: 17
Registriert: 23. April 2013, 19:32
Wohnort: Berliner Osten

Re: Von Deutsch Normal auf Dadant

Beitragvon ulf » 7. Juli 2016, 11:23

auf die Brut würde ich aber auch verzichten
da sind ja die Milben drin ....

Kunstschwarm bedeutet gleichzeitig Entmilbung...
angefangen hab ich am Fuß der dt. Mittelgebirge auf Freudensteinmaß, heute Carnica erfolgreich in Segeberger Beuten auf Deutschnormalmaß (DNM) :bigrin:
ulf
 
Beiträge: 223
Registriert: 4. März 2015, 21:07


Zurück zu Völkerführung - Betriebsweise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron