Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Rückstandsfreies Imkern mit organischen Säuren
Forumsregeln
Jeder Imker beachtet die gültigen Bestimmungen zur Varroabekämpfung und wendet die in seinem Land zugelassenen Behandlungsmittel an.

Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon ulf » 6. August 2017, 11:55

angefangen hab ich am Fuß der dt. Mittelgebirge auf Freudensteinmaß, heute Carnica erfolgreich in Segeberger Beuten auf Deutschnormalmaß (DNM) :bigrin:
ulf
 
Beiträge: 223
Registriert: 4. März 2015, 21:07

Alt: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon mmoe » 6. August 2017, 18:59

Moin!

Ist der zugelassen als Behandlungsmittel gegen die Varroa?
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon summserum » 6. August 2017, 21:02

Der Verdampfer funktioniert im Prinzip wie die Kremer-Platte, nur mit komfortablerem Handling, Einstellmöglichkeiten etc. Die Kremer-Platte funktioniert, also wird der Verdampfer auch funktionieren. Vorausgesetzt die Säuremenge und das Wetter stimmt
Irrlehren bekämpfen bringt keinen Gewinn - es schadet nur (Konfuzius 551 - 479 v. Chr.)
Halte dich an die, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben (Dalai Lama)
summserum
 
Beiträge: 61
Bilder: 1
Registriert: 7. Dezember 2014, 21:32
Wohnort: Großraum Stuttgart 500m über n.N

Re: Alt: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon Tobi » 7. August 2017, 06:59

mmoe hat geschrieben:Moin!

Ist der zugelassen als Behandlungsmittel gegen die Varroa?


Genau so viel oder wenig wie Schwammtuch, Liebigverdunster, ...
Aber wen interessieren bei Bienenmedikamenten schon Zulassungen... :roll:
"Zu viele Arschlöcher, zu wenig Kugeln." Clint Eastwood
Tobi
 
Beiträge: 173
Bilder: 4
Registriert: 21. April 2016, 14:27

Re: Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon Laserbeak » 7. August 2017, 08:52

Der Videotitel heißt:
MHT Verdunster statt Nassenheider.
Der Ersteller sagt aber selber, dass er seit langem keine Säurebehandlung mit Ameisensäure mehr durchgeführt hat.
Und nun stelle ich mir halt die Frage, ob und wo die Vorteile dieses Verdunsters liegen.
Hat er evtl mit dem Nassenheider schlechte Erfahrungen gemacht?
Und was kann dieser im Gegensatz zu den anderen besser?
Was offensichtlich anders ist, ist der Preis. Hier liegt er eindeutig vorn.
Ich würde mir an dieser Stelle nun Erfahrungen wünschen.
Wer welche macht, bitte posten.

Dankeschön !
Laserbeak
 
Beiträge: 16
Registriert: 28. Mai 2015, 13:00

Re: Alt: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon mmoe » 7. August 2017, 14:08

Na ja: Jeder ist seines Glückes Schmied, aber nicht jeder Schmied hat Glück!

Tobi hat geschrieben:Aber wen interessieren bei Bienenmedikamenten schon Zulassungen... :roll:


Mich. Ganz einfach. Und wenn ich auch der einzige sein sollte. Das ist eine Grundsatzfrage.

Jeder regt sich auf, dass die Felder mit Gift behandelt werden, Autos einen zu hohen Schadstoffe aufweisen und und und ...

Worauf ich hinaus möchte: Wenn ich öffentlich ein Video bereitstelle, in dem ein möglicherweise nicht zugelassener Verdunster und eine NICHT
zugelassene 85-prozentige Ameisensäure verwendet wird ... - darf man wohl mehr als kritisch nach dem geistigen Zustand des Betreffenden nachfragen?!
Wer regt sich dann noch über Fibronil in Eiern auf? :pillepalle:

Tierschutzgesetz bzw. Arzneimittelgesetz sind aber bekannt oder? Is' ne klare Ordnungswidrigkeit - bei Wiederholung bereits eine Straftat.
Zuletzt geändert von mmoe am 7. August 2017, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Alt: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon STC » 7. August 2017, 14:29

mmoe hat geschrieben:Na ja: Jeder ist seines Glückes Schmied, aber nicht jeder Schmied hat Glück!

Tobi hat geschrieben:Aber wen interessieren bei Bienenmedikamenten schon Zulassungen... :roll:


Mich. Ganz einfach. Und wenn ich auch der einzige sein sollte. Das ist eine Grundsatzfrage.

Jeder regt sich auf, dass die Felder mit Gift behandelt werden, Autos einen zu hohen Schadstoffe aufweisen und und und ...

Worauf ich hinaus möchte: Wenn ich öffentlich ein Video bereitstelle, in dem ein möglicherweise nicht zugelassener Verdunster und eine NICHT
zugelassene 85-prozentige Ameisensäure verwendet wird ... - darf man wohl mehr als kritisch nach dem geistigen Zustand des Betreffenden nachfragen?!
Wer regt sich dann noch über Fibronil in Eiern auf? :pillepalle:

Tierschutzgesetz ist aber bekannt oder? Is' ne klare Ordnungswidrigkeit - bei Wiederholung bereits eine Straftat.


jemand der ameisensäure (das ist der selbe stoff der zugelassen ist! - nur die Applikationsform ist minimal anders) verdunsten lässt ist natürlich gleichzusetzen mit einem Agrarökonom der ganze Landstriche vergiftet! ja ne ist klar!

Hirn einschalten und die Dinge differenziert betrachten gibt es für den Deutschen halt nicht wenn es um die Einhaltung willkürlich getroffener Regelungen geht!
STC
 
Beiträge: 70
Registriert: 9. Oktober 2016, 19:17

Re: Alt: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon mmoe » 7. August 2017, 15:09

STC hat geschrieben:jemand der ameisensäure (das ist der selbe stoff der zugelassen ist! - nur die Applikationsform ist minimal anders) verdunsten lässt ist natürlich gleichzusetzen mit einem Agrarökonom der ganze Landstriche vergiftet! ja ne ist klar!

Hirn einschalten und die Dinge differenziert betrachten gibt es für den Deutschen halt nicht wenn es um die Einhaltung willkürlich getroffener Regelungen geht!


Du brauchst mich nicht herablassend zu kommentieren. Bringt keiner Seite etwas.

Wir diskutieren nicht über ad usum veterinarium AS vs technischer AS.
Ich bin Chemielehrer und durchaus in der Lage diesen Unterschied zu erkennen. Ich setze auch nichts gleich, sondern es geht hier um eine Prinzip: Es gibt
eine klare gesetzliche Richtlinie. Warum kann man sich an diesen kleinen Umstand nicht halten?
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon STC » 7. August 2017, 15:17

ok das erklärt natürlich einiges!

wenns nur ums Prinzip geht sind die ganzen relevanten Aspekte wie (Wirksamkeit und Verträglichkeit) natürlich irrelevant!

eine Diskussion somit wirklich sinnlos!
STC
 
Beiträge: 70
Registriert: 9. Oktober 2016, 19:17

Re: Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon mmoe » 7. August 2017, 15:31

Danke für die Aufklärung. ß)
Viele Grüße
Marco
mmoe
 
Beiträge: 300
Registriert: 1. August 2014, 21:13

Re: Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon bienenbodo » 7. August 2017, 15:56

Liebig schriebt zum Universalverdunster und ähnlichen Verdunstertypen: "Wie bei der Krämerplatte ist bei diesen Applikatoren die Verdunstung vom Füllstand abhängig. Mit der Abgabe von Ameisensäure entleert sich der Applikator und mit der Enleerung sinkt auch die Verdunstungsleistung. Eine gleichmäßige Verdunstung ist somit nicht gewährleistet. Hinzu kommt, dass die Ameisensäure im Trägermaterial während der Behandlung Wasser anzieht und ihre Konzentration absinkt. Auch das sorgt dafür, dass die Verdunstungsleistung abnimmt." Dies zur Wirksamkeit. Bei der Vertäglichkeit gilt ähnlich wie bei anderen Formen der "Schockbehandlung": eher schwierig zu handeln, Schäden wahrscheinlicher als bei anderen Verdunstern...
bienenbodo
 
Beiträge: 17
Registriert: 1. Mai 2016, 11:58

Re: Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon summserum » 7. August 2017, 16:35

Ich verstehe nicht, wozu die Einstellung der Lochgröße dienen soll. Die Ameisensäure hat einen temperaturabhängigen Dampfdruck. Daraus folgt, dass der Ameisensäuredampf durch ein kleines Loch genauso wie durch ein großes Loch in die Beute wandert. Strömungstechnische Gesichtspunkte fallen doch bei dem bisschen Dampf unter den Tisch. Im Grunde würde ein Schwammtuch mit gleicher Verdunstungsfläche wie das Schaumstoffmaterial im Dispenser vergleichbar wirken. Dann wären 70 ml eine knackige Dosis.
Irrlehren bekämpfen bringt keinen Gewinn - es schadet nur (Konfuzius 551 - 479 v. Chr.)
Halte dich an die, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben (Dalai Lama)
summserum
 
Beiträge: 61
Bilder: 1
Registriert: 7. Dezember 2014, 21:32
Wohnort: Großraum Stuttgart 500m über n.N

Re: Neu: Ameisensäurebehandlung mit Universalverdunster

Beitragvon waldimker » 7. August 2017, 20:50

[;o)
Dieses Forum wird bald abgeschaltet. Wir starten ein neues, wo wir User uns neu sammeln können. URL: http://dreilichs.de/if/
waldimker
 
Beiträge: 2512
Bilder: 55
Registriert: 3. Juni 2014, 20:46
Wohnort: mitten im Schwarzwald / Kraichgau (beides Ba-Wü)


Zurück zu Varroa-Konzept

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste